Pflaumen-Rahmtorte

Monatlicher Blog-Event bei Low Budget Cooking: Kleine Kuchen

Wenn einmal etwas einigermaßen gelingt, wird Frau gleich übermütig und muss sich noch einmal an eine kleine Mini-Torte wagen. 😉

Diese 'Torte' ist aber mit Hefeteig – sogar mit einem Mandelhefeteig, was ich vorher noch nie gegessen und gebacken hatte. So war ich doch einigermaßen skeptisch, was das Ergebnis anbelangte, wurde aber positiv überrascht: die Pflaumen-Rahmtorte schmeckt in der Kombination mit dem Mandelhefeteig und der fruchtigen Füllung wunderbar.

Wer Kuchen lieber recht süß mag, sollte vielleicht ein wenig mehr Zucker verwenden; für mich war die Zuckermenge aber genau richtig.

Somit ist dies ein weiterer Beitrag von mir fürs Kleine Kuchen – Event der Hedonistin.

Pflaumen-Rahmtorte

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Pflaumen-Rahmtorte
Kategorien: Backen, Pflaumen
Menge: 18 Er Springform

Zutaten

H HEFETEIG
125 Gramm   Mehl
50 Gramm   Süße Mandeln, gemahlen
      Zitronenabrieb
20 Gramm   Zucker
1 Prise   Salz
8 Gramm   Hefe
75 ml   Milch
25 Gramm   Butter
1     Eigelb
H BELAG
500 Gramm   Pflaumen
50 Gramm   Mandeln, gesplittert
H GUSS
100 Gramm   Schlagsahne
1     Eier
10 Gramm   Speisestärke
20 Gramm   Zucker
      Zitronenabrieb
1 Prise   Zimt
H DEKORATION
1/2 Beutel   Pistazien gehackt
50 Gramm   Puderzucker

Quelle

  Aus dem Internet: www.schwartau.de
  Erfasst *RK* 22.10.2005 von
  Uwe F. W. Ewert

Zubereitung

1. Mehl, gemahlene Mandeln, Zitronenabrieb, Zucker, Salz und Hefe
mischen. Die lauwarme Milch, weiche Butter und Ei zufügen. Mit den
Knethaken des Handrührgerätes solange rühren, bis sich der Teig vom
Schüsselrand löst. Den Teig mit einem Geschirrtuch abdecken und an
einem warmen Ort ca. 40 Minuten gehen lassen.

2. Inzwischen die Pflaumen waschen und entsteinen. Hefeteig nochmals
gut durchkneten. Den Teig in eine am Boden mit Backpapier ausgelegte
Springform ( Ø 18 cm) füllen. Pflaumen auf den Hefeteig geben und mit
den gesplitterten Mandeln bestreuen.Abgedeckt nochmals 20 Minuten gehen
lassen.

3. Die Zutaten für den Guß verrühren und über die Pflaumen gießen.
Im vorgeheizten Backofen auf der zweiten Schiene von unten
backen(Temperatur und Dauer siehe unten). Den Springfomrand vorsichtig
lösen und die Torte auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

4. Mit gehackten Pistazien bestreuen und mit Puderzucker bestäuben. Nach Belieben geschlagene Sahne dazu servieren.

– Beheizung:

– E-Herd: 190°
– Umluft: 175°
– Gas: Stufe 3

– Backzeit: 1:00 h

=====

Joghurt-Muffins mit Pflaumen

Von diversen Backaktionen mit Pflaumen in den letzten Tagen war noch eine kleinere Menge Pflaumen übrig, die verarbeitet werden musste.

Normalerweise backe und esse ich nicht sonderlich gerne Muffins, ohne einen richtigen Grund dafür nennen zu können – meist sind sie mir ein wenig zu trocken gewesen.

Heute hab ich mich aus Zeitgründen und weil die Pflaumenmenge nur klein war mal wieder an Muffins 'gewagt'. Dass ich sie schon lange nicht mehr gebacken habe, kann man schon daran erkennen, dass ich zu wenig Teig in die einzelnen Förmchen gegeben habe – ich hätte mal dem Rezept vertrauen sollen, die Menge wäre richtig gewesen…na, dann eben nächstes Mal!

Denn diese Muffins wird es in der derzeitigen Pflaumen-Saison bestimmt nochmals geben, so wunderbar saftig wie die sind.

