Nussbrot mit Amaranthpops

Heute stelle ich euch mein derzeitiges Lieblingsbrot vor: ein Nussbrot mit Amaranthpops. Das Rezept stammt wieder von meiner Freundin Marlene.

Ich habe es inzwischen schon mehrfach gebacken, aber als es draußen noch so heiß war, ist es mir gerne ein wenig breitgelaufen und so wollte ich es nicht im Blog präsentieren – dem Geschmack hatte das natürlich keinerlei Abbruch getan.

Dieses Brot schmeckt köstlich mit Käse, aber auch mit Wurstbelag – wir essen es auch mit Marmelade zum Frühstück.

Es ist wirklich einfach zu backen, vorausgesetzt man hat einen Weizensauerteig zu Hause oder stellt sich einen nach dieser Anleitung her. Die Amaranth- oder Quinaopops bekommt man in Drogeriemärkten.

Nussbrot mit Amarathpops (1)

Nussbrot mit Amaranthpops, geschnitten (1)

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Nusbrot mit Amaranthpops
Kategorien: Sauerteigbrot, Nüsse, Amaranthpops
Menge: 1 Laib

Zutaten

H CA. 300 G WEIZENSAUERTEIG
      Herstellung Weizen ST nach der hier
      — beschriebenen Führung:
      Http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/viewtopic.
      — php?p=105025#105025
16 Gramm   ASG (Weizen ST)
160 Gramm   Mehl (550er)
140 Gramm   Wasseer
H BRÜHSTÜCK: CA. 4-6 STD. QUELLEN LASSEN
H ODER ÜBER NACHT IM KÜHLSCHRANK
50 Gramm   Walnussnüsse – geröstet und grob gehackt
40 Gramm   Haselnüsse – geröstet und grob gehackt
70 Gramm   Wasser heiß ca. 90°
      Nach der Quellzeit überschüssiges Wasser
      — abseihen und auffangen.
H BROTTEIG
300 Gramm   Triebstarker Weizen ST
100 Gramm   Weizenmehl 1050
100 Gramm   Weizenmehl 550 (140 g bei weicher Führung)
60 Gramm   Roggenmehl 997 od. 1150
5 Gramm   Hefe (optional)
5 Gramm   Malzsirup oder Backmalz (bei aktivem Malz
      — Herstellerangaben beachten)
150-170 Gramm   Wasser – incl. aufgefangenem Nusswasser – oder
      — auch ½ Wasser u. ½ Buttermilch
      (Wassermenge je nach TA des ST- bei weichem ST (
      — TA ca. 200) ca. 150 g Wasser – bei festem ST
      — (TA ca. 160) ca. 170 g Wasser)
      Der Teig ist weich, die Pops saugen noch einen
      — Teil des Wassers auf
H NACH 5 MIN. KNETZEIT ZUGEBEN
10 Gramm   Salz
10 Gramm   Nussöl – bei mir Haselnussöl aus gerösteten
      — Nüssen(hat ein tolles Aroma)
H KURZ VOR ENDE DER KNETZEIT UNTERKNETEN
      Brühstück
30 Gramm   Amarath- oder Quinoapops

Quelle

  nach Marlene/Sauerteigforum
  http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/viewtopic.php?t=8830&
  highlight=nussbrot+amaranth
  Erfasst *RK* 13.09.2013 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

ST mit Mehl, Sirup und Hefe ca. 10 Min. zu einem Teig verkneten, nach ca. 5 Min. Salz und Öl zugeben, gegen Ende der Knetzeit die Pops und die Nüsse kurz unterkneten. Teig auf eine leicht geölte Arbeitsfläche geben und mehrmals falten, Nüsse verteilen sich so gleichmäßiger im Teig.

Teigtemperatur (TT): ca. 24-26° wären optimal

Teigruhe: ca. 40 Min – während dieser Zeit Teig 1x falten, anschließend den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben, nochmals kurz kneten, falten, rundwirken – evtl. Oberfläche leicht anfeuchten und in Pops wälzen, mit dem Schluss nach oben in ein bemehltes Gärkörbchen legen.

Gehzeit: ca. 60 Min. – ohne Hefe je nach Triebkraft des ST – Teig abdecken damit er nicht austrocknet – bei knapp voller Gare aus dem Körbchen auf Backpapier oder Backschiebe stürzen und nach Wunsch einschneiden. Einschnitte ca. 1 Min. öffnen lassen. Teigoberfläche mit Wasser besprühen oder abstreichen.

Backen: im vorgeheizten Ofen bei 240° mit Schwaden anbacken und fallend auf ca. 190° ausbacken. Nach 10 und 20 Min. Ofentür kurz öffnen und Schwaden ablassen. *

Backzeit gesamt: ca. 40 Min.

Tipp:

Nüsse lassen sich gut auf Vorrat rösten, durch das Rösten wird der Nussgeschmack intensiviert. Backofen auf. ca. 150-170° Umluft vorheizen, Backblech mit Backpapier auslegen und die Nüsse gleichmäßig darauf ausbreiten, je nach Größe der Nüsse ca. 10 – 15 Min. im Ofen rösten, bis die Nüsse mittelbraun sind, evtl. nach halber Röstzeit 1x wenden. Nicht zu lange rösten, die Nüsse bekommen sonst einen bitteren Geschmack. Haselnüsse ca. 5-7 Min. rösten, anschließend die heißen Nüsse in ein sauberes Geschirrtuch einwickeln/einschlage, ca.3-5 Min. darin ruhen lassen, dann mit den Händen mehrmals kräftig durchrubbeln, die Schale löst sich auf diese Weise gut von den Nüssen. Die Nüsse anschließend in eine grobe Seihe schütten und Schalenreste aussieben, Nüsse nochmals 5-7 Min. rösten. Nüsse gut auskühlen lassen, dann luftdicht verpacken und kühl lagern.

*Anmerkung Eva – folgendermaßen im Miwe-Ofen gebacken: 240°C/10 Min/ 5 sec schwaden – 220°C/10 Min/ohne Schwaden – 200°C/10 Min/ohne Schwaden – 190°C/10 Min/ohne Schwaden

=====

 

 

 

3 Gedanken zu „Nussbrot mit Amaranthpops

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.