Schlagwort-Archive: Walnüsse

Steinpilzpesto mit weißen Bohnen und Petersilie zu Spaghetti

In den letzten Tagen habe ich mal wieder ein neues Pesto-Rezept ausprobiert, denn Pesto im Vorrat zu haben ist sehr praktisch für uns an den langen Arbeitstagen. Gibt es doch nichts Schöneres, als nur schnell Pasta warum machen und Pesto unterrühren zu müssen und schon hat man in kürzester Zeit ein tolles Essen auf dem Tisch.

Die weißen Bohnen machen dieses Pesto für mich geschmacklich sehr interessant und ganz wichtig ist es, dass man gutes und aromatisches Olivenöl verwendet.

Bei uns gab es dazu frische Spaghettinester von den Pastafrauen vom Isemarkt.

Köstlich!

Steinpilzpesto mit weißen Bohnen und Petersilie

Linguine mit Pesto aus weißen Bohnen, Walnüssen und Petersilie

 

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Steinpilzpesto mit weißen Bohnen und Petersilie
Kategorien: Pesto, Steinpilze, Walnüsse, Weiße Bohnen, Petersilie
Menge: 4 Personen

Zutaten

20 Gramm   Getrocknete Steinpilze
100 Gramm   Weiße Bohnen (aus der Dose)
60 Gramm   Parmesan (am Stück)
40 Gramm   Walnusskerne
50 Gramm   Petersilienblätter
200 ml   Mildes Olivenöl
1/2 Teel.   Trüffelöl (nach Belieben)
      Salz
      Pfeffer aus der Mühle
H NACH BELIEBEN
400 Gramm   Linguine
2 Essl.   Gehackte Petersilie

Quelle

  aus: Kochen – Die neue digitale Schule
  Erfasst *RK* 31.08.2013 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Steinpilze in eine Schüssel geben, mit 150 ml kochendem Wasser übergießen und 10 Minuten einweichen. Die Pilze herausnehmen und klein schneiden. Den Sud durch ein feines Teesieb in eine Tasse gießen.

Bohnen auf einem Sieb unter fließendem Wasser abspülen. Den Parmesan fein reiben. Walnüsse und Petersilie hacken. Pilze samt Sud, Bohnen, Nüsse, Petersilie, Olivenöl und nach Belieben Trüffelöl in einen hohen Rührbecher geben und mit dem Stabmixer fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Anmerkung:

Dieses Pesto eignet sich vorzüglich zu Pasta. Hierzu gart man z.B. Linguine nach Packungsanweisung in reichlich kochendem Salzwasser bissfest. Mit der Pastazange aus dem Kochwasser heben, kurz abtropfen lassen und mit dem Pesto mischen. Nach Belieben mit Petersilie bestreut servieren.

=====

 

Muffins mit Heidelbeeren sowie Muffins mit Trauben und Walnüssen

Wir sind beide nicht so die Muffin-Fans.

Aber dann dachte ich neulich: wenn man im Sommer öfters draußen unterwegs ist, dann wären Muffins als Proviant doch gar nicht so schlecht und für den Mitgenießer hin und wieder eines mit zur Arbeit….Rezept gesucht und fündig geworden bei Lafer. Er macht den Teig nämlich mit Butter anstelle von Speiseöl, weil sie (Zitat) "so luftiger und lockerer werden und auch schmackhafter sind. Und mit meiner Spezialvariante "Obst in den Bauch" bleiben die Muffins schön saftig"

Die Butter-anstatt-Öl-Variante fand ich interessant und "Obst in den Bauch" leuchtete mir ein.

Nach dem ersten Probieren war dann klar: der große Meister hat natürlich recht – diese Muffins sind wunderbar locker, das meiste Obst ist in den Muffins und dadurch sind sie sehr saftig.

Ich habe direkt zwei seiner vorgestellten Varianten gebacken – Muffins mit Heidelbeeren und Muffins mit Trauben und Walnüssen; also jeweils nur die Hälfte des in den Rezepten angegeben Teigs und Obsts verwendet und somit 6 Muffins von jeder Sorte erhalten.

Sie lassen sich prima einfrieren und schmecken aufgetaut wie frisch gebacken.