Pflaumen-Muffins 

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Joghurt-Muffins mit Pflaumen
Kategorien: Muffins, Joghurt, Pflaumen
Menge: 12 Stück

Zutaten

500 Gramm   Pflaumen
250 Gramm   Mehl
1/2 Pack.   Backpulver
1 Prise   Salz
125 Gramm   Zucker
2     Eier (Größe M)
75 ml   Öl
150 Gramm   Sahne-Joghurt
1     Unbehandelte Orange; Schale und Saft
24     Papiermanschetten

Quelle

  Lecker.de
  Erfasst *RK* 11.09.2009 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Pflaumen waschen, putzen und vierteln, dabei entsteinen.

Mehl, Backpulver, Salz und Zucker in einer großen Rührschüssel mischen.

Eier, Öl, Joghurt, Orangenschale und 5 Esslöffel Saft verquirlen und
mit einem Löffel kurz unter das Mehl rühren, bis alles gerade verrührt
ist (der Teig soll nicht geschmeidig sein). Pflaumen unterheben.

In jede Mulde einer Muffin-Form (12 Mulden) 2 Papiermanschetten legen. Teig hineinfüllen.

Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe
2) 25-30 Minuten goldbraun backen. Auf einem Kuchengitter auskühlen
lassen.

Eva: Pflaumen kleingeschnitten; nur die Hälfte des Rezepts gemacht

=====

Pflaumen-Dickmilch-Torte

Monatlicher Blog-Event bei Low Budget Cooking: Kleine Kuchen

Mit dem Torten backen hab ich es ja nicht so, da ist eher Jutta für zuständig; insofern bin ich mit meinem einfachen kleinen Törtchen heute recht zufrieden – für den Anfang ist das doch schon mal was?!

Gestern gebacken und gefüllt, dann die ganze Nacht und den halben Tag im Kühlschrank war sie bei der heutigen Wärme genau richtig als Abkühlung; sie schmeckt herrlich erfrischend, ist nicht süß (Süßschnäbel sollten vielleicht ein klein wenig mehr Zucker verwenden) und wird hier mit Sicherheit wieder gebacken werden.

Und damit es der Hedonistin nicht langweilig wird und sie wieder ein ganz langes Round-up schreiben muss diesen Monat, ist diese kleine Torte ein weiterer Beitrag von mir zum Kleine Kuchen Event, das im Monat September die Pflaumen zum Thema hat…….und ich weiß auch schon, dass das nicht der letzte Beitrag dafür war, denn dafür esse ich alles mit Pflaumen viel zu gerne! :-) 

Pflaumen-Dickmilch-Torte 

Pflaumen-Dickmilch-Torte, angeschnitten

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Pflaumen-Dickmilch-Torte
Kategorien: Torte, Pflaumen, Dickmilch
Menge: 18 Er Springform

Zutaten

2     Eier (Gr.M)
75 Gramm   + 50g Zucker
60 Gramm   Mehl
1/2 Teel.   Backpulver
4 Blätter   Weiße Gelatine
400 Gramm   Pflaumen
250 Gramm   Dickmilch
100 Gramm   + 100g Schlagsahne
      Evtl. Minze zum Verzieren (Eva: weggelassen)
      Backpapier

Quelle

  nach
  Kleine Kuchen Sammlung aus CK
  Erfasst *RK* 08.09.2009 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Eine Springform (18cm) am Boden mit Backpapier auslegen.

Eier trennen. Eiweiß mit 1-2 EL kaltem Wasser steifschlagen. Unter
weiterem Schlagen 75g Zucker einrieseln lassen. Weiterschlagen, bis der
Zucker sich vollständig aufgelöst hat. Eigelb einzeln darunterschlagen.
Mehl und Backpuver mischen, darauf sieben und unterheben.

In die Form streichen und im vorgeheiztem Ofen ( E-Herd: 175°C,
Heißluft: 150°C, Gas: Stufe 2) ca. 25 Min. backen. Boden aus der Form
lösen, Backpapier abziehen und auskühlen lassen.

Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Pflaumen putzen, waschein, entsteinen und – bis auf 1-2 Pflaumen – kleinschneiden.

Dickmilch und 50g Zucker verrühren. Gelatine ausdrücken und bei
milder Hitze aflösen. Erst etwas Dickmilch unterrühren, dann unter die
übrige Dickmilch rühren. Dickmilch kaltstellen bis sie zu gelieren
beginnt.

100g Sahne steif schlagen. Sahne, klein geschnittene Pflaumen unter
die Dickmilch heben. Biskuit waagerecht durchschneiden. Den
Springformrand um den unteren Boden legen. Pflaumencreme darauf
streichen. 2.Boden darauf legen. Torte ca.5 Stunden kalt stellen. (Eva:
über Nacht und halben Tag)

Übrige Pflaume in Spalten schneiden. 100g Sahne steif schlagen und
in einen Spritzbeutel mit Sternentülle füllen. Torte mit Sahne,
Pflaumenspalten und Minze verzieren.

