Kürbis-Hack-Pfanne

Vom Kürbisbrot war noch Kürbis übrig, der auf seine Verwendung wartete.

Schnell ein Rezept gesucht, das auch Campingtauglich ist und los ging's. Das Hackfleisch wurde unterwegs eingekauft, der Kürbis, die Dosentomaten und Gewürze waren von zu Hause mitgenommen worden – ebenso wie einige Scheiben vom Kürbisbrot.

Zusammen mit dem Schmand ein wunderbar aromatisches Gericht, das es während der Kürbiszeit sicherlich noch einmal geben wird!

Kürbis-Hack-Pfanne

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Kürbis-Hack-Pfanne
Kategorien: Hackfleisch, Kürbis
Menge: 2 Portionen

Zutaten

400 Gramm   Hokkaido-Kürbis
1     Zwiebel
250 Gramm   Hack, gemischt
2 Essl.   Olivenöl
      Salz
      Pfeffer
1 Teel.   Zimt, gemahlen
1 Teel.   Kardamom, gemahlen
1 Teel.   Kreuzkümmel, gemahlen
1 Teel.   Zucker
1 Dose   Pizzatomaten (425 g EW)
2 Essl.   Petersilie, grob gehackt

Quelle

  essen&trinken – Für jeden Tag
  Erfasst *RK* 28.09.2009 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Kürbis putzen, halbieren und Kerne mit einem Löffel entfernen.
Fruchtfleisch mit Schale in kleine Spalten schneiden. Zwiebel würfeln.

Hack portionsweise in einer beschichteten Pfanne in heißem Öl
anbraten. Zwiebeln kurz mitbraten. Mit Salz, Pfeffer, Zimt, Kardamom,
Kreuzkümmel und Zucker würzen.

Tomaten und Kürbisfleisch zufügen. Zugedeckt 15-20 Min. schmoren und
mit Petersilie bestreut servieren. Dazu passt Schmand und knuspriges
Baguette.

Zubereitungszeit: 30 Minuten

Pro Portion: 26 g E, 32 g F, 15 g KH = 460 kcal (1930 kJ)

=====

Afrikanischer Fleischauflauf

Dieses Rezept hat mich direkt ‚angelacht‘ – getrocknete Aprikosen, Zimt und Curry in Verbindung mit einem Hackauflauf, das machte mich neugierig; der Mitesser war recht skeptisch, beim Essen dann aber so begeistert, dass ich aufpassen musste, dass er mir etwas übrig ließ. 🙂

Durch die Gewürze und das Sambal oelek hatte der Auflauf eine gewisse Schärfe, die durch das Chutney und den Joghurt genau richtig gemildert wurde; Chutney, Joghurt und gerne etwas Brot sollte man unbedingt dazu essen.

Afrikanischer Fleischauflauf

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Afrikanischer Fleischauflauf
Kategorien: Hackfleisch, Aprikosen, Zimt, Curry
Menge: 2 Portionen

Zutaten

2 Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
6 Aprikosen, getrocknet
1 1/2 Brötchen, altbacken (80 g)
400 ml Milch
350 Gramm Rinderhack
2 1/2 Essl. Olivenöl
1 Essl. Tomatenmark
1 Teel. Currypulver, gehäuft
2 Messersp. Zimt
Salz
1/4-1/2 Teel. Sambal oelek
2 Eier (Kl. M)
4 Essl. Petersilie, glatt, grob gehackt
4 Essl. Mango-Chutney
150 Gramm Naturjoghurt

Quelle

essen&trinken – Für jeden Tag
Erfasst *RK* 04.05.2009 von
Eva Ohrem

Zubereitung

Zwiebeln und Knoblauch fein würfeln. Aprikosen in Streifen schneiden. Brötchen in Milch einweichen.

Hack in 2 El heißem Öl 5 Min. braun anbraten. Zwiebeln und Knoblauch
zugeben und bei mittlerer Hitze 2 Min. mitbraten. Aprikosen,
Tomatenmark, Curry und Zimt einrühren und 30 Sek. andünsten.
Fleischmischung salzen und vorsichtig mit Sambal oelek würzen, von der
Herdplatte nehmen und leicht abkühlen lassen.

Brötchen ausdrücken, dabei die Milch auffangen. Brötchen unter die
Hackmasse mischen. Milch mit den Eiern verquirlen und leicht salzen.
Eine Aufflaufform (25 x 20 cm) mit 1/2 El Öl fetten. Hackmasse
einfüllen und mit der Eiermilch übergießen.

Auflauf im heißen Ofen bei 180 Grad auf der mittleren Schiene 20-25
Min. backen (Umluft nicht empfehlenswert). Mit Petersilie bestreuen und
mit Mango-Chutney und Joghurt servieren.

Zubereitungszeit: 45 Minuten

Pro Portion: 56 g E, 53 g F, 60 g KH = 958 kcal (4012 kJ)

=====