Muffins roh von oben

IMG_5839a

IMG_5858a

 

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Muffins mit Heidelbeeren
Kategorien: Muffins, Heidelbeeren
Menge: 12 Stck

Zutaten

1     Vanilleschote
180 Gramm   Butter
150 Gramm   Feinster Kristallzucker
3     Zimmerwarme Eier (Größe M)
300 Gramm   Mehl
2 Teel.   Backpulver
1/2 Teel.   Salz
225 ml   Milch
250 Gramm   Heidelbeeren
3-4 Essl.   Brauner Zucker
12     Papierförmchen für Muffins

Quelle

  aus
  Der große Lafer – Backen
  Erfasst *RK* 22.08.2013 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Alle Zutaten abwiegen und bereitstellen. Den Backofen auf 180°C (Ober-/Unterhitze)vorheizen. Die Papierförmchen in die Vertiefungen des Muffinblechs setzen.

Die Vanilleschote längs aufschlitzen und das Mark mit dem Messerrücken herauskratzen.

Butter, Vanillemark und Zucker in einer Schüssel mit den Quirlen des Handrührgeräts in etwa 5 Minuten schaumig rühren.

1 Ei dazugeben und etwa 1 Minute unter die Butter-Zucker-Masse rühren. Mit den übrigen Eiern ebenso verfahren.

Mehl, Backpulver und Salz in einer Schüssel mischen. Die Mehlmischung in einem feinen Sieb über die Eier-Butter-Masse sieben und mit einem Teigschaber unter die Ei-Butter-Masse heben. Die Milch dazugießen und alles zu einem glatten Teig verrühren.

Die Papierförmchen jeweils zur Hälfte mit Teig füllen. Die Heidelbeeren darauf verteilen und übrigen Teig daraufgeben. Den Teig mit 3-4 El braunem Zucker bestreuen.

Im heißen Ofen auf der unteren Schiene in 20-25 Minuten goldbraun backen.

=====

 

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Muffins mit Trauben und Walnüssen
Kategorien: Muffins, Trauben, Walnüsse
Menge: 12 Stck

Zutaten

1     Vanilleschote
180 Gramm   Butter
150 Gramm   Feinster Kristallzucker
3     Zimmerwarme Eier (Größe M)
300 Gramm   Mehl
2 Teel.   Backpulver
1/2 Teel.   Salz
225 ml   Milch
250 Gramm   Kleine, kernlose weiße und blaue Weintrauben
      — (Eva: nur weiße)
50 Gramm   Walnusskerne
3-4 Essl.   Brauner Zucker
12     Papierförmchen für Muffins

Quelle

  aus
  Der große Lafer – Backen
  Erfasst *RK* 22.08.2013 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Alle Zutaten abwiegen und bereitstellen. Den Backofen auf 180°C (Ober-/Unterhitze)vorheizen. Die Papierförmchen in die Vertiefungen des Muffinblechs setzen.

Die Vanilleschote längs aufschlitzen und das Mark mit dem Messerrücken herauskratzen.

Butter, Vanillemark und Zucker in einer Schüssel mit den Quirlen des Handrührgeräts in etwa 5 Minuten schaumig rühren.

1 Ei dazugeben und etwa 1 Minute unter die Butter-Zucker-Masse rühren. Mit den übrigen Eiern ebenso verfahren.

Mehl, Backpulver und Salz in einer Schüssel mischen. Die Mehlmischung in einem feinen Sieb über die Eier-Butter-Masse sieben und mit einem Teigschaber unter die Ei-Butter-Masse heben. Die Milch dazugießen und alles zu einem glatten Teig verrühren.

Weintrauben waschen, abtropfen lassen, abzupfen und halbieren. Walnusskerne grob hacken.

Die Papierförmchen jeweils zur Hälfte mit Teig füllen. Die Weintrauben und Walnüsse darauf verteilen und übrigen Teig daraufgeben. Den Teig mit 3-4 El braunem Zucker bestreuen.

Im heißen Ofen auf der unteren Schiene in 20-25 Minuten goldbraun backen.

=====

 

 

Rinderrouladen mit Walnussfüllung

Sturm und Regen über Norddeutschland – was war das für ein Wochenende! Man mochte nicht vor die Tür treten…So habe ich die Zeit genutzt und mich dafür mehr in der Küche aufgehalten.