Eva: Torte oben dünn mit Sahne bestrichen, keine Verzierung mit Spritzbeutel gemacht und Minze weggelassen, da keine zur Hand

=====

Schokoladencrespelle mit Mascarpone-Mandelcreme und Pflaumen

Wenn man so auf der Suche nach Pflaumenrezepten ist (diesen Monat Thema bei der Hedonistin), stößt man auf allerlei interessante Rezepte! 😉

Crespelle mit Schokolade oder besser gesagt: Schokoladencrespelle….als ich das Rezept gesehen habe, war sofort klar, dass ich das testen muss – sind doch im Hause Deichrunner Crespelle/Pfannkuchen sehr beliebt.

Hier wurde es als süßes Hauptgericht gegessen (aber nur die Hälfte des unten stehenden Rezeptes), aber ich kann mir die Schokoladencrespelle mit Mascarpone-Mandelcreme und Pflaumen auch wunderbar als Dessert vorstellen.

Eines ist natürlich klar: ein Leichtgewicht ist dieses Gericht nicht, aber man kann ja entsprechend weniger davon essen! 🙂

Schokoladencrespelle mit Mascarpone-Mandelcreme und Pflaumen 

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Schokoladencrespelle mit Mascarpone-Mandelcreme und Pflaumen
Kategorien: Pfannkuchen, Schkolade, Mascarpone, Pflaumen
Menge: 8 Crespelle

Zutaten

H FÜR FÜLLUNG UND KOMPOTT
500 Gramm   Pflaumen oder Zwetschgen
80 ml   Rotwein
1 1/2 Essl.   Brauner Zucker
1 Essl.   Ingwerkonfitüre
1 gestr. EL   Speisestärke
50 Gramm   Mandelblättchen
1 1/2 Essl.   Zucker
250 Gramm   Mascarpone
75 ml   (10 EL) Milch
H FÜR DIE CRESPELLE
150 Gramm   Mehl
1 Prise   Salz
2     Eier
300 ml   Milch
1 Essl.   Zucker
50 Gramm   Zartbitterkuvertüre
      Butterschmalz zum Braten
      Puderzucker

Quelle

  Stern 2002/44
  "Pfannkuchen – Mordsmässig lecker"
  Erfasst *RK* 12.11.2005 von
  Uwe F. W. Ewert

Zubereitung

1. Pflaumen oder Zwetschgen waschen, halbieren, entsteinen und mit
Rotwein und Zucker 5 Minuten zugedeckt kochen. Die Ingwerkonfitüre
unterrühren. Die Speisestärke mit 2 EL kaltem Wasser glatt rühren und
das Kompott damit binden. Abkühlen lassen.

2. Die Mandelblättchen in der Pfanne ohne Fett goldbraun rösten, 2-3
EL davon abnehmen und beiseite stellen. Die übrigen Mandelblättchen in
der heißen Pfanne mit 1 EL Zucker bestreuen, rasch vermischen und kurz
karamellisieren. Mandeln sofort auf einen Teller geben und erkalten
lassen. Die karamellisierten Mandeln zerdrücken. Mascarpone mit Milch
und 1/2 EL Zucker glatt rühren und kalt stellen. Kurz vor dem Füllen
der Crespelle die Mandelmasse daruntermischen.

3. Das Mehl mit Salz in eine Schüssel sieben. Eier, Milch und Zucker
verquirlen und langsam unter das Mehl rühren. Den Teig 30 Minuten ruhen
lassen. Die Kuvertüre im heißen Wasserbad schmelzen und vom Herd
nehmen. Erst etwas Teig unter die Kuvertüre rühren und diese Mischung
dann unter den Teig rühren.

4. Etwas Butterschmalz in einer beschichteten Pfanne (28 cm
Durchmesser) erhitzen. Aus dem Teig nach und nach dünne Pfannkuchen
darin braten, herausnehmen und abkühlen lassen. Jeden Pfannkuchen mit 1
gehäuften EL Mascarpone bestreichen und aufrollen. Die Rollen leicht
mit Puderzucker und mit Mandelblättchen bestreuen. Mit Pflaumenkompott
servieren.

