Nachgekocht: Spaghettipizza mit Tomaten und Rucola (leicht modifiziert)

Als Petra vor gut einer Woche diese Spaghettipizza mit Tomaten und Rucola in ihrem Blog einstellte, schrieb sie unter anderem "es darf experimentiert werden".

Optisch und von den Zutaten her lag diese Spaghettipizza so auf meiner Wellenlänge, dass ich sie sofort nachbasteln musste und dabei habe ich ein klein wenig versucht zu experimentieren.

Ich habe braune Champignons zusammen mit Shiitake-Pilzen klein gewürfelt und zusammen mit ein wenig Bacon und einer klein geschnittenen Zwiebel – gewürzt mit Salz und Pfeffer – angebraten. Ganz zum Schluss habe ich noch eine klein gewürfelte Tomate zu der Mischung gegeben, um das Ganze ein wenig saftiger zu bekommen.

An Stelle von gekochtem Schinken habe ich Bacon in Streifen geschnitten und als Käse halb Büffelmozarella und halb Fetakäse genommen.

Das Endergebnis war zwar optisch nicht halb so ansprechend wie bei Petra, da ich keine geeignete Pfanne hatte, um die 'Pizza' im Stück auf einen Teller zu bekommen, aber geschmacklich war die 'Pizza' saftig und schön würzig = leckere Alltagsküche, die es bei uns noch häufiger geben wird.

Danke, liebe Petra, für die tolle Inspiration und die Vorschläge fürs Experimentieren! 

Konny von Küchentheater hat das Gericht auch schon nachgekocht.

Spaghettipizza mit Tomaten und Rucola (Vorbereitung)

Leider bekomme ich bei uns nirgends so zarte Rucolablättchen wie Petra sie hatte; das, was man bei uns auf dem Dorf als Rucola bekommt, ist schon extrem derb. 🙁

Spaghettipizza mit Tomaten und Rucola

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Spaghettipizza mit Tomaten und Rucola
Kategorien: Nudel, Gemüse
Menge: 2 Personen

Zutaten

200 Gramm   Spaghetti; gekocht und abgetropft
1 Essl.   Öl
2     Eier
      Salz
      Pfeffer
35 Gramm   Geriebener Bergkäse (P: Gruyere/Parmesan)(Eva:
      — Bergkäse)
75 Gramm   Gekochter Schinken (Eva: 1 Packung Bacon)
80 Gramm   Braune Champignons (Eva: zusätzlich)
80 Gramm   Shiitake Pilze (Eva: zusätzlich)
1     Zwiebel (Eva: zusätzlich)
5     Tomaten (P: mehr wären besser)(Eva: eine 6.
      — Tomate kleingewürfelt)
125 Gramm   Büffelmozzarella (oder Feta) (Eva: halb
      — Büffelmozzarella, halb Feta)
  Etwas   Rucola

Quelle

  modifiziert nach
  Bayern3 Was koch ich heute
  Bettina aus Ohlstadt in Oberbayern
  Erfasst *RK* 28.06.2013 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Das Öl in einer ofenfesten Pfanne, für die ein Deckel existiert, erhitzen. Die Spaghetti darin schwenken.

Den Backofen auf 220°C vorheizen.

(Eva extra): Zwiebel klein schneiden/würfeln, Pilze würfeln und 1/3 des Bacons sowie 1 Tomate ebenfalls würfeln. Alles zusammen in ein wenig Öl anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Eier mit einer Gabel verquirlen, den Käse dazugeben und würzen; ebenfalls die Pilz-/Bacon-/Tomatenmischung dazugeben. Die Mischung über die Spaghetti gießen, durchmischen und zugedeckt etwa 10 Minuten bei nicht zu starker Hitze stocken lassen.

Schinken (Eva: Bacon) und Tomaten in Streifen schneiden. Zuerst den Schinken, dann die Tomaten auf die Spaghetti geben, nochmal salzen und pfeffern.

Mozarella (oder Feta) würfeln und darauf verteilen. (Eva: halb/halb)

Die Pfanne in den Backofen schieben und alles etwa 15-20 Minuten überbacken, bis der Käse leicht gebräunt ist. Rucola drüberstreuen und servieren.

Anmerkung Petra: ich hab meine Woll-Pfanne verwendet, bei der man den Griff abnehmen kann. Mit mehr Tomaten wäre es etwas saftiger (oder einen Tomatensalat dazu machen), an sich aber prima, schnelle Alltagsküche.

=====

 

Spaghetti-Erbsen-Carbonara

Deichrunner's Küche meldet sich wieder zurück – nach einem wunderschönen 14-tägigen Toskana-Urlaub und einer direkt darauf folgenden hartnäckigen Sommergrippe.

Der Urlaubsbericht folgt – irgendwie fehlte mir bisher die Zeit mich mit den Fotos zu beschäftigen.

Aber passend zu Italien gibt es heute mal wieder ein schnelles Pastagericht – Spaghetti-Erbsen-Carbonara - gut für schnelle Feierabendküche und dabei noch sehr lecker!

