Schlagwort-Archive: grüner Spargel

Nudelsalat mit Cocktailtomaten, grünem Spargel und Tomatendressing

Ich weiß! 

Spargelzeit ist vorbei!

Aber diesen Salat gab es noch während der Spargelzeit, ich habe ihn nur noch nicht verbloggt. Und damit er nicht in Vergessenheit gerät für die nächste Spargelsaison, darf er jetzt noch schnell auf den Blog hüpfen. 

Da ich nicht so der Nudelsalatfan bin aufgrund der meist etwas schweren Mayonnaisesaucen, war ich erst ein wenig skeptisch, aber dieses Tomatendressing ist schön leicht und somit ist es ein toller Salat als Beilage zum Grillen oder auch für ein leichtes Abendessen.

Ich werde ihn in der nächsten Spargelsaison sicherlich wieder zubereiten.

Nudelsalat mit Cocktailtomaten, grünem Spargel und Tomatendressing

 

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Nudelsalat mit Cocktailtomaten, grünem Spargel und Tomatendressing
Kategorien: Salat, Nudeln, Grüner Spargel, Tomatendressing
Menge: 4 Portionen

Zutaten

1     Sehr frisches Ei
1/2     Knoblauchzehe
1 Teel.   Senf
100 ml   Rapsöl
5 Essl.   Olivenöl
      Salz
      Pfeffer aus der Mühle
1-2 Essl.   Balsamico bianco
2 1/2 Essl.   Tomatensaft
250 Gramm   Penne
300 Gramm   Grüner Spargel
250 Gramm   Cocktailtomaten
125 Gramm   Mini-Mozzarella
1/2 Bund   Basilikum

Quelle

  aus: Kochen – Die neue digitale Kochschule
  Erfasst *RK* 03.06.2013 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Für das Dressing das Ei in einem hohen Rührbecher verquirlen. Den Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Mit dem Senf zum Ei geben und mit dem Stabmixer unterrühren. Beide Ölsorten zuerst tröpfchenweise, dann in einem dünnen Strahl untermixen. Die Mayonnaise mit Salz, Pfeffer, Essig und Tomatensaft abschmecken.

Die Penne nach Packungsanweisung in reichlich Salzwasser bissfest garen. In ein Sieb abgießen und kalt abschrecken. Den Spargel waschen und nur im unteren Drittel schälen, die holzigen Enden entfernen. Die Stangen in etwas 3 cm lange Stücke schneiden und in kochendem Salzwasser 6 bis 8 Minuten bissfest blanchieren. Abgießen, kalt abschrecken und abtropfen lassen.

Die Cocktailtomaten waschen und halbieren. Den Mozzarella abtropfen lassen und nach Belieben etwas zerrupfen. Das Basilikum waschen, trocken schütteln und die Blätter abzupfen. Alle Salatzutaten bis auf das Basilikum in einer Schüssel mit dem Tomatendressing mischen und etwas durchziehen lassen. Vor dem Servieren den Nudelsalat, falls nötig, nochmals abschmecken und auf Tellern anrichten.

=====

 

Nachgemacht: Grünes Spargelpesto

Pesto liebe ich ja in allen Variationen, aber Spargelpesto war mir bisher noch nicht 'untergekommen'. Daher musste ich es sofort nachmachen, als ich es bei Petra im Blog sah. 

Bei Sabine, von der das Rezept ursprünglich stammt, habe ich es leider überlesen.

Dieses grüne Spargelpesto ist zu köstlich: ich habe es mal zum Picknick mitgenommen, zu Hause auf leckerem Brot als Vorspeise serviert, aber auch mit Pasta schmeckt das Pesto wunderbar!

Vielen Dank an Sabine und Petra für das tolle Rezept.

 

Spargelpesto

köstlich auf geröstetem Brot

 

 

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Grünes Spargelpesto
Kategorien: Aufstrich, Buffet, Gemüse, Käse
Menge: 1 Ansatz

Zutaten

300 Gramm   Grüner Spargel
50 Gramm   Ungeschälte Mandeln
100 Gramm   Parmesan; frisch gerieben
1     Junge Knoblauchzehe; fein gehackt
4 Essl.   Olivenöl
  Einige   Tropfen Zitronensaft
1 Prise   Gemahlene Chilis (P: Jamaican Hot Red)
      Salz
      Pfeffer

Quelle

  leicht modifiziert nach Ti Saluto Ticino
  Erfasst *RK* 06.06.2013 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Mandeln im Mixer (P: alter Thermomix) mahlen, herausnehmen.

Die geputzen Spargel etwa 10 Minuten in Salzwasser kochen, abgießen und abkühlen lassen. Den Spargel in Stücke schneiden und mit Mandeln, Parmesan, Knoblauchzehe und Olivenöl in den Mixer geben und zerkleinern, aber nicht komplett zermusen. Mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer und gemahlenen Chilis pikant abschmecken.

Anmerkung Petra: genial! Schmeckt besonders gut auf geröstetem Vallemaggia oder Pane Maggiore.

=====

 

Hähnchenbrust auf grünem Spargelsalat – nachgekocht

Erstens mag ich – zumindest bisher – grünen Spargel lieber als weißen und zweitens hatte ich mir ja vorgenommen öfter mal etwas von meinen Mitbloggern nachzukochen.

