Archiv der Kategorie: Reisgerichte; Risotto

Steinpilzrisotto mit Zucchini aus dem Kombi-MULTI-Dampfgarer (MDG)

Franz Stolz kenne ich virtuell schon fast so lange wie ich meinen Kombi-Dampfgarer habe und das sind nun schon einige Jahre. Hat man eine Frage zu Dampfgarern und Kombi-Dampfgarern, dann sind Franz und seine Frau Rosi immer die besten Ansprechpartner. Leider (für mich!) leben und wirken die beiden in Österreich. So wird es mit einem realen Kennlernen und/oder dem Besuch einer ihrer Dampfgar-Vorführungen und Kochkurse nichts werden. Sie haben aber einen genialen, sehr informativen Webauftritt, sind bei facebook sehr aktiv und man kann in ihrem Web-Shop nicht nur praktisches Zubehör für den Dampfgarer und fürs Kochen kaufen, sondern auch eine DVD mit vielen Rezepten für den MDG – komplett als Video anzuschauen und auch als Rezept zum Ausdrucken. Wem dies alles nicht ausreicht, der kann sich auch noch die App VISUAL ACT – Franz Stolz für Handy oder Tablet herunterladen – alles sehr zu empfehlen.

Als Franz dieser Tage sowohl in der App als auch bei facebook das Rezept für ein Steinpilzrisotto mit Zucchini aus dem Kombi-MULTI-Dampfgarer einstellte, war für mich – als bekennende Risotto-Liebhaberin – klar, dass ich das ausprobieren musste. Heute habe ich das gleich in die Tat umgesetzt und bin einfach nur begeistert: sowohl vom Geschmack, der bei dieser Zubereitung mit Dampf viel intensiver ist auf bei der herkömmlichen als auch von der genial einfachen Zubereitung, bei der man nicht mehr permanent am Herd stehen und rühren muss.

Ich werde künftig Risotti vorrangig im MDG zubereiten; dies Rezept hat mich überzeugt.

Steinpilzrisotto mit Zucchini aus dem Kombi-MULTI-Dampfgarer (MDG)

Portionen: 4 Personen

Steinpilzrisotto mit Zucchini aus dem Kombi-MULTI-Dampfgarer (MDG)

Zutaten

  • 1 Stk Zwiebel
  • 2 Stk Knoblauchzehen
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL Butter
  • 1 Tasse Weißwein
  • 3 Tassen Wasser
  • 10 g Steinpilze (getrocknet)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Stk Lorbeerblatt
  • 1 Stk Zucchini
  • 1 Tasse Risottoreis (Arborio)
  • (Arborio - diese Reissorte hat das größte Korn, und ist ideal für die Zubereitung im Kombidämpfer)
  • 1 EL Butter
  • 4 EL Parmesan gerieben
  • (Tasse = große Kaffeetasse)

Zubereitung

  • - Zwiebel und Knoblauch gehackt mit Olivenöl und Butter in ein Glaskochgeschirr geben.
  • - Im vorgeheizten MDG mit der Ofenfunktion "Feuchtgaren NIEDER"
  • 200°C
  • (Intervall Dampf ~ 25% Dampfanteil) Zwiebel und Knoblauch ca. 10 Minuten dünsten.
  • - Mit Weißwein ablöschen, und heißen Wasser aufgießen.
  • - Getrocknete Steinpilze, Lorbeerblatt und Salz beigeben.
  • Wichtig:
  • 15-20 Minuten den Steinpilzfond erhitzen so lange bis dieser im Glaskochgeschirr beginnt zu köcheln!!!
  • - Risottoreis in den siedend-köchelnden Fond geben.
  • Kochzeit:
  • ca.15-20 Minuten.
  • Je nach Angabe des Herstellers bzw. nach persönlichen Wunsch der Bissfestikeit.
  • - Zucchini oder anderes Gemüse in Stücke schneiden und mit dem Risotto mitdünsten.
  • Wer den Zucchini oder Gemüse weich essen möchte, gibt den Zucchini gleichzeitig mit den Reis in den siedenden Fond.
  • Wer das Gemüse bissfest möchte legt das Gemüse die letzten 10 Minuten auf das Risotto.
  • Nicht umrühren, sonst wird der Garprozess unterbrochen!
  • - Ist die gewünschte Bissfetikeit erreicht, einfach probieren...
  • Risotto aus dem MDG nehmen.
  • Das Risotto ist in diesen Zustand noch sehr flüssig, zieht aber im heißen Glaskochgeschirr rasch nach!!!
  • - Butter und Parmesan in das Risotto einrühren.
  • Risotto sollte ja cremig-flüssig serviert werden.
  • Je nach persönlichen Geschmack die Flüssigkeitsmenge oder die Kochzeit für das gewünschte "al dente" beim nächsten mal anpassen.

