Tausend….

IMG_5968a

 

…Kilometer weit und ein bisschen sind wir beide nun in 8 Wochen (seit dem 06.07.2013) mit einander unterwegs gewesen. (für Zweifler: ein EBike fährt nicht ohne Treten und ob und wie sehr man sich unterstützen lässt beim Treten entscheidet der Fahrer!) Hinzu kommt noch, dass ich besser und schneller die Umgebung hier hätte nie kennenlernen können.
Radfahren gesamt

 Ja, ich bin stolz darauf! Über gelaufene 21 km war der Stolz zwar früher immer noch größer, aber was der Körper nicht mehr mitmacht, muss man wohl irgendwann auch akzeptieren.

Daher wurde heute schon mal der Anfang für die 2000 km gemacht: wir haben eine Radtour durch die wunderschön blühende Heidelandschaft unternommen, auf die ich meine LeserInnen nun mitnehmen möchte.

 

IMG_5957a

Heide in voller Blüte
IMG_5965a

teilweise versteppt sie leider sehr
IMG_5977a

typische Heide-Kutschen

 

Wilsede wurde zuerst 1287 erwähnt. Im 16. Jahrhundert gab es nur vier Bauernhäuser. Im 20. Jahrhundert sind einige Häuser dazu errichtet oder restauriert worden: u.a. das Heidemuseum "Dat ole Huus", zwei Gaststätten, der "Emhoff", das Forsthaus des Forstamtes Sellhorn und zwei Schafställe. Ein Großteil der Gebäude im Ort gehört dem Verein Naturschutzpark e.V. (VNP) und steht unter Baudenkmalschutz. In Wilsede wohnen knapp 40 Einwohner; aber im August, wenn die Heide blüht, sind bis zu 10.000 Besucher pro Tag in dem kleinen Dorf. (Quelle: Wikipedia)

 

IMG_5995a

'Museumshäuser' in Wilsede
IMG_5996a

Erdkeller von hinten
IMG_6004a

und so eine Schönheit hab ich noch am 1. September gefunden…
IMG_6006a

so wird man im Gasthaus 'Zum Heidemuseum' begrüßt
IMG_6014a

Wilseder Berg
Zur Belohnung gab es für mich und den Mitgenießer (er hat schließlich auch schon über 500 km) die beste Buchweizentorte (Heidjer Torte), die wir hier in der Gegend kennen – im Hotel Sudermühlen.

 

So nett ich den jungen Mann, der uns bediente, auch gebeten habe, das Rezept wollte er mir nicht verraten. Wenn also einer meiner LeserInnen ein Rezept für eine richtig gute Buchweizentorte hat (die möglichst nicht so sahnelastig und süß ist), würde ich mich über eine Mail mit Rezept sehr freuen! 🙂

 

Schöne Bilder aus der Heide gibt es auch hier bei Frau Rotkraut

17 Gedanken zu „Tausend….

  1. Blumenmond

    Was für ne schöne Landschaft, tolle Bilder. Radfahren ist ne tolle Alternative, wenns mit dem Laufen halt nicht mehr geht und man erkundet schon ne Menge mehr Umgebung – kenn ich von mir. Viel Spaß noch damit – mit Rezept kann ich nicht dienen. 😉

    Antworten
  2. Konny

    ein schöner Ausflug. Leider kann ich auch mit keinem Rezept dienen. Ein E-Bike ist schon eine tolle Sache. Ich habe mir im letzten Jahr schon eins zugelegt, da ich aus gesundheitlichen Gründen mit einem normalen Rad nicht mehr voran kommen würde. Die Sprüche, von wegen das ist ja kein Radfahren mehr, kenne ich. Stimmt aber nicht, es kommt ja immer darauf an wieviel man sich unterstützen lässt.

    Antworten
  3. Irene

    Wunderschöne Bilder, da würde ich auch gerne eine Velotour machen! Die Torte sieht ebenfalls toll aus, kenne ich aber leider gar nicht.
    Liebs Grüessli
    Irene

    Antworten
  4. Marlene

    Glückwunsch, 1000 km ist schon eine stolze Leistung, so lange hast du das neue E-Bike ja noch nicht 😉
    Das Radeln in so einer wunderschönen Landschaft macht dazu noch doppelt so viel Spaß 🙂
    Danke fürs Mitnehmen!

    Antworten
  5. Klaus

    Wunderschöne Reminiszensen an unsere alte Heimat – sie hatte schon etwas. August und September sind auch die Highlight-Monate, zu anderen Jahreszeiten kam ich mir doch häufig wie im Exil vor ;-). Buchweizentorte gibt es die die Beste in Schneverdingen in der Kaffeestuuv und am Pietsmoor (sehr zu empfehlen!). Wie kamt ihr mit den Rädern auf den Sandwegen klar? Vielen Dank für die schönen Fotos! Liebe Grüße Klaus & Gesa

    Antworten
  6. Micha

    Die Heidelandschaft ist herrlich! Danke fürs Mitnehmen und ein WOW zu soviel gefahrenen Kilometer in so kurzer Zeit. Das ist doch bestimmt ein herrliches Tempo, um die Gegend zu erkunden!

    Antworten
  7. Heike

    Beim Scrollen durch die Bilder dachte ich direkt, wie prima der Kuchen dazu passt und dann heisst der auch tatsächlich Heidjertorte 🙂
    Glückwunsch zu den 1000!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.