Brauner Kirschkuchen

Die letzten Tage hatten wir die Handwerker – nicht im, sondern außen am Haus; sie taten uns schon leid bei diesen kühlen Temperaturen und so haben wir  – zumindest soweit möglich – versucht ihnen ihre Arbeit zu erleichtern, in dem wir sie mit Kaffee, belegten Brötchen und selbstgebackenem Kuchen verwöhnt haben.

Da der Termin recht überraschend zustande kam, musste ich mich am ersten Tag mit dem Kuchen backen ein wenig sputen und auf Zutaten zurückgreifen, die man meist im Haus hat – mit ein Grund, warum ich diesen Kuchen so mag! Zudem ist er äußerst schnell gemacht und schmeckt dabei extrem lecker, saftig  und das nicht nur am ersten Tag!

Brauner Kirschkuchen

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Brauner Kirschkuchen
Kategorien: Rührkuchen, Kirschen, Mandeln
Menge: 1 Kuchen

Zutaten

140 Gramm   Butter
140 Gramm   Zucker
2 Prisen   Salz
4     Eier
100 Gramm   Schokolade, geraspelt
50 Gramm   Semmelbrösel
150 Gramm   Mandeln, gemahlen
1 Glas   Kirschen (Schattenmorellen)

Quelle

  von
  www.chefkoch.de – Userin LEILAH
  Erfasst *RK* 13.01.2009 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Backofen (Unter-/Oberhitze) auf 175°C vorheizen.

Springform (26er) gründlich fetten und leicht mit Paniermehl ausstreuen.

Die Kirschen gut abtropfen lassen.

Die Eier trennen und die Eiweiße mit einer Prise Salz sehr steif schlagen.

Die Eigelb mit Butter, Zucker und Salz schaumig rühren, die geraspelte Schokolade unterheben.

Das Semmelmehl und gem. Mandeln mischen und unter die Buttermasse
rühren, dann den Eischnee unterheben. Den Teig in die Backform geben.

Die abgetropften Kirschen auf dem Teig verteilen. Den Kuchen im
vorgeheizten Backofen bei 175° C ca. 60 Minuten in der Mitte backen.

=====

13 Antworten auf „Brauner Kirschkuchen“

  1. Kirschen sind definitiv mein Lieblingsobst! Und von Kirschkuchen in welcher Art und Weise kann ich nicht genug kriegen 😉 Der sollte mal für die lieben Kollegen gemacht werden 🙂

  2. Hach, den könnte ich auch mal machen. Eigentlich mag ich nicht so gerne Obst mit Schokolade, aber bei Kirschen mache ich eine Ausnahme – ist mir noch nie so richtig bewußt geworden bis gerade. Sieht soooo gut aus!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.