Apfelstrudel – angefixt von Petra

Immer wieder, wenn ich Apfelstrudel in den anderen Blogs gesehen habe, wollte ich auch, aber ich hab es mir einfach nicht zugetraut: ‚ die Zeitung soll man durch den Teig lesen können und das, ohne dass er reisst….‘ = nichts für Evas linke Hände. 😉

Aber als Petra letzte Woche auch so einen herrlichen Apfelstrudel präsentierte, war es um mich geschehen: ‚wenigstens mal ausprobieren‘!

Gesagt, getan und das mit dem ‚den Teig so dünn ausrollen/ziehen, dass man eine Zeitung dadurch lesen kann‘ war auch gar nicht schwer, aber das mit dem Wickeln hab ich wohl noch nicht so drauf, denn bei mir ist oben über den Äfpeln ein Loch, das da – denke ich – nicht sein sollte und des Weiteren sind bei mir die Äpfel nicht blättrig geblieben, sondern mehr zu Mus geworden – vielleicht liegt das an der Sorte?

An der Optik muss ich also noch arbeiten, aber am Geschmack kein bisschen mehr: danke, liebe Petra, für das tolle Rezept! Von nun an kann hier auch gestrudelt werden. 🙂

Apfelstrudel

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Apfelstrudel (Petra)
Kategorien: Strudel, Früchte
Menge: 1 Strudel

Zutaten

H STRUDELTEIG
250 Gramm Feines Mehl (Wiener Griessler)
1 Teel. Salz
2 Essl. Öl
100 ml Wasser, Menge anpassen
H FÜLLUNG
80 Gramm Butter; zum Bestreichen
100 Gramm Semmelbrösel
50 Gramm Butter; zum Rösten
1 1/2 kg Äpfel; Jonathan oder Jonagold
100 Gramm Zucker
1 Teel. Zimt
Puderzucker; zum Bestreuen

Quelle

modifiziert nach
Ulrike Hornberg
Knaurs großes Kochbuch
Erfasst *RK* 24.10.2001 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Für den Teig das Mehl mit dem Salz auf ein Brett sieben und – am besten mit einer Gabel – mit dem Öl und lauwarmem Wasser (kommt auf die Qualität des Mehls an) vermischen. Den Teig gut durchkneten und dabei immer wieder auf das Brett schlagen, bis er vollkommen glatt und seidig glänzend geworden ist, dann halbieren und mit einer angewärmten Schüssel zugedeckt mindestens 1/2 Stunde ruhen lassen.

Die Semmelbrösel in 50 g Butter rösten, abkühlen lassen.

Den Teig danach auf ein bemehltes Tuch geben, zunächst zu einem großen Rechteck ausrollen und dann durch Untergreifen mit dem Handrücken weiter ausziehen, bis er hauchdünn geworden ist. Den Teig dann mit zerlassener Butter bestreichen und die gerösteten Semmelbrösel als eine dünne Schicht daraufstreuen.

Den Backofen auf 225°C vorheizen.

Die Äpfel vierteln, schälen, entkernen und in ganz feine Scheiben schneiden, über den Bröseln berteilen. Zimt und Zucker mischen und darüberstreuen. Beim Füllen darauf achten, dass an den Seiten etwa 3 cm, am Ende 10 – 15 cm frei bleiben.

Den Teig mit Hilfe des Tuches fest aufrollen und auf ein gut gebuttertes Blech legen und mit reichlich geschmolzener Butter bestreichen.

Den Strudel 10 Minuten bei 225°C backen, nochmals mit Butter bepinseln, dann weitere 20 Minuten bei 200°C backen. Mit Puderzucker bestäubt servieren.

Dazu passt eine Vanillesauce oder Vanilleeis.

Zubereitungszeit 1 Stunde 40 Minuten

=====

 

 

Ein Gedanke zu „Apfelstrudel – angefixt von Petra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.