Maultaschen ‚my way‘

Eines Rezepts bedarf es heute nicht, denn ich wollte nur mal 'meine faule-Weiber-Küche' zeigen.

Als Tochter schwäbischer Eltern kenne ich natürlich seit Kindheitstagen Maultaschen, selber hergestellt habe ich sie aber noch nie. Wer hierzu nach gelingsicheren Rezepten sucht, sollte u.a. bei ihm in den Blog schauen. Er stellt dort nicht nur die Zubereitung wunderbar vor, sondern auch die verschiedenen Möglichkeiten, wie man die fertigen Maultaschen dann serviert (in Brühe oder angebraten….)

Bei mir gibt es frische Maultaschen immer, wenn ich mal wieder über den Isemarkt schlendern konnte und dabei auch bei den Pastafrauen vorbeikomme. Da kaufe ich mir dann die frisch hergestellten Maultaschen.

Da ich Maultaschen lieber angebraten als in Brühe mag, hier heute auch diese Variante:

Maultaschen in Streifen schneiden, von beiden Seiten gut anbraten, zerklepperte Eier drübergeben, ein paar Mal wenden, frischen Salat dazu und fertig ist Deichrunners Faul-Weiber-Küche! 🙂

Maultaschen angebraten, mit Ei  1

5 Gedanken zu „Maultaschen ‚my way‘

  1. Noemi

    Gebraten sind sie mir auch lieber! Ich hab ja keine schwäbischen Wurzeln, also darf ich Maultaschen fertig kaufen 🙂 Oder zu dir kommen!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.