Notizen:

Anmerkung Eva: ich habe das Rezept nur für 2 Personen zubereitet und daher von allen Zutaten nur die Hälfte genommen. Die Ofeneinstellungen habe ich gleich gelassen, lediglich das Andünsten der Zwiebel hat nur knapp 8 Minuten gedauert und der Fond begann nach ca 12 Minuten zu köcheln; das Risotto hatte für mich nach 18 Minuten die richtige Bissfestigkeit. - Die Zucchini waren halb so lange wie der Reis im Ofen

http://deichrunnerskueche.de/2016/12/steinpilzrisotto-mit-zucchini-aus-dem-kombi-multi-dampfgarer-mdg.html

In meiner Seitenleiste findet sich in der Rubrik ‚aus dem Ofen‘ die Untergruppe ‚Kombidampfgarer‘. Dort findet ihr noch weitere Rezepte, die im MDG zubereitet werden können; etliche davon sind ebenfalls von Franz Stolz.

 

 

Pochierte Lachsklösschen auf Graupen-Lauch-Risotto

Geschenke erfreuen das Herz doch immer – so auch meines, als mir die liebe Zorra das neue Buch von Herrn Lafer für die Kenwood Cooking Chef zukommen ließ.

Ich habe mich riesig darüber gefreut, vor allem, weil dies ein wesentlich besseres Nachschlagewerk für die Maschine ist und die Rezepte – wie immer bei Lafer – äußerst lecker aussehen und gelingsicher zu sein scheinen. – Vielen lieben Dank, liebe Zorra! 🙂

Heute habe ich nun das erste Rezept daraus gekocht und es werden noch einige folgen, damit ich im Umgang mit meinem Chef sicherer werde. – Ich denke, es versteht sich von selbst, dass man jedes dieser Gerichte auch auf herkömmliche Weise auf dem Herd kochen kann! Die pochierten Lachsklösschen auf Graupen-Lauch-Risotto waren jedenfalls ein Top Einstiegsrezept und sind ‚ganz großes Kino‘. Unbedingte Nachkochempfehlung!

Wie gesagt: dieses Rezept kann man auch ganz normal auf dem Herd zubereiten, aber es hat schon was, wenn man sich gar nicht mehr ums Risotto rühren kümmern muss, sondern in der Zeit anderes erledigen kann. 😉

Pochierte Lachsklösschen auf Graupen-Lauch-Risotto

Portionen: 4

Pochierte Lachsklösschen auf Graupen-Lauch-Risotto

Zutaten

  • Für die Lachsklösschen
  • 350 g angefrorenes Lachsfilet (ohne Haut)
  • 200 g eiskalte Sahne
  • Salz
  • Pfeffer
  • Saft von 1 Zitrone (Eva: 1/2 Zitrone)
  • 1 Bund Dill
  • Für das Graupen-Lauch-Risotto
  • 1 Stange Lauch (etwa 200 g)
  • 100 g Butter
  • 500 ml Geflügelfond
  • 200 g mittelgroße Graupen
  • 100 ml Weißwein
  • 50 g frisch geriebener Parmesan
  • Salz
  • Pfeffer
  • einige Dillzweige zum Garnieren
  • Benötigtes Zubehör
  • Multi-Zerkleinerer
  • Flexi-Rührelement
  • Glas-Mixaufsatz

Zubereitung

  • Für die Lachsklösschen den Lachs würfeln und im Multi-Zerkleinerer bei höchster Geschwindigkeitsstufe pürieren, dabei langsam die Sahne zugießen. Die Fischfarce mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Dill waschen, trocken tupfen, fein hacken und unterrühren. Die Farce kühl stellen.
  • Für das Risotto den Lauch der Länge nach halbieren und gründlich waschen. Die hellen Teile klein würfeln, den dunkelgrünen Teil in Stücke schneiden. Das Flexi-Rührelement in die Cooking Chef einsetzen und 50 g Butter bei 120°C, Intervallstufe 2, in der Rührschüssel erhitzen. Die dunkelgrünen Lauchstücke darin 1 Minute andünsten. In den Glas-Mixaufsatz umfüllen (evtl. 1* Taste P drücken) und mit 100 ml Geflügelfond fein pürieren. Beiseite stellen.
  • In der Rührschüssel die restliche Butter bei 115°C, Intervallstufe 2, mit dem Flexi-Rührelement erhitzen. Den klein gewürfelten hellen Lauch darin 1 Minute andünsten. Die Graupen zugeben, kurz mitdünsten und mit Weißwein ablöschen. Nach und nach den restlichen Geflügelfond zugießen, bis die Graupen nach etwa 15-20 Minuten knapp gegart sind. Das dunkelgrüne Lauchpüree und den Parmesan zufügen und das Risotto mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • (anders als im Kochbuch angegeben habe ich das nun folgende nicht in der Maschine gemacht)
  • 2 Liter Wasser in einem Topf erhitzen, wenn es kocht, herunterschalten. Aus der Fischfarce mit 2 EL Klösschen formen und in das siedende Wasser einlegen. Die Klößchen 10 Minuten ziehen lassen und mit einer Schaumkelle herausheben. Dillzweige abbrausen und trocken tupfen. Die Klösschen mit Dill garniert auf dem Risotto servieren.

