Archiv der Kategorie: Grillen

Nudel-Wurst-Salat

Der Mitgenießer isst gerne den Lafer-Kartoffelsalat mit selbstgemachter Mayonnaise; für mich war ich schon seit längerem auf der Suche nach einem Nudelsalat, der trotz Mayonnaise leicht schmecken sollte.

Gestern habe ich ihn gefunden – das wird mein (Sommer-)Nudel-Wurst-Salat! Zum Glück blieb noch genügend übrig, dass ich heute noch etwas fürs Büro-Mittagessen mitnehmen konnte.

Ich kann nur raten: unbedingt mal ausprobieren!

 

Nudel-Wurst-Salat

 

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Nudel-Wurst-Salat
Kategorien: Salat, Mayonnaise, Nudeln, Wurst
Menge: 2 Portionen

Zutaten

200 Gramm   Kurze Nudeln (z.B. Muschelnudeln) (Eva:
      — Orecchiette)
      Salz
100 Gramm   Mayonnaise (Eva: selbstgemachte)
150 Gramm   Vollmilchjoghurt
100 ml   Milch (Eva: 80 ml)
50 Gramm   Mittelscharfer Senf
      Pfeffer
3     Wiener Würstchen (oder Fleisch- oder Bockwurst)
5     Radieschen
1/2     Beet Gartenkressen

Quelle

  essen&trinken – Für jeden Tag
  Erfasst *RK* 15.07.2013 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Nudeln nach Packungsanweisung in reichlich kochendem Salzwasser bissfest garen. Abgießen, abschrecken, gut abtropfen und abkühlen lassen.

Mayonnaise, Joghurt, Milch und Senf in einer großen Schüssel verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Nudeln untermischen.

Würstchen in Scheiben schneiden. Radieschen putzen und in dünne Scheiben hobeln oder schneiden. Beides unter die Nudeln mischen. Kresse vom Beet schneiden. Nudelsalat evtl. nachwürzen und mit Kresse bestreut servieren.

Anmerkung Eva: lecker, leicht = mein Nudelsalat!!

=====

 

 

Kartoffelsalat (mit Mayonnaise) und Würstchen

Die selbstgemachte Mayonnaise war für dieses Rezept zu viel und so konnte ich 2 Tage später direkt noch einen Kartoffelsalat mit Mayonnaise damit zubereiten – das Rezept hierfür hatte ich aus dem Buch "Der große Lafer". Diesen Kartoffelsalat hat aber auch Zorra so schon zubereitet und viele andere sicher auch.

Ich, die ich Mayonnaise an sich und Salat mit Mayo schon gar nicht mag, war sehr skeptisch und habe diesen Salat mehr für den norddeutschen Mitgenießer zubereitet, war dann aber doch überrascht, wie viel besser so ein norddeutscher Kartoffelsalat mit selbstgemachter Mayonnaise schmeckt – den darf es nun auch für mich öfters geben!

Dazu hatten wir – ganz klassisch – Wienerle mit Senf.

Kartoffelsalat (Mayonnaise) mit Würstchen

 

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Kartoffelsalat (Mayonnaise)
Kategorien: Salat, Kartoffeln, Mayonnaise
Menge: 4 Portionen

Zutaten

600 Gramm   Festkochende Kartoffeln
2     Schalotten
3     Gewürzgurken
100 Gramm   Mayonnaise (selbstgemacht)
50 Gramm   Vollmilch-Joghurt
2 Essl.   Weißweinessig
      Salz, Pfeffer aus der Mühle
4     Eier (Kl. M)
1     Beet Gartenkresse (Eva: weggelassen)

Quelle

  Buch: "Der große Lafer"
  Erfasst *RK* 08.03.2012 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Die Kartoffeln am Vortag kochen, abkühlen lassen und schälen.

Kartoffeln in 3 mm dicke Scheiben hobeln oder schneiden und in eine Schüssel geben.

Schalotten schälen und klein würfeln. Gewürzgurken in dünne Scheiben schneiden. Beides zu den Kartoffeln geben.

Mayonnaise mit Joghurt und Essig mischen und über die Kartoffeln verteilen. Mit Salz und Pfeffer würzen und gut mischen.

Kartoffelsalat 2 Stunden ziehen lassen.

