Archiv der Kategorie: Beilagen

Stangensellerie-Gratin

Heute gibt es von mir nur das Rezept für eine Gemüsebeilage, die man aber mit Brot oder mit Kartoffeln zu einem vollständigen Gericht ausbauen kann – wichtig dabei ist dann nur, dass man etwas nimmt, das sich gut zum Auftunken der leckeren Sauce eignet! 🙂

Staudensellerie-Gratin

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Stangensellerie-Gratin
Kategorien: Gratin, Stangensellerie
Menge: 4 Portionen

Zutaten

H GEMÜSE
1 Essl.   Butter
400 Gramm   Stangensellerie
1 Teel.   Fleur de Sel
H KRÄUTERBUTTER-SAUCE
100 ml   Gemüsefond
40 Gramm   Butter
1/2 Bund   Glatte Petersilie
1/2     Thymianzweig
      Salz
      Pfeffer aus der Mühle
50 Gramm   Gorgonzola
2 Essl.   Pinienkerne

Quelle

  arte kulinaria
  Erfasst *RK* 15.03.2009 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Gratinform buttern.

Backofen: Heißluft, 225°C, 8-10 Minuten auf der 1. Einschubleiste

Stangensellerie schälen, in 10 cm lange Stücke schneiden, in einen
Topf mit kochendem Wasser geben, Fleur de Sel zugeben und 10 Minuten
garen lassen; auskühlen lassen, in die Gratinform geben.

Gemüsefond aufkochen, beiseite stellen und etwas auskühlen lassen.

Butter mit dem Schneebesen in den Fond rühren; kleingeschnittene
Petersilie und abgezupfte Thymianblättchen dazugeben; mit Salz und
Pfeffer würzen; die Sauce über den Stangensellerie gießen.

Den Gorgonzola in kleinen Stückchen darüberbröseln und den Gratin im Backofen überbacken.

Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten und vor dem Servieren darüberstreuen.

=====

Geschnetzeltes Zürcher Art mit Frühlingsrösti

Ja, ja – ich weiß: es ist Herbst und nicht Frühling! Aber erstens stammt der Name des Rezepts nicht von mir und zweitens mache ich es wie Marcie gestern und hole mir zumindest mit dem Essen das schönere Wetter zurück!

Die Rösti mit den Kohlrabi, dem Sesam und den Zitronenzesten schmecken wirklich wunderbar frisch und die Zitronenzesten sowie die Petersilie geben auch dem Geschnetzelten einen schön frischen Touch – für uns war es genau das richtige Sonntagsessen.

Geschnetzeltes_mit_rsti

Ich beziehe diese kleinen Monatsheften ja schon vom ersten Heft an und habe auch jedes einzelne Rezept gescannt, um sie schneller auf dem PC zu finden, aber ich bin schon froh, wenn in der RkSuite schon Jemand so nett war und das Rezept kopierfähig in die richtige Form gebracht hat – danke dafür an dieser Stelle!

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Geschnetzeltes Zürcher Art
Kategorien: Geschnetzeltes, Fleisch, Schwein
Menge: 2 Portionen

Zutaten

2 klein.   Schalotten
400 Gramm   Schweinefilet
      Weißer Pfeffer
1/2 Teel.   Edelsüßes Paprikapulver
3 Essl.   Öl
50 ml   Weißwein
250 ml   Schlagsahne
      Salz
1 Essl.   Petersilie, gehackt
1/2 Teel.   Zitronenschale, abgerieben (unbehandelt)

Quelle

  essen&trinken Für jeden Tag, Heft 05/2007
  Erfasst *RK* 19.04.2007 von
  Torsten Svensson

Zubereitung

1. Schalotten fein würfeln. Fleisch in 1/2 cm dicke Streifen
schneiden. Mit Pfeffer und Paprikapulver würzen. 2 El Öl in einer
Pfanne erhitzen. Das Fleisch darin bei starker Hitze von beiden Seiten
kurz anbraten. Alles in ein Sieb geben und den Bratensaft auffangen.

2. 1 El Öl in die Pfanne geben und die Schalotten darin hellbraun
braten. Weißwein zugeben und einkochen lassen. Mit Sahne ablöschen und
die Sauce cremig einkochen.

