Persönlicher Jahresrückblick und Weihnachtsgrüße

Hoffentlich seid ihr, meine lieben LeserInnen, nicht auch so fix und fertig wie der kleine Bär hier und habt noch Lust darauf meinen kleinen persönlichen Jahresrückblick zu lesen und meine Weihnachtswünsche ‚in Empfang‘ zu nehmen?!

Ein weiteres Jahr neigt sich dem Ende. Wie war es denn so für mich, dieses Jahr?

Begonnen hat es schlecht, denn die gerade einigermaßen verarbeitete Vergangenheit schlug nochmals heftig zurück.  Aber dank Rat und Tat lieber Menschen konnte dann im Frühjahr dieses Kapitel endgültig ad acta gelegt werden.


Es folgte mein runder Geburtstag, den ich im kleinen Kreis mit den mir wichtigsten Menschen feiern durfte. Besonders schön war, dass meine liebe Freundin Marlene mit ihrem Mann die Mühen der weiten Reise nicht scheuten und den Tag mit mir verbrachten.

Brunch anlässlich meines 60. Geburtstages

Bald danach ging es in Urlaub – ins geliebte Tucepi. Dort fing ich wieder mit dem Laufen an – langsamer und nicht mehr so weit wie früher, aber ich war und bin unsagbar dankbar, dass mein Körper das wieder mitmacht.

Tucepi

Das Highlight des Jahres 2016 war aber der 25. Juli,  denn an diesem Tag hieß es:

Von nun an zosamme alt

gemeinsam nach vorn schauen

Das Sahnehäubchen für diesen eh schon so besonderen Tag war dann noch, dass meine liebe Freundin Marlene meine Trauzeugin war und auch für diesen Tag extra anreiste.

Und um „alle guten Dinge sind 3“ voll zu machen, sahen Marlene und ich uns schon im Herbst wieder, als wir zusammen an einem Wochenendworkshop rund ums Thema Backen in Bielefeld teilnahmen (wo wir auch Gelegenheit hatten, endlich mal Bäcker Süpke persönlich kennenzulernen, den wir beide schon jahrelang virtuell kennen).

Back-Workshop in Bielefeld

Auch etwas betagtere Frischvermählte müssen ja ein wenig flittern und so ging es im Oktober für eine Woche nach Mallorca.

Kathedrale Le Seu in Palma

Von da an bis jetzt haben wir uns wieder in den Alltag gestürzt, denn es war viel Arbeiten angesagt.

Fazit des Jahres 2016: es war ein schönes Jahr für mich mit durchweg guten Entscheidungen und vielen unvergesslichen Erlebnissen und Begegnungen.
Mein Leben ist ein ganz anderes als vor 7 – 8 Jahren, aber es hat mich nochmals aus der Komfortzone herausgeholt, hat mich gefordert, aber hat mich auch wachsen und wieder aktiv und neugierig aufs Leben werden lassen.
Und so mache ich mit meinen inzwischen 60 Lenzen sogar noch Sling-Training. 🙂

Sling…sling…sling

                           *******************************

Last but not least wünsche ich all meinen LeserInnen, die mir trotz meiner seltenen Blogbeiträge (es kann nur besser werden 😉 ) die Treue halten sowie allen BloggerInnen ein frohes, besinnliches und  – vor allem – friedliches Weihnachtsfest. Genießt die Zeit mit euren Lieben und nehmt euch Zeit für alles, was euch Freude macht.

Kommt gesund und munter ins Jahr 2017, das für uns alle ein gutes Jahr werden möge – vor allem aber ein friedliches!

Eure Eva

13 Gedanken zu „Persönlicher Jahresrückblick und Weihnachtsgrüße

  1. Marlene

    Hallo Eva,
    letztes Jahr haben wir uns wirklich oft treffen können 🙂 mal schauen wie es 2017 klappt.
    Wir wünschen euch ein schönes Weihnachtsfest und alles Gute für das Jahr 2107.
    Liebe Grüße
    Marlene

    Antworten
  2. Susanne

    Und wie ich dir die Treue halte!
    Abgesehen davon wünsche Ich Dir wunderschöne Feiertage und ein 2017 das angefüllt mit Glück, Gesundheit und schönen Erlebnissen.

    Antworten
  3. lamiacucina

    Liebe Eva,
    auch wir wünschen Euch ein schönes Weihnachtsfest und weiterhin alles Gute im neuen Jahr. Es ist doch einfach schön zu sehen, wie du aus dunkeln Stunden wieder ans Licht getreten bist.

    Antworten
  4. lieberlecker

    Liebe Eva,
    jede/r soll und darf in dem Rythmus bloggen, der ihm/ihr gut tut.
    Frohe Festtage und möge uns 2017 freudig und gesund überraschen 🙂
    Liebe Grüsse aus Zürich,
    Andy

    Antworten
    1. Eva Beitragsautor

      Liebe Rosi, lieber Franz,
      vielen lieben Dank für eure netten Wünsche!
      Ich wünsche euch auch alles erdenklich Gute fürs Jahr 2017 und habt Dank für all eure tollen Rezepte.
      Liebe Grüße Eva

      Antworten
  5. Stefanie

    Liebe Eva,

    Sling-Training. Wow. Ich wusste nicht einmal, dass es so etwas gibt und bin dementpsrechend schwer beeindruckt. (Es erinnert mich, dass ich mich auch mal wieder etwas mehr bewegen sollte. Und ich wusste, dass Du wieder joggen kannst. Das ist ja super!) Schön so ein Beitrag mit lauter guten Sachen des Jahres; da kann man sich so gut mitfreuen.

    Ich wünsche Dir und Deinem Mann ganz frohe Weihnachten,
    Stefanie

    Stefanie

    Antworten
    1. Eva Beitragsautor

      Liebe Stefanie,
      danke für deine lieben Worte! Schön, dass du dich mit mir freust. 🙂
      Alles Gute für dich und Volko für 2017.
      Liebe Grüße Eva

      Antworten
    1. Eva Beitragsautor

      Liebe Friederike,

      es freut mich, dass du hin und wieder bei mir mitliest und du dich für mich gefreut hast.
      Vielen lieben Dank dafür.
      Für dich alles Gute für 2017.
      Liebe Grüße Eva

      Antworten
  6. Pingback: Roggenmischbrot mit Madre › Deichrunners Küche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.