Warnemünde – auch in der kalten Jahreszeit schön

Am Wochenende wurde ich ‚entführt‘ – Anlass dafür war der Start in ein neues Lebensjahrzehnt. Diese kleine Auszeit hat sehr gut getan und so kann das neue Lebensjahr und auch das neue Lebensjahrzehnt gerne weitergehen. 🙂

Ziel der ‚Entführung‘ war erst  Warnemünde und dann Rostock. Durch Warnemünde waren wir im Sommer schon mal mit den Fahrrädern gekommen, aber Rostock war uns gänzlich neu.

Leider meinte es das Wetter dieses Wochenende nicht gut mit uns, es war bitterkalt und grau in grau. Aber wir haben uns warm eingepackt und sind am Strand und Hafen von Warnemünde spazieren gegangen. Danach ein Bad im 30 Grad warmen Meerwasserschwimmbad und ein paar Saunagänge und man war mit dem Wetter wieder versöhnt.

Ich lasse euch heute ein paar Fotos von Warnemünde hier, Rostock folgt dann im nächsten Blogbeitrag.

Leuchtturm Warnemünde mit 'Teepott'

Leuchtturm Warnemünde mit ‚Teepott‘ (klick aufs Bild für mehr Info)

Strand

Strand

eines der beiden Molenfeuer

eines der beiden Molenfeuer (klick aufs Bild für mehr Info)

reger Fährverkehr

reger Fährverkehr

thumb_P1010292_1024

Esperanza an der Mittelmole (klick aufs Bild für mehr Info)

Fischmarkt am Hafen

Fischmarkt am Hafen

auch den Möwen war es kalt

auch den Möwen war es kalt

‚alter Strom‘ (klick aufs Bild für mehr Info)

Räucherofen auf dem Fischmarkt

Räucherofen auf dem Fischmarkt

ehemalige Fischerhäuser

ehemalige Fischerhäuser

neogotische Kirche

neogotische Kirche (klick aufs Bild für mehr Info)

Lesehalle

Lesehalle am Kurpark (klick aufs Bild für mehr Info)

Strandpromenade

Strandpromenade

9 Gedanken zu „Warnemünde – auch in der kalten Jahreszeit schön

  1. lamiacucina

    Meer ist Meer, auch wenn es hier etwas kälter ist, als die südlicher gelegenen. Einfach schön, dass ihr dein neues Lebensjahr mit diesem Ausflug beginnen konntet.

    Antworten
  2. Stefanie

    Herzlichen Glückwunsch, liebe Eva!

    Und wie schön, dass Du Deinen Geburtstag am Meer gefeiert hast.
    Dazu ein Zitat von Thomas Mann: „Das Meer ist keine Landschaft, es ist das Erlebnis der Ewigkeit.“

    In diesem Sinne wünsch ich Dir im kommenden Jahr ganz viele Erlebnisse für die Ewigkeit.

    Und alles Liebe
    Stefanie

    PS.: Auf Rostock bin ich schon sehr gespannt. Wir haben´s auch schon ewig auf dem Zettel; aber noch nicht geschafft.

    Antworten
    1. Eva Beitragsautor

      Liebe Stefanie, vielen Dank für deine lieben Wünsche und das treffende Zitat! – Rostock ist wirklich einen Besuch wert, zumindest die Altstadt und unsere Zeit dort war viel zu kurz. – Leider sind die Fotos auch nur in einem Einheitsgrau, das Wetter war einfach nicht gnädig. 😉

      Antworten
  3. Birgit

    Ich liebe Warnemünde, ist schon länger her, das wir da waren. Ich hab am WE auch gerundet 😉 Haben aber im Süden ausgehalten. Auf Malle war es 10 Grad und sonnig. Wenigstens ein netter Start ins neue Jahrzehnt.

    Antworten
  4. Pingback: Rostock – ist (mindestens) einen Ausflug wert › Deichrunners Küche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.