Am Samstag gab es Rinderrouladen mit Walnussfüllung, wobei der Rezeptname nicht ganz treffend ist, denn das besondere an dieser Rouladenfüllung ist meiner Meinung nach der Mix aus getrockneten Tomaten, Walnüssen und Rosmarin. Diese Füllung gibt den Rouladen ein sehr kräftiges Aroma – wir zumindest waren sehr begeistert davon.

Laut Rezept sollten es ja kleine, dünne Scheiben Rinderrouladen sein, aber das geht mit den norddeutschen Schlachtern nicht so gut ;-),da ist alles eher ein weniger größer, deftiger und so hatte ich dann zwei Rouladenscheiben à knapp 250 g! Ich habe sie einmal in der Mitte durchgeteilt und noch kräftig mit der Pfanne bearbeitet – das Ergebnis waren wunderbar zarte Rouladen (Kommentar vom Mitesser: "so zart hab ich die schon seit Jahren nicht mehr gegessen.")

Als Beilage hatten wir Rotkohl und Salzkartoffeln.

Leider wird die schlechte Qualität der Fotos dem wunderbaren Essen überhaupt nicht gerecht…ich hab es irgendwie komplett verlernt….das Fotografieren. 🙁

Rinderroulade mit Walnussfüllung(Pfanne)

Rinderroulade mit Walnussfüllung

 

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Rinderrouladen mit Walnussfüllung
Kategorien: Rind, Getr. Tomaten, Walnüsse
Menge: 2 Portionen

Zutaten

100 Gramm   Abgetropfte getrocknete Tomaten (in Öl)
2     Knoblauchzehen
2 Zweige   Rosmarin
3-5     Walnusskerne
3     Zwiebeln
3 Essl.   Olivenöl
      Pfeffer
4     Dünne Scheiben Rinderrouladenfleisch (à 90 g)
      Salz
2 Teel.   Tomatenmark
150 Gramm   Rotwein
300 ml   Fleischbrühe (Eva: Rinderfond)
1 Teel.   Speisestärke (Eva: Mehl)

Quelle

  essen&trinken – Für jeden Tag
  Erfasst *RK* 07.02.2011 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Tomaten in Stücke, Knoblauch in Scheiben schneiden, Rosmarinnadeln von den Zweigen streifen, die Hälfte fein hacken. Walnüsse hacken und in einer Pfanne ohne Fett rösten. Zwiebeln in Spalten schneiden.

Tomaten und die Hälfte des Knoblauchs mit 1 El Öl in ein hohes Gefäß geben. Mit dem Schneidstab pürieren. Gehackten Rosmarin und Walnüsse untermischen und mit Pfeffer würzen.

Fleischscheiben auf einer Seite salzen und pfeffern. Auf der anderen Seite mit Tomaten-Walnuss-Paste bestreichen. Fest aufrollen und mit Küchengarn zubinden.

2 El Öl in einem Bräter erhitzen. Rouladen bei starker Hitze rundum anbraten, herausnehmen. Zwiebeln, restlichen Knoblauch und Rosmarin zugeben, bei mittlerer Hitze 2 Min. braten. Tomatenmark unter Rühren kurz mitrösten. Mit Wein ablöschen, Brühe zugießen, aufkochen, Rouladen in die Sauce legen und zugedeckt bei milder Hitze 1:30 Std. schmoren. Dabei ab und zu wenden.

Stärke mit etwas kaltem Wasser verrühren. Rouladen herausnehmen, Sauce mit Stärke binden. Evtl. mit Salz und Pfeffer nachwürzen.

=====

Orangen-Dattel-Küchlein

Ein wenig hinke ich momentan der Zeit ein bisschen hinterher, aber das kann ja nur wieder besser werden! 😉

Das ist auch der Grund, warum diese Orangen-Dattel-Küchlein erst heute in den Blog kommen, obwohl sie schon im November fürs Kleine-Kuchen-Event der Hedonistin mit dem Theme Nüsse gebacken worden waren.

Ich fand diese Küchlein, Muffins oder wie auch immer man sie nennen mag, schön saftig und nicht zu süß; wobei ich mir bei einem erneuten Backen das Belegen mit den Marzipankartoffelhälften sparen werde, denn die passen da überhaupt nicht dazu – viel besser passen Walnusshälften.

