Rhabarberkuchen (aus Rotkraut-Blog) – zum 5-jährigen Bloggeburtstag

Hier nun das Rezept für den zweiten Kuchen zu meinem 5-jährigen Blog-Geburtstag, dem Rhabarberkuchen aus dem Blog von Frau Rotkraut.

Ich kenne diesen Blog noch nicht so sehr lange, aber lese ihn sehr gerne. Frau Rotkraut schreibt über ihr Leben, ihren Garten und gibt hin und wieder auch Rezepte preis.

Da sie derzeit – sehr erfolgreich – ‚Punkte zählt‘, ist dieser Rhabarberkuchen sehr hüftfreundlich. Das Interessante an dem Kuchen ist aber, dass ihm diese ‚Light-Version‘ geschmacklich nicht anzumerken ist. Ich werde ihn sicherlich auch noch in der Sauerkirsch-Variante, die Frau Rotkraut empfiehlt, backen.

Durch seine Leichtigkeit war er ein schönes Pendant zum kalorienreicheren New York Cheesecake. Beideauf ihre Art sehr empfehlenswerte Kuchen.

Rhabarberkuchen (von rotkraut) ungebacken
Rhabarberkuchen

Rhabarberkuchen (rotkraut) - nah

 

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Rhabarberkuchen (aus Rotkraut-Blog)
Kategorien: Rührteig, Rhabarber
Menge: 26 Er Form

Zutaten

100 Gramm Mehl
90 Speisestärke
1 Pack. Backpulver
30 Gramm Zucker plus 1 Eßl. Stevia
60 Gramm Halbfett-Margarine
2 Eier
1 Kräftigen Schluck Mineralwasser mit Kohlensäure
5-6 Stangen Rhabarber

Quelle

aus
Rotkraut-Blog
http://rotkraut.blogspot.de/2013/04/samstagskuchen.html
Erfasst *RK* 05.05.2013 von
Eva Ohrem

Zubereitung

Backofen auf 180°C vorheizen (Eva: Programm: feuchte Heissluft)

26er Backform mit Backpapier auslegen und Rand einfetten.

Rhabarber putzen und in 2-3 cm lange Stücke schneiden.

Mehl, Speisestärke, Backpulver, Zucker und Stevia in einer Rührschüssel mischen.

Halbfettmargarine, Eier sowie einen kräftigen Schluck Mineralwasser mit Kohlensäure hinzu fügen und alles – nicht zu lange – mit dem Mixer zu einer homogenen Masse vermengen.

Teig mit Rhabarberstücken eng belegen.

Kuchen im vorgeheizten Backofen, mittlere Schiene, bei 180 Grad ca 30 Min. backen

Tipp von Frau Rotkraut:

man kann den Kuchen mit Obst der Saison* belegen!

* eine schöne Variante für Sauerkirschen: 2-3 Tropfen Bittermandelaroma dem Teig hinzugeben und einige Ameretinis zerbröselt auf den Kuchen streuen – mitbacken. sehr fein!

=====

 

 

 

 

 

 

 

4 Gedanken zu „Rhabarberkuchen (aus Rotkraut-Blog) – zum 5-jährigen Bloggeburtstag

  1. Verboten gut!

    Schon wieder so ein feines Rhabarberrezept … der soll im Garten mal Gas geben, damit endlich mal ein Kuchen auf den tisch kommt, kanns kaum noch abwarten 😉
    LG ins Wochenende und lasst es euch schmecken 😉
    LG Kerstin

    Antworten
  2. Wilde Henne

    Ich will auch einen hüftfreundlichen Rhabarberkuchen.
    Wenn ich hier aus dem Fenster gucke, sehe ich, dass der Rhabarber von meinem netten Nachbarn Hans eigentlich erntereif wäre. Wieso fragt der mich eigentlich nicht, ob ich Rhabarber brauchen kann? Den kick ich nächstes Mal, wenn ich ihn sehe gleich mal an. So geht das ja wohl nicht. 😉

    Antworten
  3. Melina

    Hallo,
    der Tipp mit den Amarettini hört sich gut an, das kann man bei der Kombi mit Rabarbar bestimmt auch mit anderen Keksen machen, z.B. Cantucini.
    LG
    Melina

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.