Notizen:

Anmerkung Eva zu den Mengen:

Die Risottomenge erachte ich für 4 Personen als zu wenig, die Klösschenmenge ist ausreichend (gibt zwischen 13 und 15 Klösschen). Die Risottomenge würde ich für 4 Personen um die Hälfte erhöhen.

http://deichrunnerskueche.de/2014/06/pochierte-lachskloesschen-auf-graupen-lauch-risotto.html

 

Tandoori Chicken mit Gewürzreis

Weiter gehts mit einem Rezept aus Stevan Pauls Buch ‚Schneller Teller‚*: Tandoori Chicken mit Gewürzreis.

Bei diesem Rezept war ich erst ein wenig skeptisch ob der Gewürze, die zum Reis kommen…würde das dem Mitgenießer schmecken?
Eine weitere Schwierigkeit stellte die Tandoori-Paste für meine ländlichen Einkaufsmöglichkeiten dar: ich bekam nirgends eine Paste, nur ein Gewürz. Daraus habe ich mir dann lt. der Anleitung auf dem Gewürzgläschen selbst eine Paste zubereitet.

Um es kurz zu machen: wir waren beide hellauf begeistert – sowohl vom Tandoori Hähnchen als auch vom Gewürzreis = schneller, super leckerer Teller!!

Einzig die Mengenangaben von Reis und Hähnchen waren für uns zu gering bemessen – das isst der Mitgenießer locker alleine. 🙂

Tandoori Chicken mit Gewürzreis

Portionen: 2

Tandoori Chicken mit Gewürzreis

Zutaten

  • 75 g Joghurt
  • 1 TL Tandoori-Paste*
  • Öl zum Einfetten
  • 2 Hähnchenbrustfilets (à ca. 100 g)
  • 1/4 TL Koriandersaat
  • 1/4 TL Fenchelsaat
  • 1/4 TL Senfsaat
  • 1 kleine rote Chilischote
  • 1 TL Currypulver
  • 1 EL Olivenöl
  • 100 g Basmatireis
  • Salz
  • 1 Stengel Minze
  • * Eva: Tandoori Paste so 'hergestellt'*:
  • 3 TL Tandoori Gewürzzubereitung
  • 3 EL Naturjoghurt
  • 2 EL Zitronensaft

Zubereitung

  • 1 EL Joghurt mit der Tandoori-Paste verrühren. Die Hähnchenfilets waschen, trocken tupfen und mit der Paste einreiben. (Tipp: kann man auch schon mehrere Stunden vor dem Kochen mit der Tandoori-Joghurt-Mischung marinieren und zugedeckt kalt stellen.) Die Hähnchenfilets in einer geölten Auflaufform im heißen Ofen bei 220°C Ober- und Unterhitze auf der zweiten Schiene von oben 25 Minuten garen, dabei einmal wenden.
  • Gewürze (Eva: gemörsert) in einem Topf mit 1 EL Öl erwärmen, bis es duftet. Den Reis zugeben, glasig dünsten und mit 600 ml Wasser auffüllen. Zugedeckt bei milder Hitze 20-25 Minuten simmernd garen, bis die Flüssigkeit vollständig verdampft und der Reis weich ist. Mit Salz würzen.
  • Den restlichen Joghurt mit 3-4 Minzeblättern pürieren und leicht salzen. Die übrige Minze in feine Streifen schneiden. Hähnchen mit Reis und Joghurt anrichten. Mit der Minze bestreut servieren.
http://deichrunnerskueche.de/2014/03/tandoori-chicken-mit-gewuerzreis.html

*=Affiliate-Link zu Amazon. Wenn darüber bestellt wird, ist es nicht teurer als sonst auch, allerdings erhalte ich einen kleinen ‘Vermittler-Bonus’, mit dem ich wieder neues Kochbuch-’Futter’ für den Blog erwerben kann. :-)

Garnelen-Lauch-Risotto

Die letzten Tage habe ich mich viel mit dem neuen Chef in Deichrunners Küche beschäftigt, vor dem ich ja doch noch einige Ehrfurcht habe, aber nachdem er mir bei jedem ‚Fehler‘ direkt gezeigt hat, dass er der Chef ist (soll heißen:  er funktioniert eben nicht, wenn man bei der Kochfunktion das Hitzeschild nicht montiert oder wenn die Schüssel nicht richtig arretiert ist ….), sind wir uns dann doch näher gekommen, verstehen uns schon ein bisschen besser… – eigentlich schon ganz gut. 🙂

Zum ersten Üben habe ich mir aus dem Buch von Donna Hay ’schnell, frisch, einfach‘* ein Garnelen-Lauch-Risotto ausgesucht. Da sie es komplett im Backofen zubereitet, konnte ich nur ihre Zutaten verwenden, bei der Anleitung fürs perfekte Risotto kochen mit der Cooking Chef habe ich mir ein wenig Rat bei Robert geholt, der mir sehr hilfsbereit meine Fragen beantwortet hat. Danke dafür, lieber Robert!

