Weizenbrot mit Altbrot-Brühstück und Lievito madre

Mal wieder lecker Brot gebacken … so ganz verlernt hab ich es wohl noch nicht?!
Einfach zu backen und schmeckt mit jedem Belag: Weizenbrot mit Altbrot-Brühstück und Lievito madre

Weizenbrot mit Altbrot-Brühstück u. Madre  (1)

Das Rezept stammt ursprünglich vom Brotdoc: er nennt seine Brote ‚Altbrotstangen‚, hier wurden sie modifiziert in eine Variante mit madre

Weizenbrot mit Altbrot-Brühstück u. Madre  (2)

Weizenbrot mit Altbrot-Brühstück und Lievito madre

Portionen: 2 Brote à 500 g

Weizenbrot mit Altbrot-Brühstück und Lievito madre

Zutaten

  • Lievito madre
  • ca. 250 g Madre TA 150 - aufgefrischt
  • (Weitere Infos Auffrischung von Lievito madre siehe hier:
  • http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/viewtopic.php?p=115537#115537)
  • Altbrot-Quellstück:
  • 35 g Altbrot - geröstet und gemahlen
  • 90 g Wasser
  • Gut verrühren und mind. 30 Minuten quellen lassen.
  • Hauptteig:
  • Vorteig
  • Altbrot-Quellstück
  • 360 g (200 + 160g ) Weizenmehl 550 od. mediterran od. T65 (Eva: 200 g 500er und 160 g T65)
  • 220 + 20 g Wasser
  • 11 g Salz
  • 5 g Hefe (optional)

Zubereitung

  • 260 g Weizenmehl mit 200 g Wasser grob vermischen und ca. 30 Min. quellen lassen.
  • Anschließend restliche Zutaten zugeben und verkneten.
  • Restliches Wasser nach Bedarf zugeben, der Teig ist eher etwas fest, sollte nicht zu weich werden.
  • Teigtemperatur: 24-26° - wäre optimal
  • Knetzeit: 10-15 Min. – der Teig sollte sich am Ende der Knetzeit vom Schüsselrand u. boden lösen.
  • Teigruhe: ca. 90-120 Min. - nach 45 Min. 1x aufziehen/falten od. im Kneter zusammenkommen lassen (ca. 6-10 Umdrehungen mit dem Knethaken).
  • Nach der Teigruhe den Teig 2x falten, wirken u. formen. Teiglinge leicht bemehlen und mit dem Schluss nach oben in eine Gärkörbchen legen.
  • Stückgare: ca. 100-120 Min. (je nach Triebkraft der Madre) – bei knapp voller Gare auf Backpapier od. Backschieber stürzen, einschneiden nach Wunsch.
  • Backen: Backofen vorheizen auf 240° - mit Schwaden anbacken – bei ca. 220° gut ausbacken - gegen Ende der Backzeit Schwaden ablassen. Die letzten 5 Min. der Backzeit mit leicht geöffneter Türe backen, damit das Brot eine schöne Kruste bekommt, evtl. Temperatur nochmals erhöhen auf ca. 230/240°
  • Gesamtbackzeit: ca. 35-40 Min. – gut ausbacken

Notizen:

Quelle: Altbrotstangen vom Brotdoc - modifiziert in eine Variante mit madre

http://brotdoc.com/2015/06/27/altbrot-stangen/

http://deichrunnerskueche.de/2015/07/weizenbrot-mit-altbrot-bruehstueck-und-lievito-madre.html

 

16 Gedanken zu „Weizenbrot mit Altbrot-Brühstück und Lievito madre

  1. Stefanie

    Moin Eva,

    jetzt muss ich schnell runter zum Bäcker – dabei wollte ich heute nur Melone zum Frühstück…
    Aber Dein Brot sieht so lecker aus!!! Zum Anbeissen.

    Liebe Grüße, Stefanie

    Antworten
  2. Sandra Gu

    Brotbacken ist doch wie Fahrrad fahren, das verlernt man nicht 😉
    Schaut toll aus, Dein Brot! Und ich beschäftige mich jetzt doch mal mit dem Lievito madre…

    Antworten
  3. Susanne

    Das ist sehr schön geworden. Du hast so lange Brot gebacken, warum solltest Du es verlernen.
    Und so ein LM ist eine feine Sache – meiner muss dringend mal wieder aufgrfrischt werden.

    Antworten
  4. Renate

    Das sieht wieder sehr lecker aus. Ohne Fleisch kann ich sehr gut auskommen, aber Brot steht täglich auf meinem Ernährungsplan. Das muss einfach sein.
    Heute werde ich auch wieder Brot backen. Bei 36 Grad Außentemperatur wird das eine warme Angelegenheit.
    Liebe Grüße, Renate

    Antworten
    1. Eva Beitragsautor

      36 Grad?? Wo hat es denn die derzeit?
      Wir kommen hier gerade mal auf 20 Grad.
      Trotzdem viel Freude beim Backen, liebe Renate

      Antworten
  5. Turbohausfrau

    Ein wunderprächtig aussehendes Brot ist das! Die Krume schaut toll aus.
    Ich muss gestehen, dass ich aus sommerlichen Gründen, die schon wieder bis 39 Grad in den kommenden Tagen versprechen, derzeit kein Brot backe.

    Antworten
  6. Eva

    Ein sehr schönes Brot! Wie Sandra schon sagte, so was verlernt man nicht. 😉
    Ich backe auch ein Brot mit LM pro Woche, allerdings faul und idiotensicher im Topf…
    Liebe Grüße,
    Eva

    Antworten
  7. Kati

    Hallo liebe Eva,

    das Brot sieht sehr lecker aus, das werde ich auf jeden Fall mal nachbacken!

    vielen Dank für das leckere Rezept,

    Kati

    Antworten
    1. Eva Beitragsautor

      Liebe Kati,
      willkommen auf meinem Blog.
      Freut mich, dass dir das Rezept gefällt – es lässt sich auch leicht nachbacken und schmeckt wirklich gut.
      LG Eva

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.