3. Fleisch und Bratensaft zugeben und 2-3 Min. in der Sauce ziehen
lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Petersilie und Zitronenschale
unterrühren.

* Zubereitungszeit: 30 Minuten
* Pro Portion: 47 g E, 56 g F, 4 g KH = 716 kcal (2997 kJ)

=====

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Frühlingsrösti
Kategorien: Beilagen
Menge: 12 Stück

Zutaten

1     Kohlrabi (250 g)
300 Gramm   Kartoffeln, vorwiegend festkochend
1     Zwiebel
2 Teel.   Zitronenschale, abgeriebene (unbehandelt)
1 Essl.   Mehl
2 Essl.   Sesamsaat
1     Ei, verquirlt (Kl. M)
      Salz
      Pfeffer
2 Essl.   Butterschmalz

Quelle

  essen&trinken Für jeden Tag, Heft 05/2007
  Erfasst *RK* 16.04.2007 von
  Torsten Svensson

Zubereitung

1. Kohlrabi und Kartoffeln schälen und raspeln. Beides nacheinander
in einem Geschirrtuch kräftig ausdrücken, in einer Schüssel mischen und
sorgfältig auflockern.

2. Zwiebel fein würfeln. Zwiebeln, Zitronenschale, Mehl, Sesamsaat und das Ei untermischen. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.

3. Butterschmalz in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Für 4 Rösti
je 1/2 El Gemüsemasse in die Pfanne geben, Masse etwas flach drücken
und bei mittlerer Hitze auf jeder Seite 3-4 Min. goldbraun braten.
Übrige Masse ebenso zu weiteren 8 Rösti braten.

Dazu passt GESCHNETZELTES ZÜRCHER ART

* Zubereitungszeit: 35 Minuten
* Pro Stück: 1 g E, 4 g F, 4 g KH = 62 kcal (262 kJ)

=====

Rösti mit Graved Lachs

Heute galt es Kartoffeln vom Kartoffelhof zu verbrauchen, Fisch hatten wir auch schon länger nicht mehr…also warum nicht  Rösti mit Graved Lachs ?

Das Gericht läuft bei mir unter Faul-Weiber-Küche, so schnell ist es zubereitet.

Besonders lecker daran ist, dass der Lachs durchs Rösti leicht angewärmt wird und seinen Geschmack so intensiviert.

Rsti

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Rösti mit Graved Lachs
Kategorien: Kartoffeln, Lachs
Menge: 4 Portionen

Zutaten

900 Gramm   Festkochende Kartoffeln
1 Teel.   Salz
2 Essl.   Butterschmalz
4 Scheiben   Graved Lachs
100 Gramm   Crème fraiche
      Dill
      Estragon

Quelle

  eigenes Rezept
  Erfasst *RK* 28.08.2008 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

1. Kartoffeln schälen und auf der Küchenreibe grob raspeln und mit Salz würzen.

2. 1 El Butterschmalz in einer Pfanne zerlassen, die Kartoffelraspel
locker in die Pfanne streuen und ca. 5 Minuten bei starker Hitze etwa 5
Minuten braten, bis die Unterseite gebräunt ist. Dann einen Deckel auf
die Pfanne legen und die Rösti darauf stürzen. Nun erneut 1 El
Butterschmalz in der Pfanne zerlassen, die Rösti vom Deckel in die
Pfanne gleiten lassen und die 2. Seite weitere 4-5 Minuten braten. Die
Rösti aus der Pfanne nehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen und
in Tortenstücke schneiden.

3. Die Röstistücke auf Teller verteilen, je eine Scheibe Graved
Lachs darauf verteilen und Crème fraiche dazu reichen, die mit wenig
Salz und ein bisschen Dill angemacht werden kann, wenn man möchte. Mit
Dill und evtl. Estragon garnieren und Pfeffer grob darüber mahlen.

=====

Rindsragout mit Tomaten und Oliven sowie Rosmarin-Polenta

Tomaten, Oliven, Rosmarin….was tut man nicht alles, um sich noch ein wenig Summer-Feeling zu erhalten; wenn es nicht aus der Natur kommt, muss man es sich eben in den Kochtopf holen.