Nachtrag: Zorra hat heute auch ein Risotto mit dem Cooking Chef gepostet: ein richtig schön schlotziges Zitronenrisotto! Schaut gerne auch bei ihr, wie ihr ‚Chef‘ das für sie gerührt hat.

Das Ganze hat super funktioniert und ist natürlich entspannter als die ganze Zeit selbst zu rühren – man hat so einfach mehr Zeit für andere Zubereitungen, falls es mehrere Gänge oder noch etwas zum Risotto dazu gibt.

Einziges Manko war, dass mir das Risotto so nicht schlotzig genug war, bei mir muss mehr Flüssigkeit dazu. Aber das lässt sich ja leicht ändern!

Geschmacklich ist dieses Risotto mit Lauch und Garnelen und dem leicht zitronigen Geschmack eine wunderbar leichte Alternative zu anderen Risotti, die mit Parmesan und evtl. Pilzen o.ä. dagegen wesentlich schwerer, gehaltvoller daher kommen.

Nachfolgend gibt es heute beide Rezepte – erst meine Version mit dem Cooking Chef und dann noch die Version von Donna Hay – komplett im Backofen zubereitet.

Garnelen-Lauch-Risotto (mit Cooking Chef)

Portionen: 4

Garnelen-Lauch-Risotto (mit Cooking Chef)

Zutaten

  • 4 EL Olivenöl
  • 1 Zwiebel, gehackt
  • 1 Stange Lauch, fein geschnitten
  • 1 EL Zitronenzesten
  • 300 g Risottoreis (z.B. Arborio) Eva: Carnaroli
  • 100 ml Weißwein
  • 500 ml Geflügelbrühe
  • 1 EL Butter
  • 12 rohe Garnelen, geschält, gesäubert, mit Schwanz
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1/2 Bund glattblättrige Petersilie (Eva: nicht vorhanden, tiefgefrorene verwendet)
  • Meeralz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  • Flexi-Rührelement in die Cooking Chef (=CC) einsetzen sowie Spritschutz und Hitzeschild anbringen.
  • Olivenöl bei 110°C in der CC-Schüssel erhitzen, gehackte Zwiebel und Reis ca. 2-3 Minuten bei Koch-Rührintervallstufe (1) andünsten.
  • Mit dem Weißwein ablöschen, kurz einkochen lassen, 400 ml der Geflügelbrühe dazugeben, Temperatur auf 95°C zurückstellen, die Lauchringe und die Hälfte der Zitronenzesten dazu geben und die Maschine 20 Minuten rühren lassen. - Die restliche Brühe bei Bedarf nach und nach dazugeben.
  • In der Zwischenzeit in einer Pfanne ein wenig Olivenöl erhitzen, die Garnelen kurz auf beiden Seiten andünsten und mit Salz und Pfeffer würzen - warm stellen.
  • Kurz vor dem Servieren Butter und Zitronensaft unterrühren und mit Pfeffer abschmecken sowie restliche Zitronenzesten und Petersilie darauf verteilen.
http://deichrunnerskueche.de/2014/03/garnelen-lauch-risotto.html

Nun noch die Backofenvariante, die auch sehr interessant klingt.

Garnelen-Lauch-Risotto

Portionen: 2

Garnelen-Lauch-Risotto

Zutaten

  • 1 EL Olivenöl
  • 30 g Butter
  • 1 Stange Lauch, fein geschnitten
  • 1 EL Zitronenzesten
  • 200 g Risottoreis (z.B. Arborio)
  • 625 ml Geflügelbrühe
  • 12 rohe Garnelen, geschält, gesäubert, mit Schwanz
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1/2 Bund glattblättrige Petersilie
  • Meeralz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  • Den Ofen auf 200° vorheizen.
  • In einem ofenfesten Topf, Öl, Butter, Lauch und Zitronenzesten 6 Minuten goldbraun andünsten. Reis und Brühe hinzufügen und zugedeckt 25 Minuten im Ofen garen.
  • Dann die Garnelen dazugeben und alles zusammen weitere 5 Minuten garen.
  • Zitronensaft und Petersilie einrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und sofort servieren.
  • aus Donna Hay: 'Schnell, frisch und einfach'
http://deichrunnerskueche.de/2014/03/garnelen-lauch-risotto.html

*=Affiliate-Link zu Amazon. Wenn darüber bestellt wird, ist es nicht teurer als sonst auch, allerdings erhalte ich einen kleinen ‘Vermittler-Bonus’, mit dem ich wieder neues Kochbuch-’Futter’ für den Blog erwerben kann. :-)

Gefüllte Tomaten mit Reis

Wie in der alten Deichrunner’s Küche heute angekündigt, geht es ab nun hier munter und in alter Frische weiter. Der Blog hat noch zwei kleine Baustellen: die Rubrik ‚Übersicht‘ muss weiter mit Leben gefüllt werden.