Zubereitung: 50 Minuten (+ Ruhezeit)

Erika Casparek-Türkkan

Eva: für 2 Personen halbe Rezeptmenge zubereitet

=====

Zwiebeltarte mit Pflaumen

Monatlicher Blog-Event bei Low Budget Cooking: Kleine Kuchen

Neuer Monat = neues Thema für das Kleine Kuchen – Eventdie Hedonistin möchte diesen Monat kleine Kuchen mit Zwetschgen (aber es dürfen – zum Glück – auch Pflaumen sein :-)!).

Mir stand der Sinn aber nicht nach Süßem und da sie pikante Kuchen nicht ausgeschlossen hat, wird mein erster Beitrag in diesem Monat eine Zwiebeltarte mit Pflaumen sein – die ich nach kurzer Suche in meiner Rezeptdatenbank gefunden habe. 

Im Endeffekt ist es doch keine richtig pikante Tarte geworden, denn zuerst werden die Pflaumen karamellisiert und anschließend die Zwiebeln sehr lange in dem Butterkaramell gedünstet, so dass auch sie einen süßlichen Geschmack annehmen.

Die Zwiebeln und die Pflaumen harmonieren wunderbar und stellen ein Geschmackshighlight dar, welches man mit einem leichten Weißwein genossen – vielleicht – noch verstärken könnte.

Mengenmäßig ist die kleine Tarte für zwei Personen vollkommen ausreichend.

Zwiebeltarte mit Pflaumen 

Zwiebeltarte mit Pflaumen - angeschnitten 

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Zwiebeltarte mit Pflaumen
Kategorien: Tarte, Zwiebeln, Pflaumen
Menge: 2 Personen

Zutaten

900 Gramm   Zwiebeln
10     Bohnenkrautblättchen
250 Gramm   Pflaumen oder Zwetschgen
25 Gramm   Zucker
25 Gramm   Butter
270 Gramm   Blätterteig (6 Scheiben à 45 g)
      Rotweinessig
      Salz und Pfeffer
      Eigelb zum Bepinseln

Quelle

  WDR – Neugier genügt vom 10.09.2003
  Dumaines Kochtipps
  Erfasst *RK* 17.07.2007 von
  Ulli Fetzer

Zubereitung

Die Zwiebeln schälen, längs halbieren und quer in dünne Streifen
schneiden, die Pflaumen waschen, längs halbieren und entkernen. Den
Zucker mit etwas Wasser in einem Topf mit schwerem Boden bei mittlerer
Hitze langsam erhitzen und solange karamellisieren lassen, bis er
goldbraun geworden ist. Dann die Butter zugeben (Vorsicht, das kann
heiß spritzen) und die Pflaumen dazugeben, alles kräftig rühren, bis
sich der Karamell aufgelöst hat, und die Pflaumen solange sanft köcheln
lassen bis ihr Saft verdunstet ist und sie etwas verschrumpelt aussehen.

Die Pflaumen herausnehmen, den flüssigen Butterkaramell in einen
Topf mit großem Durchmesser gießen und darin die Zwiebel gründlich
verrühren, salzen, pfeffern und bei offenem Topf solange bei Hitze
dünsten bis die Zwiebel sehr weich und etwa auf ein Drittel ihres
Volumens eingekocht sind.

In der Zwischenzeit die Blättchen des Bohnenkrauts von den Stielen
zupfen und sehr fein hacken, dann gründlich unter die Zwiebeln mischen,
das Ganze mit etwas Rotweinessig abschmecken, die Flüssigkeit verkochen
lassen und alles ganz abkühlen lassen.

Den Blätterteig aus der Packung nehmen, die rechteckigen Stücke
einzeln auf einem Brett auslegen und auftauen lassen. Zwei Drittel
dieser Stücke auf einer mit Mehl ausgestreuten Fläche so nebeneinander
anordnen, dass sich die Ränder leicht überlappen, und diese Stellen mit
etwas Wasser befeuchten, damit sie besser kleben. Jetzt den Blätterteig
gleichmäßig auf die Größe einer Tarteform (mit 20 cm
Durchmesser)ausrollen. Die kalten Pflaumen gleichmäßig darauf
verteilen, dann die kalten Zwiebeln darüber streuen. Aus dem restlichen
Blätterteig eine Teigplatte als Deckel ausrollen, diese Platte über die
Tarte legen und die Ränder mit dem unteren Teig gut zusammendrücken, in
die Mitte des Deckels ein kleines Loch von etwa 2 cm Durchmesser
schneiden. Mit verquirltem Eigelb einpinseln.

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen und die Zwiebeltarte in etwa 30
Minuten goldbraun fertig backen. Herausnehmen, etwa 5 Minuten ruhen
lassen und servieren.

=====