Saftiges Weizenmischbrot (70:30)

Man glaubt es kaum (ich auch nicht ;-)) – ich habe mal wieder Brot gebacken. 

Und es ist sogar was geworden.

Und es hat wieder Spaß gemacht – wie immer bisher.

Da ich momentan fast die ganze Freizeit mit Terminen bei der Krankengymnastik, Osteopathie, diversen Ärzten, Kieser Training, Nordic Walking und Fahrrad fahren verbringe, um meinen lädierten Rücken dazu zu bewegen, dass er mich mit weniger Schmerzen als derzeit malträtiert, weiß ich meist gar nicht, wie ich das mit den Warte-, Geh- und Ruhezeiten beim Brot backen hinbekommen soll. 

Letzten Freitag war der Tag seit langem wieder terminfrei und so habe ich mich endlich dem Backen widmen können. Dieses saftige Weizenmischbrot (70:30) schmeckt lecker, bleibt lange frisch und ist eine gute Alternative, wenn man keinen Sauerteig angesetzt hat!

In nächster Zeit wird in vielen Blogs viel gebacken werden, denn

 sein Buch 
Das Brotbackbuch

ist endlich bei uns allen eingetroffen und man kann Lutz nur ein ganz großes Kompliment zu diesem Werk aussprechen – ein jeder Hobbybäcker wird hier noch viele Infos finden, die ihn beim Backen weiterbringen!

Hier nun aber zu meinem saftigen Weizenmischbrot – backt es nach, es wird euch schmecken!

Saftiges Weizenmischbrot

Saftiges Weizenmischbrot, angeschnitten

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Saftiges Weizenmischbrot 70:30 – TA ca. 173
Kategorien: Weizenmischbrot
Menge: 1 Laib

Zutaten

H MEHLKOCHSTÜCK: STEHZEIT CA. 1H – MUSS ABKÜHLEN
20 Gramm   Weizenmehl 550
60 Gramm   Wasser
1 Gramm   Salz
H BROTTEIG
      Mehlkochstück
140 Gramm   Weizen 1050
140 Gramm   Weizen 550
140 Gramm   Roggenmehl 1150
50 Gramm   Sauerteig – Weizen oder Roggen – kann vom ASG
      — sein oder Lievito madre; ca.
9 Gramm   Salz
10 Gramm   Fett – Butter od. Öl
10 Gramm   Malzsirup od. Honig
7 Gramm   Hefe
250 Gramm   Wasser (da muss man schauen wie fest der Teig
      — ist, er sollte nicht zu weich werden) Eva:
      — 230 g Wasser; ca.

Quelle

  Rezept von Marla21
  Erfasst *RK* 07.07.2013 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Mehlkochstück: Kochen wie Pudding. Mehl mit Wasser gut verrühren, unter Rühren kurz aufkochen bis die Stärke gut verkleistert ist. Vom Herd nehmen, nochmals durchrühren und abkühlen lassen. Kann man auch schon 1 Tag vorher machen, dann kühl stellen und vor Verarbeitung wieder akklimatisieren lassen.

Knetzeit: 10 Min.

Teigtemperatur: ca. 26-27° wäre optimal

Teigruhe: ca. 20-30 Min. – danach Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben, nochmals kurz kneten, wirken und formen, mit dem Teigschluss nach oben oder unten in ein Gärkörbchen legen. Ist der Schluss im Ofen oben, dann reißt er rustikal auf, ist der Schluss unten, dann sollte die Oberfläche eingeschnitten werden.

Gehzeit: ca. 50-60 Min. – der Teig sollte sich verdoppeln

Backtemperatur: 250° fallend auf ca. 190° – mit Schwaden anbacken nach ca. 10 Min. Schwaden, nach ca. 10 Min. Schwaden ablassen (Ofentür kurz öffnen)

Backzeit: 45-50 Min.- die letzten 10 Min. evtl. mit Umluft backen oder Türe leicht kippen.

*Anmerkung Eva: im Miwe folgendermaßen gebacken: 10 Min bei 250°C mit 5 sec Schwaden//20 Min bei 220°C ohne Schwaden//20 Min bei 190°C ohne Schwaden

=====

 

4 Gedanken zu „Saftiges Weizenmischbrot (70:30)

  1. Julia

    Das Brot sieht ja PERFEKT aus! Habe das Buch auch u. muss jetzt nur noch die Zeit zum Backen finden. Mir machen mehr die verschiedenen Arbeitsschritte zu schaffen. Immer gibt es mindestens EINEN Schritt, den ich – egal, wann ich anfange – quasi während der Arbeitszeit erledigen müsste, wo ich außer Haus bin. Mal sehen, ob ich das irgendwie hinbekomme… Aber das Buch ist wirklich toll geworden!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.