Schlagwort-Archive: Hähnchenbrust

Tandoori Chicken mit Gewürzreis

Weiter gehts mit einem Rezept aus Stevan Pauls Buch ‚Schneller Teller‚*: Tandoori Chicken mit Gewürzreis.

Bei diesem Rezept war ich erst ein wenig skeptisch ob der Gewürze, die zum Reis kommen…würde das dem Mitgenießer schmecken?
Eine weitere Schwierigkeit stellte die Tandoori-Paste für meine ländlichen Einkaufsmöglichkeiten dar: ich bekam nirgends eine Paste, nur ein Gewürz. Daraus habe ich mir dann lt. der Anleitung auf dem Gewürzgläschen selbst eine Paste zubereitet.

Um es kurz zu machen: wir waren beide hellauf begeistert – sowohl vom Tandoori Hähnchen als auch vom Gewürzreis = schneller, super leckerer Teller!!

Einzig die Mengenangaben von Reis und Hähnchen waren für uns zu gering bemessen – das isst der Mitgenießer locker alleine. 🙂

Tandoori Chicken mit Gewürzreis

Portionen: 2

Tandoori Chicken mit Gewürzreis

Zutaten

  • 75 g Joghurt
  • 1 TL Tandoori-Paste*
  • Öl zum Einfetten
  • 2 Hähnchenbrustfilets (à ca. 100 g)
  • 1/4 TL Koriandersaat
  • 1/4 TL Fenchelsaat
  • 1/4 TL Senfsaat
  • 1 kleine rote Chilischote
  • 1 TL Currypulver
  • 1 EL Olivenöl
  • 100 g Basmatireis
  • Salz
  • 1 Stengel Minze
  • * Eva: Tandoori Paste so 'hergestellt'*:
  • 3 TL Tandoori Gewürzzubereitung
  • 3 EL Naturjoghurt
  • 2 EL Zitronensaft

Zubereitung

  • 1 EL Joghurt mit der Tandoori-Paste verrühren. Die Hähnchenfilets waschen, trocken tupfen und mit der Paste einreiben. (Tipp: kann man auch schon mehrere Stunden vor dem Kochen mit der Tandoori-Joghurt-Mischung marinieren und zugedeckt kalt stellen.) Die Hähnchenfilets in einer geölten Auflaufform im heißen Ofen bei 220°C Ober- und Unterhitze auf der zweiten Schiene von oben 25 Minuten garen, dabei einmal wenden.
  • Gewürze (Eva: gemörsert) in einem Topf mit 1 EL Öl erwärmen, bis es duftet. Den Reis zugeben, glasig dünsten und mit 600 ml Wasser auffüllen. Zugedeckt bei milder Hitze 20-25 Minuten simmernd garen, bis die Flüssigkeit vollständig verdampft und der Reis weich ist. Mit Salz würzen.
  • Den restlichen Joghurt mit 3-4 Minzeblättern pürieren und leicht salzen. Die übrige Minze in feine Streifen schneiden. Hähnchen mit Reis und Joghurt anrichten. Mit der Minze bestreut servieren.
http://deichrunnerskueche.de/2014/03/tandoori-chicken-mit-gewuerzreis.html

*=Affiliate-Link zu Amazon. Wenn darüber bestellt wird, ist es nicht teurer als sonst auch, allerdings erhalte ich einen kleinen ‘Vermittler-Bonus’, mit dem ich wieder neues Kochbuch-’Futter’ für den Blog erwerben kann. :-)

Penne mit Hähnchenbrust in Rauke-Pesto-Sauce

Das Wetter ist derzeit einfach zu schön, um allzu lange in der Küche zu stehen – wir haben dieses Wochenende viel Zeit mit Fahrrad fahren verbracht.

Insofern war ich froh, dass ich das Rauke-Pesto schon vorbereitet hatte, so stand das Pastagericht – die Penne mit Hähnchenbrust in Rauke-Pesto-Sauce – im Nullkommanix auf dem Tisch.

Rauke und Mandeln im Pesto = schöne Kombi und zusammen mit Nudeln und Hähnchenbrustfilet ein leckeres Pastagericht, was es nicht das letzte Mal bei uns gegeben hat.