Spaghetti-Erbsen-Carbonara

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Spaghetti-Erbsen-Carbonara
Kategorien: Pasta, Ersen, Speck
Menge: 2 Portionen

Zutaten

100 Gramm   Durchwachsener Speck
1 klein.   Zwiebel
3 Stiele   Minze
50 ml   Milch
150 ml   Schlagsahne
2     Eier (Kl. M)
      Salz
      Pfeffer
180 Gramm   Spaghetti
250 Gramm   TK-Erbsen
1 Essl.   Öl
3 Essl.   Ital. Hartkäse, gerieben (z. B. Pecorino)

Quelle

  essen&trinken – Für jeden Tag
  Erfasst *RK* 15.02.2012 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Speck in Streifen schneiden. Zwiebel fein würfeln. Blätter von der Minze grob zupfen. Milch, Schlagsahne und Eier verquirlen. Mit 1 Prise Salz und Pfeffer würzen.

Spaghetti in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung garen. Erbsen 2 Min. vor Ende der Garzeit unterrühren und mitgaren. Inzwischen Öl in einer Pfanne erhitzen und den Speck darin knusprig braten. Zwiebeln zugeben und 2 Min. mitbraten.

Nudeln und Erbsen abgießen, in der Pfanne mit der Speckmischung mischen und von der Kochstelle ziehen. Eiersahne sofort zugießen, mit den heißen Nudeln mischen und leicht erwärmen, bis die Sauce gebunden ist. Spaghetti-Erbsen-Carbonara mit Minze und ital. Hartkäse bestreut servieren.

=====

 

Spaghetti mit Pfifferling-Carbonara

Weiter geht's hier mit einfachen, schnellen Rezepten, die aber trotzdem lecker schmecken.

Und genau diese beiden Vorgaben – lecker und schnell zubereitet – erfüllen die Spaghetti mit Pfifferling-Carbonara.

 

Spaghetti mit Pfifferling-Carbonara

 

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Spaghetti mit Pfifferling-Carbonara
Kategorien: Pasta, Pfifferlinge, Speck
Menge: 2 Portionen

Zutaten

1     Zwiebel
50 Gramm   Durchwachsener Speck
1/2 Bund   Petersilie
200 Gramm   Pfifferlinge
150 ml   Schlagsahne
2     Eier
      Salz
      Pfeffer
20 Gramm   Parmesan (frisch gerieben)
3 Essl.   Öl
200 Gramm   Spaghetti
8     Basilikumblätter

Quelle

  essen&trinken – Spezial – Italien
  Erfasst *RK* 07.08.2011 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Zwiebeln und Speck fein würfeln. Petersilienblätter fein hacken. Pfifferlinge putzen, kurz in stehendem Wasser waschen, abtropfen lassen und auf Küchenpapier trocken tupfen. Sahne mit Eiern, Salz, Pfeffer, Parmesan und Petersilie verquirlen.

Inzwischen das Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Pfifferlinge darin bei starker Hitze anbraten. Zwiebeln und Speck zugeben und alles braten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Spaghetti bissfest garen, in einem Sieb abgießen, dabei 50 ml Nudelwasser auffangen. Nudeln, Nudelwasser, Eiermischung und Pfifferlinge zurück in den Nudeltopf geben und gut verrühren. Alles ganz leicht erhitzen, bis die Masse knapp gestockt ist. Mit zerrupften Basilikumblättern und grob gemahlenem Pfeffer auf Tellern anrichten.

=====

Spaghetti alla carbonara

Keine Lust zum Einkaufen, aber gewaltigen Hunger – da bietet sich eines der Lieblingsgerichte unseres Jüngsten an, das er sich häufig gewünscht hat, als er noch zu Hause wohnte: Spaghetti alla cabonara!

Ich hatte heute nicht mal mehr genug Spaghetti im Haus, also mussten dünne Linguine herhalten – hat aber dem Geschmack keineswegs geschadet.

Spaghetti alla carbonara 

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Spaghetti alla carbonara
Kategorien: Nudeln, Sahne, Speck
Menge: 2 Portionen

Zutaten

200 Gramm   Spaghetti
50 Gramm   Geräucherter Bauchspeck, gewürfelt
1 Essl.   Olivenöl
2     Eier
2 Essl.   Sahne
4 Essl.   Parmesan, gerieben
      Salz
      Pfeffer
20-30 Gramm   Parmesan, gerieben

Quelle

  Eigenes Rezept
  Erfasst *RK* 13.09.2009 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Spaghetti nach Packungsanleitung bissfest garen.

In der Zwischenzeit Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und den Speck darin anbraten.

Eier in einer Schüssel verquirlen, Sahne und die 4 El Parmesan dazugeben und mit wenig Salz und etwas mehr Pfeffer würzen.

Spaghetti abgießen und abtropfen lassen, in der Pfanne mit dem Speck
mischen, beides dann unter die Eiersahne mischen und mit dem geriebenen
Parmesan sofort auf heißen Tellern servieren.

=====