Muffins mit Heidelbeeren sowie Muffins mit Trauben und Walnüssen

Wir sind beide nicht so die Muffin-Fans.

Aber dann dachte ich neulich: wenn man im Sommer öfters draußen unterwegs ist, dann wären Muffins als Proviant doch gar nicht so schlecht und für den Mitgenießer hin und wieder eines mit zur Arbeit….Rezept gesucht und fündig geworden bei Lafer. Er macht den Teig nämlich mit Butter anstelle von Speiseöl, weil sie (Zitat) "so luftiger und lockerer werden und auch schmackhafter sind. Und mit meiner Spezialvariante "Obst in den Bauch" bleiben die Muffins schön saftig"

Die Butter-anstatt-Öl-Variante fand ich interessant und "Obst in den Bauch" leuchtete mir ein.

Nach dem ersten Probieren war dann klar: der große Meister hat natürlich recht – diese Muffins sind wunderbar locker, das meiste Obst ist in den Muffins und dadurch sind sie sehr saftig.

Ich habe direkt zwei seiner vorgestellten Varianten gebacken – Muffins mit Heidelbeeren und Muffins mit Trauben und Walnüssen; also jeweils nur die Hälfte des in den Rezepten angegeben Teigs und Obsts verwendet und somit 6 Muffins von jeder Sorte erhalten.

Sie lassen sich prima einfrieren und schmecken aufgetaut wie frisch gebacken.

Muffins roh von oben

IMG_5839a

IMG_5858a

 

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Muffins mit Heidelbeeren
Kategorien: Muffins, Heidelbeeren
Menge: 12 Stck

Zutaten

1     Vanilleschote
180 Gramm   Butter
150 Gramm   Feinster Kristallzucker
3     Zimmerwarme Eier (Größe M)
300 Gramm   Mehl
2 Teel.   Backpulver
1/2 Teel.   Salz
225 ml   Milch
250 Gramm   Heidelbeeren
3-4 Essl.   Brauner Zucker
12     Papierförmchen für Muffins

Quelle

  aus
  Der große Lafer – Backen
  Erfasst *RK* 22.08.2013 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Alle Zutaten abwiegen und bereitstellen. Den Backofen auf 180°C (Ober-/Unterhitze)vorheizen. Die Papierförmchen in die Vertiefungen des Muffinblechs setzen.

Die Vanilleschote längs aufschlitzen und das Mark mit dem Messerrücken herauskratzen.

Butter, Vanillemark und Zucker in einer Schüssel mit den Quirlen des Handrührgeräts in etwa 5 Minuten schaumig rühren.

1 Ei dazugeben und etwa 1 Minute unter die Butter-Zucker-Masse rühren. Mit den übrigen Eiern ebenso verfahren.

Mehl, Backpulver und Salz in einer Schüssel mischen. Die Mehlmischung in einem feinen Sieb über die Eier-Butter-Masse sieben und mit einem Teigschaber unter die Ei-Butter-Masse heben. Die Milch dazugießen und alles zu einem glatten Teig verrühren.

Die Papierförmchen jeweils zur Hälfte mit Teig füllen. Die Heidelbeeren darauf verteilen und übrigen Teig daraufgeben. Den Teig mit 3-4 El braunem Zucker bestreuen.

Im heißen Ofen auf der unteren Schiene in 20-25 Minuten goldbraun backen.

=====

 

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Muffins mit Trauben und Walnüssen
Kategorien: Muffins, Trauben, Walnüsse
Menge: 12 Stck

Zutaten

1     Vanilleschote
180 Gramm   Butter
150 Gramm   Feinster Kristallzucker
3     Zimmerwarme Eier (Größe M)
300 Gramm   Mehl
2 Teel.   Backpulver
1/2 Teel.   Salz
225 ml   Milch
250 Gramm   Kleine, kernlose weiße und blaue Weintrauben
      — (Eva: nur weiße)
50 Gramm   Walnusskerne
3-4 Essl.   Brauner Zucker
12     Papierförmchen für Muffins

Quelle

  aus
  Der große Lafer – Backen
  Erfasst *RK* 22.08.2013 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Alle Zutaten abwiegen und bereitstellen. Den Backofen auf 180°C (Ober-/Unterhitze)vorheizen. Die Papierförmchen in die Vertiefungen des Muffinblechs setzen.

Die Vanilleschote längs aufschlitzen und das Mark mit dem Messerrücken herauskratzen.

Butter, Vanillemark und Zucker in einer Schüssel mit den Quirlen des Handrührgeräts in etwa 5 Minuten schaumig rühren.

1 Ei dazugeben und etwa 1 Minute unter die Butter-Zucker-Masse rühren. Mit den übrigen Eiern ebenso verfahren.

Mehl, Backpulver und Salz in einer Schüssel mischen. Die Mehlmischung in einem feinen Sieb über die Eier-Butter-Masse sieben und mit einem Teigschaber unter die Ei-Butter-Masse heben. Die Milch dazugießen und alles zu einem glatten Teig verrühren.

Weintrauben waschen, abtropfen lassen, abzupfen und halbieren. Walnusskerne grob hacken.

Die Papierförmchen jeweils zur Hälfte mit Teig füllen. Die Weintrauben und Walnüsse darauf verteilen und übrigen Teig daraufgeben. Den Teig mit 3-4 El braunem Zucker bestreuen.

