Schlagwort-Archive: Gewürze

Spundekäs‘ mit Brezeln und Radieschen

Eigentlich war das 2. *Kochgefährten*-Treffen für den letzten Sonntag im Februar vereinbart gewesen, aber widrige Umstände ließen den Termin als auch das vorgesehene Menü platzen.

Sehr kurzfristig konnten wir einen Ersatztermin mit dem ersten Sonntag im März finden. Der knappen Vorlaufzeit geschuldet gab es dann ein ganz anderes, einfacheres, aber nicht minder gut schmeckendes Menü.

Da die Rotkrauts ursprünglich mehr aus dem Hessischen stammen, hatte Frau Rotkraut die Idee für ein hessisch angehauchtes Menü – die Rezepte für Hauptgericht und Dessert stammen deswegen auch aus ihrer ‚Feder‘.

Leider hatte ich auch noch meinen Foto vergessen, so dass ich nicht mal ein Foto von dem äußerst leckeren Frankfurter Kranz machen konnte, den Frau Rotkraut für uns zum Kaffee gebacken hatte – sehr zur Freude des Mitgenießers, dessen Lieblingstorte das ist. 🙂 Die anderen Fotos habe ich per Mail übermittelt bekommen.

Es waren wieder sehr angenehme, kurzweilige Stunden mit den lieben Rotkrauts – leider vergeht die gemeinsame Zeit immer viel zu schnell oder liegt es daran, dass wir zu viele gemeinsame Themen haben? 😉

Hier nun das zweite Menü der Kochgefährten:

  • Spundekäs‘ mit Brezeln und Radieschen
  • Grie Soß (grüne Sauce) mit Salzkartoffeln und Eiern
  • Apfeltarte mit Walnusseis

Schon auf der Nachhause-Fahrt waren sich der Mitgenießer und ich einig, dass es Spundekäs‘ auch mal bei uns zu Hause geben wird – gerne wieder mit Brezeln und Radischen.

Spundkäs’ mit Brezeln und Radieschen

Portionen: 4

Spundkäs’ mit Brezeln und Radieschen

Zutaten

  • 500 g Frischkäse Doppelrahmstufe
  • 250 g Quark 20%
  • 50 g Butter
  • 1 EL edelsüßer Paprika
  • 1 Prise scharfer Rosenpaprika
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz und frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung

  • Die Butter aus dem Kühlschrank nehmen und sehr weich werden lassen - auf keinen Fall die Butter erhitzen! Den Knoblauch sehr fein schneiden, nicht pressen. Alle Zutaten in einer großen Schüssel gut vermengen und würzen. Der Spundekäs’ soll würzig-pikant schmecken. Am besten mundet er, wenn er einen Tag durchgezogen hat.
  • Zum Spundekäs´ isst man Pellkartoffeln, klein geschnittene Zwiebeln, Kümmel, Radieschen, frische Brezeln oder eine Scheibe herzhaftes Bauernbrot.
  • Rezept Armin Treusch, Restaurant Treusch im Schwanen, Reicheslheim - über hr-online.de
http://deichrunnerskueche.de/2014/03/spundekaes-mit-brezeln-und-radieschen.html

Kürbis-Hack-Pfanne

Vom Kürbisbrot war noch Kürbis übrig, der auf seine Verwendung wartete.

Schnell ein Rezept gesucht, das auch Campingtauglich ist und los ging's. Das Hackfleisch wurde unterwegs eingekauft, der Kürbis, die Dosentomaten und Gewürze waren von zu Hause mitgenommen worden – ebenso wie einige Scheiben vom Kürbisbrot.

Zusammen mit dem Schmand ein wunderbar aromatisches Gericht, das es während der Kürbiszeit sicherlich noch einmal geben wird!

Kürbis-Hack-Pfanne

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Kürbis-Hack-Pfanne
Kategorien: Hackfleisch, Kürbis
Menge: 2 Portionen

Zutaten

400 Gramm   Hokkaido-Kürbis
1     Zwiebel
250 Gramm   Hack, gemischt
2 Essl.   Olivenöl
      Salz
      Pfeffer
1 Teel.   Zimt, gemahlen
1 Teel.   Kardamom, gemahlen
1 Teel.   Kreuzkümmel, gemahlen
1 Teel.   Zucker
1 Dose   Pizzatomaten (425 g EW)
2 Essl.   Petersilie, grob gehackt

Quelle

  essen&trinken – Für jeden Tag
  Erfasst *RK* 28.09.2009 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Kürbis putzen, halbieren und Kerne mit einem Löffel entfernen.
Fruchtfleisch mit Schale in kleine Spalten schneiden. Zwiebel würfeln.

Hack portionsweise in einer beschichteten Pfanne in heißem Öl
anbraten. Zwiebeln kurz mitbraten. Mit Salz, Pfeffer, Zimt, Kardamom,
Kreuzkümmel und Zucker würzen.

Tomaten und Kürbisfleisch zufügen. Zugedeckt 15-20 Min. schmoren und
mit Petersilie bestreut servieren. Dazu passt Schmand und knuspriges
Baguette.

Zubereitungszeit: 30 Minuten

Pro Portion: 26 g E, 32 g F, 15 g KH = 460 kcal (1930 kJ)

=====