Die Beiträge der letzten 5 1/2 Jahre sind alle hier im Blog zu finden, wenn auch noch in alter Optik. Eine – wie ich finde – sehr praktische Änderung: künftig können die Rezepte direkt im Blog per Klick auf das Druckersymbol im Rezept ausgedruckt werden.

Ein bisschen Bedenken habe ich schon, dass ich durch diesen Umzug viele bisherige Leser verliere. 🙁 Tut mir daher den Gefallen und ändert direkt als Erstes den Feed/die Blog-Adresse:

Deichrunners Küche – Feed          Deichrunners Küche

Und nun geht es weiter mit Kochen, Backen, kleinen Urlaubs- und Ausflugsberichten und allem, was Deichrunners Küche bisher schon ausgemacht hat! 🙂

Soulfood. Geliebtes Essen aus Kindertagen. Schon hierda und dort bei mir im Blog und heute auf ein Neues: Gefüllte Tomaten mit Reis.

Als Kind mochte ich keine Tomaten, aber den speziellen Geschmack, den das Hackfleisch bekommt, wenn es so in der Tomate im Backofen geschmort wird und dann erst diese Käsehaube – je dicker, desto besser! Wenn ich Glück hatte, waren zu wenig Tomaten für die Hackmenge vorhanden und ich bekam dann Hack mit Käsehaube ohne Tomate! 🙂

Heute weiß ich das Fruchtige der Tomate bei diesem Gericht sehr zu schätzen; wichtig sind vor allem schön reife, aromatische Tomaten und groß müssen sie sein, damit man sie gut füllen kann.

 

Gefüllte Tomaten mit Reis

Gefüllte Tomaten mit Reis

Zutaten

  • 300 gemischtes Hackfleisch
  • 1 Zwiebel, kleingeschnitten
  • 75g Speck, in feine, sehr dünne Würfel geschnitten
  • 1 altbackenes Brötchen
  • etwas Milch
  • etwas Butter
  • 2 Eier
  • Salz
  • Pfeffer
  • Petersilie, feingehackt
  • 10-12 Fleischtomaten
  • geriebener Emmentaler
  • Butterflöckchen

Zubereitung

  • Backofen auf 250°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Brötchen in Milch einweichen und nach 10 Minuten gut ausdrücken.
  • Zwiebel, Speck und Petersilie in einer Pfanne in wenig Butter kurz andünsten
  • Eier trennen; Eiweiß schlagen.
  • Hack, ausgedrücktes Brötchen, Zwiebel-Speck-Petersilienmasse sowie Eigelb und Gewürze gut mit den Händen oder dem Mixer durchmengen. Eischnee vorsichtig unter die Hackmasse heben.
  • Tomaten waschen, einen Deckel abschneiden und mit einem Kaffeelöffel aushöhlen.
  • Die Tomaten gut salzen und das Salz kurz einziehen lassen.
  • Eine feuerfeste Form gut mit Butter einfetten. Die Tomaten mit der Hackmasse füllen und nebeneinander in die Auflaufform setzen.
  • Je nach Gusto mit mehr oder weniger geriebenem Käse bestreuen und Butterflöckchen auf den Käse setzen.
  • Die Auflaufform auf der 2. Einschubhöhe für 20 - 30 Minuten in den Backofen geben.
  • Quelle: Luise Haarer - Kochen und Backen nach Grundrezepten
http://deichrunnerskueche.de/2013/11/gefuellte-tomaten-mit-reis.html

Kürbisrisotto mit Pilzen und Mandeln

Wenn ich ein Kochbuch nach einiger Zeit mal wieder zur Hand nehme, dann finde ich da meist gleich mehrere Rezepte, die ich direkt nachkochen möchte. So natürlich auch mit Tim Mälzers Greenbox: nach dem Ragù Especial, das übrigens auch schon Begeisterung in der Elbcuisine fand, habe ich mich heute gleich an das Kürbisrisotto mit Pilzen und Mandeln gemacht. Im Original nimmt Mälzer getrocknete Morcheln, aber weit über 30 € für ein 100g Glas (kleine Mengen gab es nicht) waren mir denn doch zu viel; so habe ich getrocknete Stein- und einige Mischpilze genommen und denke, dass das dem Risotto keinen Abbruch tat.

Ich habe ja schon oft Risotto in allen Variationen gekocht, aber dieses hier gehört mit zu den Highlights – die Mandel-Zitronen-Butter gibt den absoluten Kick.

Unbedingt nachkochen!