So ein bisschen italienisches Flair im Essen hilft da meist schon ein wenig. Daher gab es bei uns heute ein Rindsragout mit Tomaten und schwarzen Oliven sowie Rosmarin-Polenta.
Beides habe ich wieder in meinem Kombi-Dampfgarer  zubereitet, aber das ganze Gericht lässt sich natürlich genau so auf herkömmliche Weise zubereiten.

Wir fanden sowohl das Ragout als auch die Polenta sehr lecker und werden das bestimmt nicht zum letzten Mal gekocht haben.

Rindsragout

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Rindsragout mit Tomaten und schwarzen Oliven
Kategorien: Rindfleisch, Tomaten, Oliven, Backofen
Menge: 4 Portionen

Zutaten

500 Gramm   Rindsragout, in nicht zu große Würfel geschnitten
1 Essl.   Olivenöl
1 Essl.   Bratbutter (Butaris)
300 Gramm   Dosentomaten
40 Gramm   Schwarze Oliven
1     Zwiebel, gehackt
2     Knoblauchzehen, klein geschnitten
1     Lorbeerblatt
2     Nelken
1 Essl.   Tomatenpüree
100 ml   Rotwein, mit 2 Tl Maizena vermischt
100 ml   Kräftiger Rinderfond

Quelle

  Buch: "Dampfgaren leicht gemacht" von Roland Astner
  Erfasst *RK* 21.08.2008 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

In einer Bratpfanne die Bratbutter und das Olivenöl erhitzen. Das Fleisch portionsweise darin anbraten.

Die restlichen Zutaten in eine hitzebeständige Form geben, das angebratene Fleisch beifügen und alles gut mischen.

Mit Intervallfunktion(=Dampf und Heissluft im Wechsel) bei 180° 30
Minuten schmoren. Die Backofentür öffen und die Temperatur etwas
absinken lassen, dann das Ragout noch weitere 60 Minuten – zusammen mit
der Polenta – mit Dampfgarfunktion fertig schmoren.

=====

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Rosmarin-Polenta
Kategorien: Polenta, Beilage
Menge: 4 Portionen

Zutaten

350 ml   Gemüsebrühe
300 ml   Milch
250 Gramm   Maisgrieß
2 Essl.   Rosmarin
30 Gramm   Butter
50 Gramm   Parmesan

Quelle

  aus
  Anleitung für AEG – Combidampfgarer
  Erfasst *RK* 21.08.2008 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Gemüsebrühe, Milch und Maisgrieß in der ungelochten Schale des Dampfgarers oder einer Fettpfanne verrühren.

Rosmarin und Parmesan ebenfalls unterrühren; auf der 3. Einschubleiste 50 Minuten dampfgaren.

Abkühlen lassen und in Stücke schneiden. Dann in einer Pfanne mit wenig Olivenöl von beiden Seiten langsam ein wenig anbraten.

=====

Rumpsteak mit Balsamico-Schalotten, Kartoffelgratin und Tomatensalat

Wir essen verhältnismäßig wenig Fleisch, wahrscheinlich weil Frau D. es bekannterweise ja schon aus Kindertagen nicht so gerne mag, aber heute war nun schließlich Sonntag und da sollte es doch ein wenig üppiger zugehen.

Ich habe mich für Rumpsteak entschieden, das ich bei Niedrigtemperatur zubereitet habe, da mir diese Methode recht gut gefällt; dazu hatten wir eine der Lieblingsbeilagen von Herrn D. – nämlich Kartoffelgratin – und noch einen kleinen Tomatensalat.

Oh, eines habe ich ja noch vergessen: es gab noch Balsamico-Schalotten dazu und diese Sauce war für mich das Beste am ganzen Essen!

Rumpsteak

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Rumpsteak mit Balsamico-Schalotten
Kategorien: Steak, Niedrigtemperat
Menge: 2 Portionen

Zutaten

1 Essl.   Öl
2     Rumpsteaks (à 180 g)
      Salz
      Pfeffer
150 Gramm   Kleine Schalotten
1 Essl.   Butter
1 Essl.   Zucker
100 ml   Kalbsfond (Glas)
3 Essl.   Balsamico-Essig

Quelle

  GU Küchenratgeber – Zart und saftig bei 80°
  Niedrigtemperaturgaren
  Erfasst *RK* 08.08.2008 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

1. Backofen auf 80°C vorheizen. Eine Grillpfanne erhitzen, Stege mit
Öl einpinseln. Steaks salzen und pfeffern und in der Pfanne bei starker
Hitze pro Seite 2 Minuten anbraten. In der Pfanne im Ofen 30 Minuten
garen.*

2. Inzwischen Schalotten schälen. Butter in einer Pfanne erhitzen.
Zucker, Schalotten und 1 Prise Salz dazugeben, 2 Minuten
karamellisieren lassen. Fond und Essig angießen und 10 Minuten köcheln
lassen. Balsamico-Schalotten zu den Steaks servieren.

