Steckrübensuppe mit Räucherlachs und Dill

Nachdem das erste Rezept aus dem Kochbuch „Suppen, die glücklich machen“* ja ein voller Erfolg war, muss sich noch ein wenig weiter durch das Buch gekocht werden – zumal Suppen für mich in der dunklen Jahreszeit richtiges Soulfood sind.

Dieses Mal fiel die Wahl auf eine Steckrübensuppe mit Räucherlachs und Dill.

Steckrübensuppe mit Räucherlachs und Dill

Ich habe die Suppe in der Menge für 4 Personen zubereitet und zusammen mit etwas Baguette hatten wir so 2mal eine leckere Vorsuppe….wobei der Mitgenießer (nachdem er alles aufgegessen hatte) meinte, dass ihm Kartoffelsuppe generell besser schmecke. 😉

Steckrübensuppe mit Räucherlachs und Dill

Steckrübensuppe mit Räucherlachs und Dill

Zutaten

  • 600g Steckrüben
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Butter
  • 1/2 TL Chiliflocken
  • 1 Ltr Gemüsebrühe
  • 1 kleines Bund Dill
  • 1/2 Bio-Zitrone
  • 100 g Räucherlachs
  • 150 g Sahne
  • Salz
  • 1 Prise gemahlener Koriander

Zubereitung

  • Die Steckrüben schälen und in Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. 1 EL Butter im Suppentopf zerlassen. Die Zwiebel mit den Chiliflocken darin andünsten. Die Steckrübenwürfel dazugeben und kurz mitdünsten. Die Brühe zugießen und zum Kochen bringen. Die Suppe zugedeckt bei mittlerer Hitze etwa 15 Minuten garen, bis die Steckrüben weich sind.
  • Inzwischen den Dill waschen und trocken schütteln. Die Spitzen abknipsen und fein hacken. Die Zitronenhälfte waschen und abtrocknen, die Schale dünn abschälen und fein schneiden. Die Zitrone auspressen. Den Lachs in Streifen schneiden.
  • Den Lachs mit dem Dill und der Zitronenschale verrühren. Die Suppe im Topf pürieren, die Sahne unterrühren. Die restliche Butter in kleine Würfel schneiden und untermixen. Die Suppe mit Salz, Koriander und 2-3 TL Zitronensaft abschmecken.
  • Die Suppe auf vorgewärmten Tellern verteilen und jeweils ein paar Lachsstreifen daraufgeben. Die Suppe gleich servieren.
  • Quelle: Cornelia Schinharl – “Suppen, die glücklich machen“
http://deichrunnerskueche.de/2014/01/steckruebensuppe-mit-raeucherlachs-und-dill.html

*=Affiliate-Link zu Amazon. Wenn darüber bestellt wird, ist es nicht teurer als sonst auch, allerdings erhalte ich einen kleinen ‘Vermittler-Bonus’, mit dem ich wieder neues Kochbuch-’Futter’ für den Blog erwerben kann. :-)

8 Gedanken zu „Steckrübensuppe mit Räucherlachs und Dill

  1. Eva

    Ungewöhnliche Kombination! Ich kenne Steckrüben nur im Eintopf mit Kassler oder etwas anderem Geräuchterten, stückig. Und dieser Eintopf (Rezept von meiner Urgroßmutter) macht süchtig. 🙂
    Vielleicht hätten deiner Suppe 1-2 Kartöffelchen gut getan…
    Liebe Grüße,
    Eva

    Antworten
  2. Sabine

    So richtig konnte ich mich mit Steckrüben ja bisher nicht anfreunden – zu süßlich, zu kohlig (Kohlgeschmack mag ich, aber am liebsten bei Kohl). Aber vielleicht wäre diese Suppe mal ein Anfang! Allein die Farbe ist toll.

    Antworten
  3. Tonari

    Ich liebe Steckrüben. Die gibt es bei uns mindestens 2x im Winter, allerdings Wruckeneintopf genannt.
    Die Kombination mit Dill und Lachs kenne ich nicht, kann sie mir aber gut vorstellen. Ich glaube, das probiere ich mal aus.

    @ SABINE
    Steckrüben schmecken nicht so grantig, wenn man das erste Kochwasser wegschüttet,

    Antworten
  4. Ulla

    Feines Süppchen und optisch sehr schön. Mag ich…
    Die Kartoffeloption von Eva… ja, gefällt mir auch.
    Ich kenne Steckrüben immer nur in Verbindung mit Möhren und Kartoffeln.
    Dein Rezept werde ich 1:1 ausprobieren. Danke.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.