Kürbisrisotte

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Kürbisrisotto mit Pilzen und Mandeln
Kategorien: Risotto, Pilze, Mandeln, Vegetarisch
Menge: 4 Portionen

Zutaten

25 Gramm Getrocknete Pilze (im Ursprungsrezept Morcheln)
1 Ltr. Heiße Gemüsebrühe
500 Gramm Hokkaido-Kürbis
6 Essl. Olivenöl
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
2 Lorbeerblätter
300 Gramm Risottoreis
125 ml Trockener Weißwein
20 Gramm Ungeschälte Mandeln
1/2 klein. Bio-Zitrone
1 Bund Schnittlauch (Eva: Petersilie, da vorhanden)
80 Gramm Butter
Salz
3-4 Essl. Frisch geriebener Parmesan
Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Quelle

aus: Tim Mälzer „Greenbox“
Erfasst *RK* 07.11.2013 von
Eva Ohrem

Zubereitung

Getrocknete Pilze in der heißen Gemüsebrühe gut 10 Min einweichen. Dann abgießen und Brühe zur Weiterverwendung heiß halten. Kürbis schälen, entkernen, das Kürbisfleisch würfeln und in 4 El Olivenöl glasig dünsten. Zwiebel und 1 Knoblauchzehe schälen und würfeln, mit Lorbeer und Reis zum Kürbis geben. Kurz andünsten, mit Wein ablöschen und aufkochen. Etwas von der heißen Brühe zugeben. Unter Rühren garen, bis die Flüssigkeit fast verkocht ist. Erneut etwas Brühe zugeben. Auf diese Weise das Risotto 25-30 Minuten gar kochen.

Inzwischen die Mandeln sehr fein hacken. Zitronenschale sehr dünn abschälen und in feine Streifen schneiden. 1 Knoblauchzehe schälen und in dünne Scheiben schneiden, Schnittlauch in Röllchen schneiden. 40 g Butter mit 2 El Olivenöl in einer Pfanne aufwallen lassen. Mandeln, Zitronenstreifen, Knoblauchscheiben und Schnittlauch zugeben und nochmals aufwallen lassen. Mit Salz würzen.

Die weichen Pilze ein wenig kleinschneiden, zum fertigen Risotto geben und einmal aufkochen. Mit 40 g Butter und Parmesankäse glatt rühren. Mit dem Saft der geschälten Zitrone, Salz und Pfeffer würzen. Mit der Mandel-Zitronen-Butter beschöpft sofort servieren.

=====

 

Cevapcici mit Djuvec-Reis

*freu* – ich habe ein neues Kochbuch! Das gefällt mir – wie schon Der große Lafer und Der große Lafer – Backen - ausgesprochen gut, daraus wird viel gekocht werden.

Angefangen habe ich heute mit Cevapcici mit Djuvec-Reis, denn ich hatte noch die zweite Hälfte vom Lammhack im Gefrierschrank. 

Dieses Gericht ist mit wenigen Zutaten schnell zubereitet und lässt Jugenderinnerungen bei mir wach werden: wie sehr habe ich damals diesen Djuvec-Reis geliebt beim Jugoslaven!

Lafer nimmt in seinem Rezept Rinderhack für die Cevapcici, aber wir fanden das Lammhack geschmacklich sehr passend zum Reis – unbedingte Nachkochempfehlung!

Cevapcici mit Djuvec-Reis

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Cevapcici mit Djuvec-Reis
Kategorien: Hackfleisch, Reis, Ajvar
Menge: 4 Portionen

Zutaten

H DJUVEC-REIS
100 Gramm   TK Erbsen
1     Zwiebel
1     Knoblauchzehe
1     Rote Paprikaschote
2-3 Essl.   Olivenöl
200 Gramm   Langkornreis
      Salz
100 Gramm   Paprikapüree (z.B. Ajvar)
H CEVAPCICI
3-4 Stängel   Glatte Petersilie
1     Knoblauchzehe
500 Gramm   Rinderhackfleisch (Eva: Lammhack)
1     Ei
      Salz
1 Essl.   Rosenscharfes Paprikapulver
      Pfeffer aus der Mühle
2 Essl.   Olivenöl

Quelle

  aus "Die Welt in Lafers Küche"
  Erfasst *RK* 22.09.2013 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Alle Zutaten für den Reis abwiegen und bereitstellen. Die Erbsen auftauen.

Für den Reis Zwiebel und Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden.

Die Paprikaschote halbieren, entkernen, waschen, und in kleine Würfel schneiden.

Das Olivenöl in einem breiten Topf erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin 1-2 Minuten andünsten. Die Paprikawürfel dazugeben und bei mittlerer Hitze 3-4 Minuten mitdünsten.

Den Reis hinzufügen und mit andünsten, bis er glasig ist. Anschließend 400 ml Wasser unter Rühren dazugießen. Den Reis mit Salz würzen und das Paprikapüree unter Rühren dazugeben.

Den Reis zugedeckt bei mittlerrer Hitze in etwa 15 Minuten garen.

Inzwischen die Zutaten für die Cevapcici bereitstellen.

Die Petersilie waschen und trocken schütteln, die Blätter abzupfen und fein hacken. Den Knoblauch schälen und ebenfalls hacken.