*Eva: je nach Dicke der Rumpsteaks reichen auch 25 Minuten!

=====

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Kartoffelgratin
Kategorien: Kartoffeln, Backofen
Menge: 2 Portionen

Zutaten

450 Gramm   Vorwiegend festkochende Kartoffeln
1     Sehr kleine Knoblauchzehe
200 ml   Schlagsahne
      Salz
      Pfeffer
      Muskatnuss
25 Gramm   Geriebener Parmesan
2 Zweige   Thymian

Quelle

  unbekannt
  Erfasst *RK* 08.08.2008 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

1. Kartoffeln mit Schale 15 Minuten kochen (kürzer als sonst!).
Kartoffeln pellen und in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden und zwar so,
dass die Kartoffel in der Form sichtbar bleibt und die Scheiben dicht
aneinander liegen bleiben.

2. 2 kleine Auflaufformen (so groß, dass jeweils die Hälfte der
Kartoffelscheiben – in Form einer Kartoffel- gerade Platz darin haben)
mit der gepellten Knoblauchzehe ausreiben. Kartoffeln in die Form legen
und flach drücken. Den Knoblauch fein hacken und mit der Sahne, Salz,
Pfeffer und frisch gemahlener Muskatnuss verrühren und über die
Kartoffeln gießen.

3. Im heißen Ofen (am besten Ober-/Unterhitze) bei 210°C 30 Minuten
backen. 10 Minuten vor Ende mit dem Parmesan bestreuen und gezupften
Thymian ebenfalls daraufgeben.

=====

Würzig gefüllte Kartoffeln aus dem Ofen

Derzeit wird viel mit Kartoffeln gekocht, hier und hier, aber auch da und dort und auch die Möglichkeit, erlesene Kartoffeln direkt ins Haus zu bestellen, wurde erwähnt.

Da Herr D. heute Abend aushäusig isst, sollte es mittags nur einen kleinen Snack geben; so konnte ich gleich eine Beilage testen, die mir schon länger in diesem Kochbuch gefallen hat. Ich hatte zwar keine besondere Kartoffelsorte zur Hand, aber unsere Kartoffeln aus Neufeld – direkt vom Hof – sind auch nicht zu verachten.

Backofenkartoffeln4

Diese Ofen-Kartoffeln eignen sich hervorragend als Beilage zum Grillen und zu allen möglichen Salaten, aber auch bei einem Büfet kann ich sie mir gut vorstellen; wir hatten dazu Tomatensalat sowie ein bisschen vom selbst gemachten Baguette und wir waren sehr zufrieden damit.

Backofenkartoffeln1

Backofenkartoffeln2

Backofenkartoffeln3_2

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Würzig gefüllte Kartoffeln aus dem Ofen
Kategorien: Beilage, Kartoffeln, Käse, Bacon, Backofen
Menge: 4 Portionen

Zutaten

16 mittl.   Vorgekochte Kartoffeln
100 Gramm   Greyerzer
100 Gramm   Bergkäse
16     Lorbeerblätter
16     Dünne Scheiben Bacon
      Grobes Meersalz
      Pfeffer
200 ml   Brühe *

Quelle

  aus
  Tim Mälzer – "Kochbuch"
  Erfasst *RK* 08.07.2008 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

1. Die gekochten Kartoffeln schälen und mit einem Kugelausstecher
aushöhlen. Die beiden Käsesorten mit einer groben Reibe raspeln und
mischen.

2. Die ausgehöhlten Kartoffeln mit der Käsemischung füllen, je ein
Lorbeerblatt darüberlegen und mit je einer Speckscheibe umwickeln. In
eine Auflaufform setzen, mit wenig Salz und Pfeffer würzen und die
Brühe angießen.

3. Im vorgeheizten Ofen bei 200 °C (Umluft 180 °C) 20-25 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und servieren.