Penne mit Hähnchenbrust in Rauke-Pesto-Sauce

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Penne mit Hähnchenbrust in Rauke-Pesto-Sauce
Kategorien: Pasta, Pesto, Rauke, Mandeln
Menge: 2 Portionen

Zutaten

200 Gramm   Penne
300 Gramm   Hähnchenbrustfilet
1 Essl.   Öl
      Salz
75 Gramm   Crème fraîche
3 Essl.   Rauke-Pesto
      Chiliflocken

Quelle

  essen&trinken – Für jeden Tag
  Erfasst *RK* 08.07.2013 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Penne in Salzwasser garen. Hähnchenbrustfilet 2 cm groß würfeln. In einer Pfanne in heißem Öl 5 Min. braten, mit Salz würzen. Nudeln abgießen, dabei 100 ml Kochwasser auffangen. Kochwasser mit Crème fraîche und Rauke-Pesto in die Pfanne geben und aufkochen. Nudeln untermischen und mit Chiliflocken bestreut servieren.

=====

 

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Rauke-Mandel-Pesto
Kategorien: Pesto, Rauke
Menge: 200 Ml

Zutaten

30 Gramm   Mandeln, gehackt
60 Gramm   Rauke
50 Gramm   Ital. Hartkäse
      — (z. B. Parmigiano reggiano, frisch gerieben)
1 Teel.   Bio-Zitronenschale, fein abgerieben
4 Essl.   Neutrales Öl
4 Essl.   Olivenöl, kalt gepresst

Quelle

  essen&trinken – Für jeden Tag
  Erfasst *RK* 08.07.2013 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Mandeln in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten und auf einem Teller abkühlen lassen. Rauke verlesen, waschen und sorgfältig trocken schleudern. Rauke grob schneiden. Mit Mandeln und ital. Hartkäse in einem Blitzhacker intervallartig fein zerkleinern.

Zitronenschale, Öl und Olivenöl erst anschließend unterrühren. Pesto in ein sauberes wieder verschließbares Glas füllen, mit Öl auffüllen und verschließen.

TIPP:

Das Pesto ist im Kühlschrank mind. 1 Woche haltbar.

=====

 

 

 

Hähnchenbrust mit Knusperkruste

Die zweite heftige Erkältungswelle in diesem Jahr im Hause Deichrunner hat uns regelrecht lahm gelegt: nach 16 Tagen mit starkem Husten und Schnupfen merke ich nun langsam eine leichte Besserung, aber der Mitgenießer ist noch stark beeinträchtigt.

Es wurde zwar auch in dieser Zeit meist gekocht, aber zum Bloggen fehlte irgendwie die Lust und die Kraft.

Aber nun soll es weitergehen mit einem leckeren Geflügelgericht, das einfach in der Zubereitung ist, aber durch die Kruste aus Laugenbrötchen ein gewisses Extra hat. Wir haben zur Hähnchenbrust mit Knusperkruste nur Baguettebrot zum Auftunken der leckeren Sauce dazu gegessen.

Hähnchenbrust mit Knusperkruste

 

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Hähnchenbrust mit Knusperkruste
Kategorien: Backofen, Hähnchen, Champignons, Perlzwiebeln
Menge: 2 Portionen

Zutaten

      Laugenbrötchen vom Vortag (ca. 80 g)
150 Gramm   Champignons (Eva: braune)
1     Zwiebel
2     Hähnchenfilets (à ca. 175 g)
      Salz
      Pfeffer
4 Essl.   Öl
2 Teel.   Tomatenmark
1/2 Teel.   Scharfes Paprikapulver
175 ml   Gemüsebrühe (Eva: Geflügelfond)
125 ml   Schlagsahne
3 Essl.   Perlzwiebeln (Glas)
      Plus etwas Sud von den Perlzwiebeln
      Zucker
30 Gramm   Butter

Quelle

  essen&trinken – Für jeden Tag
  Erfasst *RK* 24.03.2013 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Laugenbrötchen im Blitzhacker grob zerkleinern. Brösel auf ein Blech geben und im heißen Ofen bei 200° auf der mittleren Schiene 10 Minuten rösten (Umluft nicht empfehlenswert).

Champignons putzen, größere Pilze halbieren. Zwiebel fein würfeln. Hähnchenfilets mit Salz und Pfeffer würzen, in einer Pfanne mit ofenfestem Stiel (oder Stiel mit Alufolie umwickeln)in 2 El heißem Öl rundherum braun anbraten, herausnehmen. Zwiebeln und Pilze mit 2 El Öl in die Pfanne geben und anbraten. Tomatenmark und Paprikapulver kurz mit anrösten. Mit Gemüsebrühe und Schlagsahne ablöschen, Perlzwiebeln dazugeben und aufkochen. Mit Salz, Pfeffer, Zucker und etwas Perlzwiebelsud würzig abschmecken.