Orangen-Dattel-Küchlein 

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Orangen-Dattel-Küchlein
Kategorien: Muffins, Nüsse, Orange
Menge: 12 Stück

Zutaten

6     Datteln
100 Gramm   Walnusskerne
      Fett für die Förmchen
250 Gramm   Mehl
2 1/2 Teel.   Backpulver
1/2 Teel.   Natron
1 Teel.   Zimt
1 Essl.   Abgeriebene Bio-Orangenschale
1     Ei
150 Gramm   Brauner Zucker
1 Pack.   Vanillezucker
80 ml   Sonnenblumenöl
175 Gramm   Buttermilch
1/4 Ltr.   Orangensaft
2-3 Essl.   Orangenmarmelade
6     Marzipankartoffeln *
2-3 Essl.   Puderzucker

Quelle

  aus dem WWW
  Erfasst *RK* 22.01.2010 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Datteln entsteinen. Nüsse und Datteln hacken. 12 Briocheförmchen oder 1 Muffinbackblech mit 12 Mulden fetten.

Ofen vorheizen (E-Herd: 200°C/Umluft: 175°C/Gas: Stufe 3).

Mehl, Backpulver, Natron, Zimt und Orangenschale mischen. Ei in
einer Rührschüssel verquirlen. Zucker, Vanillezucker, Öl, Buttermilch
und Orangensaft kurz unterrühren. Mehlmischung zugeben und nur so lange
mit einem Kochlöffel unterrühren, bis alles verrührt ist. Teig in die
Förmchen bzw Mulden verteilen und im heißen Backofen 20-25 Minuten
backen.

Küchlein 5-10 Minuten in den Förmchen bzw Mulden abkühlen lassen,
dann herauslösen und auskühlen lassen. Marmelade glatt rühren und die
Küchlein damit bestreichen. Marzipankartoffeln halbieren und
daraufkleben. Dick mit Puderzucker bestäuben.

*Anmerkung Eva: nur teilweise mit den Marzinpankartoffelhälften belegt (war mir zu süß), den Rest mit Walnusshälften belegt

=====

Walnusseis

Vor ein paar Wochen wurde mir dieses Eis angeboten und dem kann ich seitdem schlecht widerstehen.

Zum Glück gibt es das Eis in unserem Ort nur bei der Tankstelle und da komme ich selten hin…:-)

Aber wir haben ja schließlich eine Eismaschine und können damit zumindest ein annähernd so leckeres Eis herstellen und das auch noch ohne irgendwelche Zusatzstoffe.

Unser Walnusseis hat auch einen großen Suchtfaktor – es muss eben nur vorrätig sein!

Walnusseis 

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Walnusseis
Kategorien: Dessert, Eis, Walnüsse
Menge: 4 Portionen

Zutaten

H GRUNDREZEPT VANILLEEIS
250 ml   Milch
300 ml   Sahne
1     Vanilleschote
1 Prise   Salz
3     Eigelb
4 Essl.   Zucker (bei Walnusseis durch Waldhonig ersetzen)
H ZUSÄTZLICH FÜRS WALNUSSEIS
75 Gramm   Zucker
75 Gramm   Walnüsse, gehackt
      Bisschen Rum (Eva)

Quelle

  aus der Bedienungsanleitung von der Unold Eismaschine
  Erfasst *RK* 13.08.2009 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Milch und Sahne erhitzen, Vanilleschote aufschlitzen, das Mark
herauskratzen und in die Milch geben, ebenso das Salz. Eigelb mit
Zucker verrühren, die warme Milch langsam zugießen und alles
miteinander verrühren. Die Masse 24 Stunden im Kühlschrank kühlen, dann
in der Eismaschine zu Eis verarbeiten.

Das ist das Grundrezept für Vanilleeis.

Walnusseis:

Zucker in einer Pfanne hellbraun karamelisieren, 75 g gehackte
Walnüsse zufügen und gut vermischen. Auf einer geölten Platte abkühlen
lassen. Krokant hacken.

Vanilleeis wie oben beschrieben zubereiten, dabei den Zucker durch
Waldhonig ersetzen. Gegen Ende des Gefriervorgangs den gehackten
Nusskrokant zufügen.

Eva: Dann zum Nachgefrieren 3-4 Std in den Gefrierschrank geben. ml Sahne

=====