Filettopf

Gibt es etwas Schöneres, als wenn man am Vortag die ganze ‚Arbeit‘ mit dem Kochen hat und dann am nächsten Tag nur kurz aufwärmen muss?

Der Filettopf ist so ein Gericht und daher ideal für Tage mit wenig Zeit zum Kochen. Aber auch ideal zur Gästebewirtung, denn wenn die Gäste da sind, braucht man den Filettopf nur noch kurz erwärmen und hat das Essen ruckzuck auf dem Tisch und steht als Gastgeberin nicht noch lange in der Küche.

Filettopf

Das Rezept für den Filettopf geistert nur so durchs Internet, insofern kann ich gar nicht alle Quellen nennen, wo man ihn finden kann. 😉

Filettopf

Portionen: 2 Portionen

Filettopf

Zutaten

  • 500 g Schweinefilet(s) - für 2 Pers!!!!
  • 50 g Katenschinken, in sehr kleine Würfel geschnitte
  • 1 mittelgroße Zwiebel, fein gewürfelt
  • 1 Knoblauchzehe, fein gewürfelt
  • 250 g braune Champignons
  • 100 ml Fleisch- oder Gemüsefond (Eva: Fleischfond)
  • 100 g Crème fraîche oder Schmand (Eva: Creme fraiche)
  • 100 ml Sahne
  • 1/2 TL Senf
  • 1/2 ELTomatenmark, 3fach konzentriert
  • 1/2 Bund Petersilie, gehackt
  • 1/2 EL Öl
  • 1/2 EL Butter
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

  • Vom Schweinefilet die weiße Haut entfernen. Das Öl mit der Butter erhitzen, nicht zu heiß werden lassen. Das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen und in ca. 10 Minuten von allen Seiten braten. Es soll innen rosa sein. Dann herausnehmen und auf einem Teller (damit der Fleischsaft aufgefangen wird) erkalten lassen.
  • Im Bratfett Zwiebeln, Knoblauch und Schinken gut bräunen.
  • Die Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Wenn es sehr kleine Champignons aus dem Glas sind, können sie ganz bleiben. Champignons mitbraten. Dann mit Brühe ablöschen und Sahne und Crème fraîche oder Schmand und den ausgetretenen Fleischsaft zugeben. Die Soße mit Salz, Pfeffer, Tomatenmark und Senf kräftig abschmecken. Sollte sie zu flüssig sein, etwas Speisestärke in wenig kaltem Wasser anrühren und unter Rühren zur kochenden Soße geben, bis zur gewünschten Konsistenz. Soße abkühlen lassen.
  • Das kalte Fleisch in 1 cm breite Scheiben schneiden und dann in Streifen. Dann in die Soße geben, die Petersilie dazu und durchrühren, kühl stellen.
  • Am nächsten Tag das Gericht auf kleiner Flamme erwärmen, nicht mehr kochen. So bleibt das Fleisch rosa.
  • Die Soße nochmals abschmecken.
  • Dazu schmeckt Baguette/Brot, aber auch Spätzle und Salat. (Eva: Brot)
https://deichrunnerskueche.de/2018/08/filettopf.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.