Im heißen Ofen auf der unteren Schiene in 20-25 Minuten goldbraun backen.

=====

 

 

Orangen-Dattel-Küchlein

Ein wenig hinke ich momentan der Zeit ein bisschen hinterher, aber das kann ja nur wieder besser werden! 😉

Das ist auch der Grund, warum diese Orangen-Dattel-Küchlein erst heute in den Blog kommen, obwohl sie schon im November fürs Kleine-Kuchen-Event der Hedonistin mit dem Theme Nüsse gebacken worden waren.

Ich fand diese Küchlein, Muffins oder wie auch immer man sie nennen mag, schön saftig und nicht zu süß; wobei ich mir bei einem erneuten Backen das Belegen mit den Marzipankartoffelhälften sparen werde, denn die passen da überhaupt nicht dazu – viel besser passen Walnusshälften.

Orangen-Dattel-Küchlein 

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Orangen-Dattel-Küchlein
Kategorien: Muffins, Nüsse, Orange
Menge: 12 Stück

Zutaten

6     Datteln
100 Gramm   Walnusskerne
      Fett für die Förmchen
250 Gramm   Mehl
2 1/2 Teel.   Backpulver
1/2 Teel.   Natron
1 Teel.   Zimt
1 Essl.   Abgeriebene Bio-Orangenschale
1     Ei
150 Gramm   Brauner Zucker
1 Pack.   Vanillezucker
80 ml   Sonnenblumenöl
175 Gramm   Buttermilch
1/4 Ltr.   Orangensaft
2-3 Essl.   Orangenmarmelade
6     Marzipankartoffeln *
2-3 Essl.   Puderzucker

Quelle

  aus dem WWW
  Erfasst *RK* 22.01.2010 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Datteln entsteinen. Nüsse und Datteln hacken. 12 Briocheförmchen oder 1 Muffinbackblech mit 12 Mulden fetten.

Ofen vorheizen (E-Herd: 200°C/Umluft: 175°C/Gas: Stufe 3).

Mehl, Backpulver, Natron, Zimt und Orangenschale mischen. Ei in
einer Rührschüssel verquirlen. Zucker, Vanillezucker, Öl, Buttermilch
und Orangensaft kurz unterrühren. Mehlmischung zugeben und nur so lange
mit einem Kochlöffel unterrühren, bis alles verrührt ist. Teig in die
Förmchen bzw Mulden verteilen und im heißen Backofen 20-25 Minuten
backen.

Küchlein 5-10 Minuten in den Förmchen bzw Mulden abkühlen lassen,
dann herauslösen und auskühlen lassen. Marmelade glatt rühren und die
Küchlein damit bestreichen. Marzipankartoffeln halbieren und
daraufkleben. Dick mit Puderzucker bestäuben.

*Anmerkung Eva: nur teilweise mit den Marzinpankartoffelhälften belegt (war mir zu süß), den Rest mit Walnusshälften belegt

=====

Joghurt-Muffins mit Pflaumen

Von diversen Backaktionen mit Pflaumen in den letzten Tagen war noch eine kleinere Menge Pflaumen übrig, die verarbeitet werden musste.

Normalerweise backe und esse ich nicht sonderlich gerne Muffins, ohne einen richtigen Grund dafür nennen zu können – meist sind sie mir ein wenig zu trocken gewesen.

Heute hab ich mich aus Zeitgründen und weil die Pflaumenmenge nur klein war mal wieder an Muffins 'gewagt'. Dass ich sie schon lange nicht mehr gebacken habe, kann man schon daran erkennen, dass ich zu wenig Teig in die einzelnen Förmchen gegeben habe – ich hätte mal dem Rezept vertrauen sollen, die Menge wäre richtig gewesen…na, dann eben nächstes Mal!

Denn diese Muffins wird es in der derzeitigen Pflaumen-Saison bestimmt nochmals geben, so wunderbar saftig wie die sind.

Pflaumen-Muffins 

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Joghurt-Muffins mit Pflaumen
Kategorien: Muffins, Joghurt, Pflaumen
Menge: 12 Stück

Zutaten

500 Gramm   Pflaumen
250 Gramm   Mehl
1/2 Pack.   Backpulver
1 Prise   Salz
125 Gramm   Zucker
2     Eier (Größe M)
75 ml   Öl
150 Gramm   Sahne-Joghurt
1     Unbehandelte Orange; Schale und Saft
24     Papiermanschetten

Quelle

  Lecker.de
  Erfasst *RK* 11.09.2009 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Pflaumen waschen, putzen und vierteln, dabei entsteinen.

Mehl, Backpulver, Salz und Zucker in einer großen Rührschüssel mischen.

Eier, Öl, Joghurt, Orangenschale und 5 Esslöffel Saft verquirlen und
mit einem Löffel kurz unter das Mehl rühren, bis alles gerade verrührt
ist (der Teig soll nicht geschmeidig sein). Pflaumen unterheben.

In jede Mulde einer Muffin-Form (12 Mulden) 2 Papiermanschetten legen. Teig hineinfüllen.

Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe
2) 25-30 Minuten goldbraun backen. Auf einem Kuchengitter auskühlen
lassen.

Eva: Pflaumen kleingeschnitten; nur die Hälfte des Rezepts gemacht

=====