Filets wieder in die Pfanne setzen. Brösel auf die Filets drücken und darum herum streuen. Butterflöckchen darauf verteilen. Im heißen Ofen (siehe oben) auf der mittleren Schiene 20 Minuten überbacken.

Anmerkung Eva: super lecker, unbedingt wieder machen; evtl. ein bisschen mehr insgesamt für uns 2

einer weiteren Beilage bedarf es nicht; höchstens evtl ein bisschen Baguettebrot dazu

=====

 

 

Hähnchenbrust auf grünem Spargelsalat – nachgekocht

Erstens mag ich – zumindest bisher – grünen Spargel lieber als weißen und zweitens hatte ich mir ja vorgenommen öfter mal etwas von meinen Mitbloggern nachzukochen.

Ich habe alle in meinem Google Reader gelisteten Blogs mit dem Suchwort 'grüner Spargel' durchsuchen lassen und bin letztendlich bei Petra's Hähnchenbrust auf grünem Spargelsalat hängengeblieben.

Wie sich beim Essen herausstellte war meine Wahl genau die Richtige gewesen, denn dieser Salat schmeckt köstlich und nachmachen lohnt sich auf alle Fälle!

Hähnchenbrust auf grünem Spargelsalat

(Leider viel mir zu spät auf, dass ich fast alle Spargel mit den Hähnchenstücken verdeckt hatte, daher bitte nicht über den 'fehlenden' Spargel auf dem Foto wundern – er ist da, eben nur verdeckt. 😉 )

 

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Hähnchenbrust auf grünem Spargelsalat
Kategorien: Salat, Hähnchen, Gemüse
Menge: 2 Portionen

Zutaten

500 Gramm   Grüner Spargel
  Etwas   Romanasalat
  Etwas   Rucola
4     Cocktailtomaten
H DRESSING
2 Essl.   Limettensaft; frisch gepresst
2 Essl.   Orangensaft; frisch gepresst
1-2 Teel.   Körniger Senf (Moutarde de Meaux)
      Salz
      Pfeffer
      Akazienhonig; Menge nach Geschmack
3-4 Essl.   Öl
  Etwas   Glatte Petersilie; gehackt
H UND
      Öl; zum Anbraten
2 klein.   Hähnchenbrustfilets; nach Belieben mit Haut

Quelle

  irgendwo aufgelesen und verändert
  Erfasst *RK* 10.05.2010 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Den Spargel waschen, die unteren Enden abbrechen, nach Bedarf schälen. Die Stangen in knapp 1 cm lange Stücke schneiden, die Spitze ganz lassen.

Die Salate waschen und trockenschütteln, Romanasalat in Streifen schneiden, von der Rucola die groben Stiele abschneiden.

Alle Zutaten für das Dressing verrühren, dabei Honig nach Geschmack zugeben.

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und den Spargel darin braten, dabei salzen und pfeffern. Den Spargel ins Dressing geben.

Erneut Öl in der Pfanne erhitzen und die gesalzenen und gepfefferten Hähnchenbrustfilets von jeder Seite 4-5 Minuten braten. Herausnehmen und etwas ruhen lassen.

Wer knusprige Hähnchenhaut mag, kann die Hähnchenbrustfilets zuerst mit der Haut braten, diese dann ablösen und in der Pfanne weiter ganz knusprig ausbraten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen und in feine Würfelchen schneiden.

Zum Anrichten Portionsteller mit Romanastreifen und Rucola auslegen, den Spargel darauf anrichten, mit Tomatenvierteln garnieren. Das Hähnchenbrustfilet aufschneiden und auf den Spargel setzen, mit knuspriger Hähnchenhaut bestreuen.

=====

 

Hähnchenragout mit Curry

Und weiter geht es mit den schnellen, aber nicht minder leckeren Rezepten, die man (Frau Deichrunner) auch noch gewillt ist am Abend nach einem langen Arbeitstag zuzubereiten.

Ich bin immer wieder froh, dass ich bei der Rezeptauswahl oft auf mein Abo-Heftchen zurückgreifen kann, denn diese Rezepte sind meist für zwei Personen (hierbei mengenmäßig sehr stimmig, zumindest für uns) und vorwiegend in gut 30 Minuten zu kochen; ich bin von diesen Rezepten noch seltenst enttäuscht gewesen.