*Eva: selbst gekochte Gemüsebrühe

=====

Piccata mit Tomatensauce und Polenta-Nocken

Auch wenn es hin und wieder schön ist, bekocht (hier zumindest teilweise) und bedient zu werden, so macht es aber auch immer wieder Spass in der eigenen Küche zu werkeln.
Unser heutiges Essen war ein wenig italienisch angehaucht und das Fleisch mit der würzigen Panade in Verbindung mit Polenta und fruchtiger Tomatensauce hat uns sehr gut geschmeckt; dieses Gericht wird es bei uns bestimmt nicht das letzte Mal gegeben haben.

Piccata

Picatta_2

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Piccata mit Tomatensauce
Kategorien: Schwein, Panade, Tomatensauce
Menge: 2 Portionen

Zutaten

1     Zwiebel
1 Essl.   Öl
1     Knoblauchzehe
1 Teel.   Zucker
1 Dose   Pizzatomaten
1/2-1 Teel.   Oregano, getrocknet
1     Ei
2 Essl.   Milch
3 Essl.   Parmesan, frisch gerieben
3 Essl.   Mehl
2     Dünne Schweineschnitzel (à 150 g)
2 Essl.   Öl
1 Essl.   Aceto balsamico
2 Essl.   Gehackte, glatte Petersilie

Quelle

  aus
  Zeitschrift essen&trinken – Für jeden Tag
  Erfasst *RK* 06.07.2008 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

1. 1 Zwiebel fein würfeln und in 1 El Öl glasig dünsten. 1
Knoblauchzehe dazupressen und kurz mitdünsten. Mit 1 Tl Zucker
bestreuen und schmelzen lassen. 1 Dose Pizzatomaten (425 g EW) und
1/2-1 Tl getrockneten Oregano zugeben, offen aufkochen und bei
mittlerer Hitze 10 Min. kochen lassen.

2. Inzwischen 1 Ei (Kl. L), 2 El Milch und 3 EL frisch geriebenen
Parmesan in einem Teller verquirlen. 3 EL Mehl auf einen Teller geben.
2 dünne Schweineschnitzel (à 150 g) trockentupfen, salzen und pfeffern.

3. 2 EL Öl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen. Schnitzel
nacheinander im Mehl panieren, überschüssiges Mehl abklopfen. Schnitzel
durch das Ei ziehen und bei mittlerer Hitze auf jeder Seite 3 Min.
braten. Tomatensauce mit 1 El Aceto balsamico, Salz und Pfeffer
abschmecken, 2 EL gehackte glatte Petersilie unterrühren. Mit den
Schnitzeln anrichten.

Zubereitungszeit: 30 Minuten

Pro Portion:40 g E, 22 g F, 16 g KH = 433 kcal(1816 kJ)

=====

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Polenta-Nocken
Kategorien: Polenta, Beilage
Menge: 2 Portionen

Zutaten

125 Gramm   Polenta-Grieß
      Salz
1 Essl.   Mascarpone
2     Eier
      Pfeffer
1 Essl.   Butter

Quelle

  aus
  Zeitschrift essen&trinken – Für jeden Tag
  Erfasst *RK* 06.07.2008 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

1. 250 ml Salzwasser aufkochen lassen, 125 g Polenta-Grieß unter
Rühren mit einem Schneebesen einrieseln lassen und unter Rühren mit
einem Löffel bei kleiner Hitze 5 Min. kochen. Den Polenta-Brei in eine
Schüssel geben und lauwarm abkühlen lassen. 1 El Mascarpone und 2 Eier
(Kl. M) unterrühren und mit Pfeffer würzen.

2. Mit 2 Esslöffeln Nocken abstechen und sofort in reichlich leicht
siedendes Salzwasser geben. Bei sehr milder Hitze 25-30 Min. gar ziehen
lassen. Aus dem Wasser nehmen und gut abtropfen lassen.

3. 1 El Butter in einer beschichteten Pfanne schmelzen. Nocken
zugeben und bei mittlerer Hitze in der Butter rundherum leicht anbraten.

Zubereitungszeit: 1 Stunde (plus Kühlzeit)

Pro Portion: 13 g E, 19g F, 46 g KH = 420 kcal (1760 kJ)

=====