Eier 7 Minuten in kochendem Wasser garen, abschrecken, pellen und vierteln. Den Kartoffelsalat mit den Eivierteln und der Kresse anrichten.

Anmerkung Eva: keine Kresse verwendet und Mayonnaise selbstgemacht

=====

 

 

Provencebrot

Während meiner kurzen Wochenend-Blogpause wurde im Sauerteig-Forum von Pöt fleissig gebacken.

Die Userin doro116 und meine Freundin Marla21 haben Provencebrote gebacken, die gefielen mir gleich so gut, dass ich sie heute direkt nachbacken musste.

Und was soll ich sagen – gut habe ich daran getan; die Brote schmecken wunderbar mit den Kräutern drin – mit Belag oder auch nur pur; das ist auch ein tolles Brot als Beilage zum grillen.

Provencebrot
 

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Provencebrot
Kategorien: W-Sauerteigbrot, Kräuter
Menge: 2 Brote

Zutaten

H VORTEIG/POOLISH
170 Gramm   Weizenmehl 812
170 Gramm   Wasser
1-2 Gramm   Hefe
      Kurz anspringen lassen und dann in den
      — Kühlschrank
H WEIZEN ST: STEHZEIT CA. 16 STD. REIFEN LASSEN
100 Gramm   Weizenmehl 812 od. 1050 (Eva: 1050 )
80 Gramm   Wasser
10 Gramm   ASG (Anstellgut)
H HAUPTTEIG
230 Gramm   Weizenmehl 1/2 550 + 1/2 812
50 Gramm   Roggenmehl 1150
3 Gramm   Backmalz od. 1 Tl Honig; ca.
90 Gramm   Wasser; ca.
3 Gramm   Hefe
      Poolish
      Weizen ST
H NACH ½ KNETZEIT ZUM TEIG GEBEN
10 Gramm   Salz
8 Gramm   Öl; ca.
1 1/2 Gramm   Kräuter der Provence
1 1/2 Gramm   Rosmarin , getrocknet

Quelle

  von dodo116 und marla21 aus
  http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/viewtopic.php?t=4709&
  sid=c4845a539fe13071f79b7f9abb1267b8
  Erfasst *RK* 11.08.2009 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Kneten ca. 10 Min. – Teigruhe in einer geölten Schüssel ca. 75 – 90
Minuten (während dieser Zeit 1-2x falten) – Teig in 2 Teile teilen rund
wirken – 10 Min. entspannen lassen und dann straff länglich formen und
etwas flach drücken – Teigoberfläche bemehlen und mit dem Teigschaber
oder Messer in der Längsrichtung dreimal schräg einstechen, die
Einschnitte mit den Fingern leicht auseinanderziehen.

Abgedeckt ca. 40 Min. gehen lassen und bei guter Gare mit Schwaden im vorgeheizten Ofen backen.

Backen: 240° – 10 Min fallend auf 200° – Gesamtbackzeit ca. 25-30
Min. – nach 10-15 Min. Ofentüre kurz öffnen und Schwaden ablassen.

=====

Fremdgekocht: Nathalie’s italienischer Nudelsalat

Fremdkochen Grillen

Auf den letzten Drücker – aber ich hab' es noch geschafft; eigentlich ist das gar nicht so meine Art und so knapp war ich auch noch nie dran, aber ich gelobe Besserung! 🙂

Liegt sicherlich auch ein wenig daran, dass ich – ich geb es unumwunden zu – der Ansicht bin, dass Grillen Männersache ist und da Herr D. nicht gerne grillen mag, wird das hier auch nur seltenst getan…LEIDER!

Ich habe mich daher beim Fremdkochen auch nicht nach Grillrezepten umgesehen, sondern nach Beilagen zum Grillen. Fündig geworden bin ich bei Nathalie von der cucina casalinga, die schon vor einigen Monaten  'ihren' italienischen Nudelsalat verbloggt hat.

Dieser Salat hat mich schon deshalb angesprochen, weil er ohne Mayonnaise auskommt, denn Nudelsalate mit Mayonnaise sind ganz und gar nicht mein Fall. Ihr Salat schmeckt wunderbar und war für mich – zusammen mit ein wenig Brot und selbstgemachter italienischer Butter – eine vollständige Hauptmahlzeit, der nicht so gerne grillende Mitesser hat sich dazu noch Würstchen vom Grill (!!) gegönnt.

