Bienenstich – Apfelkuchen

Auch wenn es eingebildet klingen mag: dies ist mein bester Apfelkuchen, den ich bisher gebacken habe.

Ich habe das Rezept für den Bienenstich-Apfelkuchen in einer Zeitschrift gesehen und gedacht ‚ja, der könnte schmecken‘, aber als ich ihn dann probiert habe, wusste ich ‚der ist was geworden, der ist köstlich‘!

Dieser Bienenstich-Apfelkuchen ist ein Highlight auf jeder Kaffeetafel.
Daher: absolute Nachbackempfehlung!

Bienenstich-Apfelkuchen

und übrigens: er schmeckt auch am dritten Tag noch wie frisch!

Bienenstich-Apfelkuchen

Portionen: 26er Springform

Bienenstich-Apfelkuchen

Zutaten

  • 250 g Mehl
  • 150 g Zucker
  • 4 EL Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei (Größe M)
  • 200 g Butter
  • 1 EL flüssiger Honig
  • 150 g Mandelblättchen
  • 3 EL Milch
  • 1 kg Äpfel (Boskop oder Elstar; Eva: Elstar)
  • 300 ml Apfelsaft
  • 1 Päckchen Puddingpulver 'Vanille-Geschmack' (zum Kochen)
  • 1 Prise Zimtpulver
  • Fett für die Form

Zubereitung

  • Für den Teig: Mehl, 75 g Zucker, Salz, Ei, 1 EL kaltes Wasser und 125 g Butter in Flöckchen erst mit dem Knethaken des Rührgeräts, dann mit den Händen zum glatten Teig verkneten. Teig in einer gefetteten Springform (Durchmesser 26 cm) zu einem Boden mit ca. 3 cm hohen Rand andrücken. Ca. 30 Minuten kalt stellen.
  • Für das Topping: Für den Bienenstich-Guss 75 g Butter, 75 g Zucker, Honig und Mandeln unter Rühren aufkochen, bis die Masse leicht bräunt. Vom Herd ziehen und Milch unterrühren.
  • Für die Füllung: Äpfel schälen, vierteln, entkernen und grob würfeln. 250 ml Saft aufkochen. Puddingpulver, 4 EL Zucker, Zimt und 50 ml Saft glatt rühren. In den Saft rühren, aufkochen, Äpfel zugeben. Masse in die Form füllen.
  • Backen: Im vorgeheizten Backofen (U-/Oberhitze: 175°C/Umluft: 150° C - Eva: Umluft: 150°C) auf der untersten Schiene ca. 1 Stunde backen. Die ersten 30 Minuten ohne Bienenstich-Guss, dann den Guss auf dem Kuchen verteilen und zu Ende backen. Auskühlen lassen.

Notizen:

Rezept aus der Zeitschrift 'Rezepte pur' (unbezahlte und unbeauftragte Werbung; Heft selbst gekauft!)

https://deichrunnerskueche.de/2018/08/bienenstich-apfelkuchen.html

3 Antworten auf „Bienenstich – Apfelkuchen“

  1. Apfelkuchenrezepte kann man(n) nie genug haben (gleich wie z.B. Fleischbällchen-oder so-Rezepte). Als Bienenstich-Apfelkuchen kenne ich ihn bis dato nicht.
    Dein Rezept ist bereits gespeichert und wartet auf dessen Zubereitung. Im Moment ist bei mir „Zwetschgenzeit“ angesagt.
    Liebe Grüsse aus Basel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.