Das Hackfleisch in eine Schüssel geben. Ei, Petersilie und Knoblauch hinzufügen. Alles kräftig mit Salz, Paprikapulver und Pfeffer würzen und gut vermischen. Die Fleischmasse mit nassen Händen zu kleinen, etwa 8 cm langen Röllchen formen.

Die Erbsen unter den Reis rühren und etwa 5 Minuten mitgaren. Den Reis kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, die Cevapcici darin bei mittlerer Hitze von allen Seiten in 6-8 Minuten braten (oder auf einem heißen Holzkohlen- oder Gasgrill). Mit Djuvec-Reis anrichten. Dazu passt ein Gurken-Knoblauch-Quark.

=====

 

Bärlauch-Risotto mit Scampi

Garten-Koch-Event April: Bärlauch [30.04.2013]

Und gleich noch – quasi auf den letzten Drücker – ein Rezept für das Monatsthema 'Bärlauch' im Gärtner-Blog.

Da ich vom Mitgenießer vorgestern das generelle Okay für Bärlauch bekommen habe, musste ich mein Glück natürlich gleich nochmals ausprobieren und habe ihm heute Bärlauch-Risotto mit Scampi serviert und wurde mit dem Satz belohnt "im Risotto schmeckt mir der Bärlauch noch besser als im Pesto" = na also, geht doch! 🙂

Bärlauch-Risotto mit Scampi

 

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Bärlauch-Risotto mit Scampi
Kategorien: Risotto, Bärlauch, Scampi
Menge: 2 Portionen

Zutaten

1-2     Schalotten
      Olivenöl
150 Gramm   Risottoreis (Arborio)
120 ml   Weisswein
600 ml   Geflügelfond (heiß)
1 Bund   Bärlauch
1 1/2 Essl.   Butter (kalt)
30 Gramm   Geriebener Parmesan
      Salz
      Pfeffer
      Olivenöl
      Scampi
      Zitronensaft

Quelle

  eigenes Rezept
  Erfasst *RK* 26.04.2013 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Schalotte fein hacken. In Olivenöl bei mittlerer Hitze dünsten. Reis dazugeben. Unter Rühren mitdünsten, bis er glasig ist. Mit Wein ablöschen und Flüssigkeit einkochen lassen. Unter Rühren nach und nach den gesamten Geflügelfond dazugiessen. Ca. 25 Minuten köcheln lassen, bis der Reis sämig ist, aber noch etwas Biss hat.

Den Bärlauch in feine Streifen schneiden und kurz vor Ende der Garzeit mit dem Käse und der Butter unter den Risotto ziehen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tiefgefrorene Scampi in Olivenöl anbraten, ein paar Minuten dünsten lassen, mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft würzen und zum Risotto servieren.

=====

 

Paniertes Kalbskotelett mit Safran-Risotto

Kalbfleisch bekomme ich hier ja eher selten und wenn ich dann mal in Hamburg bin und sehe dort was Schönes, dann greife ich gerne zu.

Dieses Mal war es ein Kalbskotelett für den Mitgenießer (ich hab' es bekanntlicherweise ja nicht so mit Knochen 😉 und habe mich daher nur an die Beilage gehalten), dazu gab es dann Safran-Risotto oder Risotto alla Milanese (vegetarisch), wie es die Küchenchaotin nennt. 

Schnelle, aber doch leckere Abendküche an einem der Arbeitstage.

Dass ich für mein Leben gerne alle Arten von Risotto esse, ist – denke ich – inzwischen bekannt und daher kann ich es auch zubereiten, aber ich habe noch nie so eine schöne Schritt-für-Schritt-Anleitung gepostet wie die Küchenchaotin. Sie hat nicht nur die genaue Zubereitungsweise eines Risottos in Bildern gezeigt, nein, sie hat sogar eine Risotto-Woche mit vier sehr verschiedenenartigen Risotto-Rezepten veranstaltet. 

Unbedingt ansehen – es lohnt sich!

 

Paniertes Kalbskotelett mit Safranrisotto

 

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Safran-Risotto (Risotto alla Milanese)
Kategorien: Risotto, Safran, Vegetarisch
Menge: 2 Portionen

Zutaten

2 Essl.   Butter
1 klein.   Schalotte
200 Gramm   Risotto-Reis (Arborio)
1 groß.   Schuss Weisswein
3/4-1 Ltr.   Gemüsebrühe; ca. (Eva: Geflügelbrühe)
1     Heftchen Safranfäden
1 Handvoll   Frischer Parmesan (Eva: 45 g)

Quelle

  vom Blog http://kuechenchaotin.de/wie-macht-man-
  eigentlich-risotto/
  Erfasst *RK* 05.03.2013 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Als Vorbereitung: Die Schalotte in feine Würfel schneiden und eventuell weitere Zutaten vorbereiten – z.B. Gemüse waschen, schnippeln und vorkochen, wenn es länger als 10 Minuten zum garen braucht. In meinem Fall: Den Safran in 2 EL warmer Brühe einweichen. Den Parmesan reiben und griffbereit stellen. Auch die Butter sollte ich Reichweite stehen.