Vielen Dank an dich, liebe Nathalie, fürs leckere Rezept und an die Crew der Hüttenhilfe für ein erneutes interessantes Eventthema!

Nathalie's italienischer Nudelsalat 

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Nathalie's italienischer Nudelsalat
Kategorien: Salat, Nudeln, Hähnchen, Tomaten
Menge: 4 Portionen

Zutaten

250 Gramm   Pasta
12     Cocktailtomaten, geviertelt
1     Hühnerbrust
1     Knoblauchzehe
2 klein.   Zucchini, gewürfelt
3     Frühlingszwiebeln
      Salz
      Pfeffer
      Olivenöl
      Balsamicoessig

Quelle

  von Nathalie vom Blog 'cucina casalinga'
  http://cucina-casalinga.blogspot.com/2009/02/mein-
  italienischer-nudelsalat.html
  Erfasst *RK* 30.07.2009 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Nudeln abkochen. Auskühlen lassen.

Hühnerbrust in Olivenöl zusammen mit der Knoblauchzehe anbraten und
bei niedriger Hitze garen lassen. Knoblauchzehe wegwerfen. Die
Hühnerbrust in kleine Stücke schneiden und zu den Nudeln geben. Die
Zucchini in kleine Würfel schneiden und in dem noch heißen Fett der
Hühnerbrust kurz anbraten, leicht bräunen lassen. Die Tomaten vierteln.
Frühlingszwiebeln in kleine Ringe schneiden. Diese Ringe,
Zucchiniwürfel und Tomaten zu den Nudeln geben.

Reichlich Vinaigrette aus Salz, Pfeffer, Olivenöl und Balsamicoessig
mischen und über die Nudeln geben. Alles gut mischen und je nach
Geschmack durchziehen lassen.

=====

Linsensalat

Mal ein etwas anderer Salat – zum Grillen, mal für unterwegs oder auch als kleine Vorspeise geeignet.

Linsensalat

==========  REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4

Linsensalat
Salat, Hülsenfrüchte, Schafskäse
2 Portionen

Zutaten

    100     Gramm  Rote Linsen
    250        ml  Fleisch- oder Gemüsebrühe
      1            Rote Zwiebel
     80     Gramm  Hähnchenbrustaufschnitt
     75     Gramm  Schafskäse
      3      Essl. Schnittlauchröllchen
    3-4      Essl. Weißweinessig
      4      Essl. Olivenöl
                   Salz
                   Pfeffer 
                   Zucker

Quelle

            essen&trinken – Für jeden Tag
            — Erfasst *RK* 04.05.2008 von
            — Eva Ohrem

Zubereitung

Die Linsen mit der Fleisch- oder Gemüsebrühe ca. 7 – 8 Minuten
kochen. Linsen sofort mit kaltem Wasser abschrecken.

Die rote Zwiebel in feine Ringe hobeln. Hähnchenbrustaufschnitt
würfeln, Schafskäse grob zerbröseln. Zutaten zusammen mit den Linsen
in eine Schüssel geben und Schnittlauchröllchen zufügen.

Weißweinessig mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker verrühren.
Olivenöl zugeben und ebenfalls verrühren. Vinaigrette über den Salat
geben und vorsichtig mischen. 30 Minuten ziehen lassen.

=====

Italienische Butter

Schnell gemacht ist diese italienische Butter, die herravagend beim Grillen zu Baguette schmeckt, mit der man aber auch ein Risotto o.ä. ein wenig würzen kann.

Italienische_butter

==========  REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4

Italienische Butter
Brotaufstrich, Grillen, Würzen
6-8 Portionen

Zutaten

      2            Knoblauchzehen
     30     Gramm  Getrocknete Tomaten
      6    Stiele  Basilikum
    250     Gramm  Weiche Butter

Quelle

            essen&trinken – Für jeden Tag
            — Erfasst *RK* 03.05.2008 von
            — Eva Ohrem

Zubereitung

Knoblauchzehen, getrocknete Tomaten und Basilikum fein hacken.

Weiche Butter mit dem Handrührer cremig rühren. Knoblauch, Tomaten
und Basilikum unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken; im
Kühlschrank fest werden lassen.

=====