Ich habe alle in meinem Google Reader gelisteten Blogs mit dem Suchwort 'grüner Spargel' durchsuchen lassen und bin letztendlich bei Petra's Hähnchenbrust auf grünem Spargelsalat hängengeblieben.

Wie sich beim Essen herausstellte war meine Wahl genau die Richtige gewesen, denn dieser Salat schmeckt köstlich und nachmachen lohnt sich auf alle Fälle!

Hähnchenbrust auf grünem Spargelsalat

(Leider viel mir zu spät auf, dass ich fast alle Spargel mit den Hähnchenstücken verdeckt hatte, daher bitte nicht über den 'fehlenden' Spargel auf dem Foto wundern – er ist da, eben nur verdeckt. 😉 )

 

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Hähnchenbrust auf grünem Spargelsalat
Kategorien: Salat, Hähnchen, Gemüse
Menge: 2 Portionen

Zutaten

500 Gramm   Grüner Spargel
  Etwas   Romanasalat
  Etwas   Rucola
4     Cocktailtomaten
H DRESSING
2 Essl.   Limettensaft; frisch gepresst
2 Essl.   Orangensaft; frisch gepresst
1-2 Teel.   Körniger Senf (Moutarde de Meaux)
      Salz
      Pfeffer
      Akazienhonig; Menge nach Geschmack
3-4 Essl.   Öl
  Etwas   Glatte Petersilie; gehackt
H UND
      Öl; zum Anbraten
2 klein.   Hähnchenbrustfilets; nach Belieben mit Haut

Quelle

  irgendwo aufgelesen und verändert
  Erfasst *RK* 10.05.2010 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Den Spargel waschen, die unteren Enden abbrechen, nach Bedarf schälen. Die Stangen in knapp 1 cm lange Stücke schneiden, die Spitze ganz lassen.

Die Salate waschen und trockenschütteln, Romanasalat in Streifen schneiden, von der Rucola die groben Stiele abschneiden.

Alle Zutaten für das Dressing verrühren, dabei Honig nach Geschmack zugeben.

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und den Spargel darin braten, dabei salzen und pfeffern. Den Spargel ins Dressing geben.

Erneut Öl in der Pfanne erhitzen und die gesalzenen und gepfefferten Hähnchenbrustfilets von jeder Seite 4-5 Minuten braten. Herausnehmen und etwas ruhen lassen.

Wer knusprige Hähnchenhaut mag, kann die Hähnchenbrustfilets zuerst mit der Haut braten, diese dann ablösen und in der Pfanne weiter ganz knusprig ausbraten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen und in feine Würfelchen schneiden.

Zum Anrichten Portionsteller mit Romanastreifen und Rucola auslegen, den Spargel darauf anrichten, mit Tomatenvierteln garnieren. Das Hähnchenbrustfilet aufschneiden und auf den Spargel setzen, mit knuspriger Hähnchenhaut bestreuen.

=====

 

Nachgekocht: Spargel-Quiche

Food-Blogs sind doch einfach was Tolles!

Wie viele Rezepte, die einen ansprechen und die man nachkochen möchte, sieht man täglich in den anderen Food-Blogs! Man denkt immer "das wird nachgekocht", speichert ab und kurz darauf sieht man schon die nächsten Fotos und Rezepte, die einem gefallen…..und die Nachkoch- und Nachbackliste wird immer größer.

Zumindest mir geht das so – wie ist es bei euch??

Ich möchte mal wieder ein wenig abbauen von den gespeicherten Rezepten aus den Nachbarblogs und fange daher heute gleich damit an:

Als ich bei Bolli ihre Spargel-Quiche gesehen habe, war bei mir gleich der erste Gedanke "das wird das erste Rezept, das du dieses Jahr mit grünem Spargel machst!" 

Gestern hab ich es nachgekocht und wir waren hellauf begeistert – die einzige Veränderung, die ich vorgenommen habe (zugunsten des Mitgenießers 😉 ) war die, dass ich noch kleingeschnittenen Proscuitto dazugegeben habe.

Bolli – danke, das war super lecker und wird es mit Sicherheit immer mal wieder geben!

Spagel-Quiche, ganz

Spargel-Quiche, angeschnitten

 

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Spargel-Quiche
Kategorien: Quiche, Blätterteig, Grüner Spargel
Menge: 24 Er Quicheform

Zutaten

1     Rolle Blätterteig
1 Bund   Grüner Spargel
1 Pack.   Prosciutto
      Parmesankäse, frisch gerieben und teilweise
      — gehobelt
3     Eier
100 ml   Milch
200 ml   Kochsahne
      Salz
      Pfeffer
      Espelette
      Evtl. Estragon

Quelle

  von Bollis Kitchen
  http://www.bolliskitchen.com/2012/03/spargel-quiche-aux-
  asperges.html
  Erfasst *RK* 01.04.2012 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Unteren Teil der Spargelstangen in Scheiben schneiden, Köpfe ganz lassen.

Blätterteig in die Quiche Form geben, erst die kleingeschnittenen Stangen verteilen und dann darauf die Köpfe. Nach Belieben Schinken oder Prosciutto darauf verteilen und etwas Parmesan darüberreiben.

Dann Vollmilch mit Kochsahne, Eiern, Salz, Pfeffer und Espelette verquirlen, noch etwas geriebenen Parmesan dazugeben. Evtl. noch Estragon beifügen. Dann alles über den Spargel giessen, evtl. noch etwas gehobelten Parmesan darübergeben und bei 180° gut 45 Minuten backen.

=====