Einen kleinen Topf und eine große Pfanne vorbereiten. In dem Topf die Brühe zum Köcheln bringen. Am besten ist natürlich selbstgekochte Brühe, gekörnte geht zur Not jedoch auch. Wichtig ist nur, dass die Brühe sehr heiss ist, denn ansonsten wird der Reis später von ihr "abgeschreckt" und das Risotto bekommt nicht die richtige Konsistenz. In der Pfanne einen Esslöffel Butter zerlassen.

Nun die Schalottenwürfel glasig andünsten. Den Risottoreis dazugeben und kurz mit andünsten. Anschliessend mit einem großen Schuss Weisswein ablöschen. Der Weisswein sollte einer sein, der einem wirklich schmeckt. Bloss keinen Wein aus dem Tetrapack nehmen, weil er "ja eh nur zum Kochen" da ist. Man schmeckt ihn nachher tatsächlich!

Nun nach und nach kellenweise die Brühe zum Reis geben. Immer, wenn sie fast komplett aufgesogen ist, kann eine weitere Kelle hinzugegeben werden. Ab jetzt heisst es: rühren, rühren, rühren. Das Risotto sollte immer in Bewegung bleiben. So verhindert man nicht nur, dass es anbrennt.

Nach ca. 15 Minuten können die weiteren Zutaten hinzugegeben werden. In meinem Fall: Der Safran.

Anschliessend weiter Brühe hinzugeben, bis der Reis gar (leicht al dente) ist. Die Pfanne vom Herd nehmen. Jetzt noch den zweiten Löffel Butter und den Parmesan unterrühren und schnell servieren!

=====

 

Reispfanne mit Avocado und Garnelen

Garten-Koch-Event Januar: Avocado [31.0.12013]

Welch ein Zufall! Sooo lange habe ich schon nicht mehr beim monatlichen Garten-Koch-Event des Gärtnerblogs mitmachen können, weil ich einerseits zu selten gebloggt habe und andererseits gerade dann nie das passende Rezept fürs Monatsthema hatte.

Heute sollte es nach Feierabend ein schnelles und möglichst leichtes Gericht geben – fündig geworden bin ich mal wieder in meinem kleinen Aboheftchen. Auch das inzwischen eher die Ausnahme als die Regel, denn irgendwie wiederholen sich die Rezepte jetzt doch oft bzw sind so, dass sie meinen Geschmack nicht mehr so häufig treffen wie früher – aber heute passte mal wieder alles!

Die Reispfanne mit Avocado und Garnelen ist schnell zubereitet, extrem lecker und fruchtig und dabei auch noch ein leichter Genuss.

Nachkochen ist daher zu empfehlen – ich werde das sicherlich noch häufiger tun!

 

Reispfanne mit Avocado

 

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Reispfanne mit Avocado und Garnelen
Kategorien: Reis, Garnelen, Avocado, Orange
Menge: 2 Portionen

Zutaten

125 Gramm   Basmati-Reis
      Salz
125 Gramm   Zuckerschoten (Eva: TK)
1/2     Rote Chilischote (Eva: Peperoni)
4     Frühlingszwiebeln
1     Orange
1     Avocado
2 Teel.   Zitronensaft
3 Essl.   Neutrales Öl (Eva: Olivenöl)
10     Garnelen (geschält, küchenfertig, à 20 g)(Eva:
      — TK)
1/2 Teel.   Mildes Currypulver
      Pfeffer

Quelle

  essen&trinken – Für jeden Tag
  Erfasst *RK* 23.07.2013 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Reis nach Packungsanweisung in Salzwasser garen und sehr gut
abtropfen lassen. Zuckerschoten in kochendem Salzwasser 2 Min. kochen,
abgießen und abschrecken.

Chili fein würfeln. Frühlingszwiebeln putzen, das Weiße und Hellgrüne
in feine Ringe schneiden. Orange so schälen, dass die weiße Haut
vollständig entfernt wird. Orange halbieren und in Scheiben schneiden
(Eva: Saft, der dabei heraustropft, auffangen). Avocado halbieren, Kern
und Schale entfernen. Avocado 2 cm groß würfeln und mit Zitronensaft
mischen.

1 El Öl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen. Garnelen darin
rundherum bei mittlerer Hitze 2 Min. braten. Dabei mit Salz und Curry
würzen und herausnehmen. Erneut 2 El Öl in der Pfanne erhitzen. Reis,
Chili und die Hälfte der Frühlingszwiebeln 4 Min. darin braten.
Zuckerschoten, Garnelen, Orangen (und Orangensaft) untermischen und 1
Min. braten. Avocados untermischen. Reispfanne mit Salz und Pfeffer
würzen und mit den restlichen Frühlingszwiebeln bestreut servieren.

Anmerkung Eva: unbedingt wieder kochen, schmeckt wunderbar leicht und frisch

=====