Auch das heutige Hähnchenragout mit Curry und Reis war lecker – frisch und fruchtig – und wurde restlos aufgegessen! 🙂

Hähnchenragout mit Curry

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Hähnchenragout mit Curry
Kategorien: Hähnchen, Curry, Ananas
Menge: 2 Portionen

Zutaten

300 Gramm   Hähnchenbrustfilet
1     Zwiebel
1     Baby-Ananas*
4     Frühlingszwiebeln
1 Essl.   Öl
1 Essl.   Butter
1 Teel.   Mildes Currypulver
1/2 Essl.   Mehl
150 ml   Geflügelbrühe
150 ml   Apfelsaft
150 ml   Schlagsahne
1/2     Limette

Quelle

  essen&trinken – Für jeden Tag
  Erfasst *RK* 03.02.2011 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Hähnchenbrustfilet in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Zwiebel fein würfeln. Ananas schälen, vierteln, den Strunk herausschneiden, Fruchtfleisch in Stücke schneiden. Das Weiße und Hellgrüne von den Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden.

Öl und Butter in einer Pfanne erhitzen. Hähnchenfleisch salzen und pfeffern, rundherum 5 Min. anbraten und herausnehmen. Zwiebeln in dem Bratfett 2 Min. dünsten. Mit Currypulver und Mehl bestäuben und unter Rühren kurz mitdünsten.

Geflügelbrühe, Apfelsaft und Schlagsahne zugießen und 5 Min. kochen. Hähnchen und Ananas untermischen und 5 Min. bei milder Hitze mitkochen. Hähnchenragout mit Salz, Pfeffer und dem Saft der Limette würzen. Mit Frühlingszwiebeln bestreut servieren.

*Anmerkung Eva: Ananas aus der Dose

Reis dazu gegessen.

Leckeres, schnelles Essen!

=====

Hähnchenbrust mit Kirschen und grünem Pfeffer

Jeden Morgen, wenn ich den PC hochfahre, ist schon der Newsletter des Ard-Buffets in meinem Mail-Postfach – in dem heutigen Rezept hatten es mir die Kirschen angetan und so war direkt klar, was ich heute koche würde: Hähnchenbrust mit Kirschen und grünem Pfeffer sowie Karotten und Kartoffeln.

Diese Rotwein-Reduktion mit den Kirschen ist eine Wucht – ich kann das Nachkochen nur wärmstens empfehlen; ich habe mich regelrecht 'überessen' daran – ich konnte einfach nichts übrig lassen! 🙂

Ich verstehe zwar nichts von Fußball, aber es war zumindest ein würdiges Essen für den ersten Spieltag. 🙂

Hähnchenbrust mit Kirschen und grünem Pfeffer 

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Hähnchenbrust mit Kirschen und grünem Pfeffer
Kategorien: Hähnchen, Kirschen, Grüner Pfeffer
Menge: 2 Portionen

Zutaten

200 ml   Rotwein
60 Gramm   Zucker
200 ml   Geflügelfond
1 Essl.   Grüner Pfeffer
  Etwas   Salz und Pfeffer
200 Gramm   Süßkirschen
200 Gramm   Junge Karotten
4 klein.   Kartoffeln
2     Hähnchenbrustfilets à 150 g
3 Essl.   Butter

Quelle

  http://www.swr.de/buffet/guten-appetit
  Erfasst *RK* 11.06.2010 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Den Ofen auf 80 Grad vorheizen.

Für die Sauce Rotwein und Zucker aufkochen. Den Geflügelfond
dazugeben und auf die Hälfte einkochen lassen. Den grünen Pfeffer
zugeben und die Sauce abschmecken. Die Kirschen mit Stiel und Stein in
die kochende Sauce legen und kurz aufkochen lassen. Dann den Topf zur
Seite stellen.

Die Karotten putzen, schälen und in Salzwasser blanchieren,
herausnehmen und abtropfen lassen. Die Kartoffeln schälen und in einem
Topf mit Salzwasser gar kochen.

Das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen. Von beiden Seiten in einer
Pfanne mit 2 EL Butter anbraten, in den vorgeheizten Ofen stellen und
25 bis 30 Minuten garen. Die noch knackigen Karotten in einer Pfanne
mit 1 EL Butter anschwenken, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Hähnchenbrüste aufschneiden, mit den Gemüsen anrichten und mit der Kirschsauce umgießen.

Pro Portion: 764 kcal / 3197 kJ – 81 g Kohlenhydrate, 48 g Eiweiß, 20 g Fett

*Eva: 'normale' Karotten verwendet und diese in Scheiben geschnitten; Pellkartoffeln statt Salzkartoffeln

=====