Schlagwort-Archive: Mandarinen

Nachgekocht: Schweinefiletpfanne mit Champignons und Mandarinenbutter

Es wurde mal wieder nachgekocht! Eine absolut gute Entscheidung!

Als ich das Foto von der Schweinefiletpfanne mit Champignons und Mandarinenbutter bei Petra in ihrem Blog gesehen und das Rezept dazu gelesen hatte, stand sofort fest: das wird nachgekocht.

Mein Gefühl hat mich nicht getäuscht: ich kann gar nicht so recht in Worte fassen, wie lecker dieses Gericht schmeckt. Ihr müsst es einfach nachkochen. Das ist auch ein besonderes und schnell zubereitetes Essen für einen der Ostertage!

Mein Dank geht an Petra für dieses tolle Rezept und somit natürlich auch an Annemarie Wildeisen. 🙂

Ein Traum, dieses Essen. Zumindest für uns. Das wird es öfter mal wieder geben.

Nachgekocht: Schweinefiletpfanne mit Champignons und Mandarinenbutter

Portionen: 2

Nachgekocht: Schweinefiletpfanne mit Champignons und Mandarinenbutter

Zutaten

  • Mandarinenbutter
  • 3 Bio-Mandarinen
  • 60 g weiche Butter
  • Salz
  • Pfeffer
  • Tabasco, wenig (P: mit Chipotle; Eva: auch))
  • Fleisch
  • 1 EL frische Thymianblättchen
  • 1 Schalotte; gehackt
  • 1 Knoblauchzehe; fein gehackt
  • 200 g feste Champignons; in dünnen Scheiben
  • 1 EL Bratbutter
  • 400 g Schweinefilet (hier Reste* Spitze, Kopf); in
  • -Scheibchen geschnitten
  • Salz
  • Pfeffer
  • 200 ml Noilly Prat
  • Tabasco, wenig (P: mit Chipotle; Eva: auch)

Zubereitung

  • 2 Mandarinen unter heißem Wasser gründlich spülen und mit Küchenpapier abtrocknen, die Schale dünn abreiben. Den Saft aller Mandarinen auspressen und auf 1 Esslöffel einkochen lassen, abkühlen lassen.
  • Die Butter schaumig schlagen, abgeriebene Schale und konzentrierten Saft unterrühren, kräftig mit Salz, Pfeffer und Tabasco würzen. Die Buttermischung bis zur Verwendung kühl stellen (kann schon am Vortag gemacht werden).
  • Den Backofen auf 80°C vorheizen und eine Platte mitwärmen.
  • In einer Bratpfanne die Bratbutter stark erhitzen. Das Fleisch in zwei Portionen anbraten, dabei die Filetscheiben auf der ersten Seite gut 1 Minute, auf der zweiten Seite nur noch etwa 30 Sekunden kräftig anbraten, salzen und pfeffern. Sofort auf die vorgewärmte Platte geben und im Ofen etwa 10-15 Minuten nachgaren lassen.
  • Inzwischen im Bratensatz 1 Esslöffel Mandarinenbutter erhitzen. Champignons und Thymianblättchen darin 2-3 Minuten kräftig anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Champignons-Thymian-Mischung zum Fleisch in den Ofen geben.
  • Im Bratensatz die restliche Mandarinenbutter erhitzen. Schalotten und Knoblauch darin glasig dünsten. Den Noilly Prat dazugiessen und alles zur Hälfte einkochen lassen. Den im Ofen entstandenen Fleischsaft beifügen. Die Sauce wenn nötig mit Salz, Pfeffer und wenig Tabasco abschmecken.
  • Filetscheiben und Pilze in die Sauce geben, vermischen und mit feinen Bandnudeln servieren
  • Anmerkung Petra: Wenn die Mandarinenbutter vorbereitet ist, schnelles und leckeres Essen.

Notizen:

nachgekocht von Petra Holzafpel; sie hat es modifiziert nach Annemarie Wildeisen 'Kochen'

http://deichrunnerskueche.de/2014/04/nachgekocht-schweinefiletpfanne-mit-champignons-und-mandarinenbutter.html

Reloaded: Der perfekte Käsekuchen

 

Alice im kulinarischen Wunderland hat ein schönes Blogevent ausgerufen: sie sucht den perfekten Käsekuchen.

Anfangs dachte ich, dass ich gar nicht an dem schönen Event teilnehmen kann, weil Beiträge aus dem eigenen Archiv erst nicht zugelassen waren, aber nun hat Alice ihr Event erweitert und man darf auch bereits verbloggte Rezepte einreichen.

Da ich den perfekten Käsekuchen für mich ja bereits vor 3 Jahren gefunden und weitere Versuche nichts Besseres hervorgebracht haben, kann ich einfach nicht umhin diesen 'meinen perfekten Käsekuchen' zu ihrem Event einzureichen.

Käsekuchen ganz

Käsekuchen angesch

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Der perfekte Käsekuchen (nach Andrea Huber)
Kategorien: Kuchen, Mürbeteig, Quark
Menge: 26 Er Form

Zutaten

H MÜRBTEIGBODEN
200 Gramm   Mehl
100 Gramm   Butter
50 Gramm   Zucker
1     St Eigelb
1 Pack.   Vanillezucker
1 Pack.   Abgeriebene Zitrone
H QUARKMASSE
1 1/2 kg   Magerquark (einen Tag abtropfen lassen.
      — Abgetropfte Quarkmenge soll 750 g wiegen).
370 ml   Milch
3     Eier
100 Gramm   Zucker
150 Gramm   Vanille-KALTCREMEpuddingpulver (wichtig: nur
      — Puddingpulver verwenden, das nicht gekocht
      — werden muß, sondern kalt angerührt wird.)
50 Gramm   Butter flüssig
50 Gramm   Mehl
1     Zitrone; Schale abreiben
1     Vanilleschote (Mark ausgekratzt)

Quelle

  http://www.prosieben.de/wissen/galileo/themen/artikel/
  51547/
  Erfasst *RK* 11.07.2009 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Alle Zutaten des Mürbteigbodens zu einem glatten Teig kneten, auf 3 mm ausrollen und in die Backform legen.

Alle Zutaten der Quarkmasse miteinander verrühren, dann in die Backform füllen und bei 200°C Ober-/Unterhitze (vorgeheizt) 20 Min. abbacken, dann aus den Ofen nehmen und 20 Min abkühlen lassen. Mit Eistreiche (Ei mit Milch verquirlt) abstreichen und nochmal 20 Min bei gleicher Temperatur im Ofen fertig backen.

Anmerkung Eva:

Möchte man einen Mandarinen-Käsekuchen habe, dann verteilt man vor dem Backen Mandarinorgangen auf der Quarkfüllung, backt den Kuchen wie angegeben, streicht ihn auch mit Eistreiche ein. Nach dem Backen bereitet man einen klaren Tortenguß zu und streicht diesen dann mit einem Pinsel hauchdünn über die Kuchenoberfläche und die Früchte

=====