Ein Sonntag im Paradies

Viele Wochen sind vergangen seit unserem letzten Treffen mit den lieben Rotkrauts. Aber nicht, weil wir uns nicht mehr mögen oder aus den Augen verloren haben…nein, die beiden Rotkrauts haben sich Einiges vorgenommen für das Gartenjahr 2014 und das – wie wir jetzt mit eigenen Augen sehen durften – auch schon mit viel Erfolg in die Tat umgesetzt.

Der Garten ist ein Traum, ein Paradies….mit ganz viel Räumen zum Verweilen, zum Träumen, was würde ich für diesen Garten geben!! Da ist auch so viel Erinnerung für mich drin an den Garten meiner Kindheit und auch einiges an Erinnerung an meinen Garten in Brunsbüttel.

IMG_0034_3043a

Aber mir ist auch seit Kindheitstagen bewusst, was solch ein Garten bedeutet – da muss ganz viel körperliche Arbeit und Herzblut investiert werden, bevor man so ein Paradies sein Eigen nennen darf und man darf dabei auch nie nachlassen. 😉

Das ist also der  – schöne – Grund, warum die Rotkrauts momentan weniger Zeit haben und wir daher auch unsere Kochgefährten-Treffen erst mal bis Ende der Gartensaison ruhen lassen. Aber aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben. 🙂

Der sonntägliche Besuch war aber nicht nur etwas für die Augen, auch mit dem leiblichen Wohl meinte es Frau Rotkraut wieder extrem gut mit uns – wir wurden mit Leckereien nur so verwöhnt.

Als Amuse-Gueule gab es eine Pizza aus dem Grill mit Zucchini, Champignons und Gorgonzola – sie hat wunderbar geschmeckt und ich konnte auch gleich ein wenig Lernen für meine nächsten ‚Pizza vom Grill – Versuche

im Anschluss daran gab es Salsiccia mit knackigem Eisbergsalat aus dem Garten, Erbsen und frischem Buttermilchdressing – eine wunderbare Kombination

Der Hauptgang bestand aus Backofengemüsesalat mit Rauke mit Balsamicodressing und – perfekt gegrillten – Rumpsteaks  – den Backofengemüsesalat muss ich schnellstens nachmachen, der ist eine tolle Beilage zu jeglichem Grillgut!

Schon recht gesättigt legten wir dann erst mal bei Espresso eine Pause ein – Unterhaltungsthemen gehen uns ja nie aus: Garten, Kochen und Backen, Bloggen…. 🙂

Es wundert bei Frau Rotkraut nicht, dass sie mit dem Dessert dann dem gemeinsamen Essen noch die Krönung aufsetzte: es gab Dessert sowie Kaffee und Kuchen in einem….alles auf seine Art köstlich!

Mallorquinischer Mandelkuchen mit gegrillten weißen Pfirsichen und Vanilleeis – den Kuchen werde ich nachbacken, das ist ein absolutes Muss und diese gegrillten weißen Pfirsiche….ach, ich könnte schon wieder!

dazu gab es neben Kaffee noch Erdbeertörtchen mit Holunderblütencreme…da waren wir uns alle einig, dass das mit der Holunderblütencreme noch ein wenig verbesserungswürdig ist – Frau Rotkraut hat auf ihrem Blog bereits wissen lassen, dass sie daran noch experimentieren wird. 🙂

Wir saßen bis in den Abend zusammen und konnten uns wieder nur schlecht trennen, gibt es doch so viel gemeinsame Interessen und Themen – die Zeit mit diesen beiden Lieben vergeht immer viel zu schnell!

Für heute bleibt mir nur nochmals ein ganz großes DANKE-SCHÖN auszusprechen an euch beide, liebe Rotkrauts, für diese wunderbaren gemeinsamen Stunden in eurem Paradies, die guten Gespräche und die köstlichen Leckereien!!

(Hinweis: alle in diesem Beitrag gezeigten Fotos sind Eigentum von Frau Rotkraut!!)

7 Gedanken zu „Ein Sonntag im Paradies

  1. Barbara

    Was für ein Glück, solche Freunde zu haben! Und ja, so ist es: Damit Gärten toll werden, brauchen sie sehr viel Einsatz. Meine Mutter hat so einen Traum-Garten, ich krieg‘ zurzeit leider immer nur das Nötigste gebacken. Btw: Was ist denn mit deinem Garten in Brunsbüttel passiert?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.