Ciabatta (von BrigitteT)

Es geschehen noch Zeichen und Wunder: ich habe endlich mal wieder Brot gebacken! *schäm*

Irgendwie war mir – bei dem endlich besseren Sommerwetter hier im Norden – nach Ciabatta, aber nicht schon wieder Gekauftes, das mir eh nicht schmeckt – nein, ich wollte mich mal wieder selbst daran versuchen.

Schnell Marlene gefragt, ob sie außer den bereits gebackenen Rezepten noch weitere, neue empfehlen kann und so landete ganz schnell das Ciabatta Rezept von BrigitteT (sie ist den meisten Hobbybäckern ja ein Begriff aus dem leider inzwischen geschlossenen backrezepte online Forum).

Das Backen hat wieder Spass gemacht und ist auch ganz gut gelungen – nur an der Optik muss ich noch ein bisschen arbeiten. Geschmacklich sind die Ciabattas super lecker; ich werde sie am Wochenende direkt nochmals backen, da wir das Meiste davon schon aufgegessen haben. 

Liebe BrigitteT, liebe Marlene – danke fürs Rezept und eure Hilfe.

Ciabatta (von Brigitte T.)

 

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Ciabatta (von Brigitte T.)
Kategorien: Brot, Weizensauerteig
Menge: 4 Brote

Zutaten

H VORTEIG
200 Gramm   Weizenmehl Type 550
200 Gramm   Wasser (180 g)
2 Gramm   Hefe
      Alle Zutaten verkneten, dann 1 Std. bei
      — Zimmertemperatur,15 Std. im Kühlschrank und 1
      — Std vor der Teigbereitung bei
      — Zimmertemperatur stehen zu lassen.
H WEIZENSAUERTEIG
2 Gramm   ASG ***
30 Gramm   Wasser
30 Gramm   Weizenmehl Type 550
      Verrühren und 15 Std. bei 26 Grad stehen lassen.
H HAUPTTEIG
      Vorteig, Weizensauerteig
320 Gramm   Mediterranes Mehl 550
50 Gramm   Roggenmehl Type 1150
30 Gramm   Hartweizengrieß
4 Gramm   Hefe
250 Gramm   Wasser; ca.
35 Gramm   Olivenöl
15 Gramm   Grobes Meersalz
5 Gramm   Honig oder Malzsirup *
      Evtl. 1/4 Teelöffel getrocknete mediterrane
      — Kräuter z.B. Oregano, Thymian und Rosmarin **

Quelle

  von Brigitte T. (aus dem leider geschlossenen
  backrezepte online Forum) – leicht modifiziert von Marla
  21
  Erfasst *RK* 14.08.2012 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Backofen mit Backstein gut 30 Minuten vor dem Backen auf 250°C vorheizen. Teigherstellung

Mehl, Grieß, Wasser, Vorteig, Sauerteig und die in etwas Wasser aufgelöste Hefe etwa 25 Min. langsam verkneten, dann Kräuter, Olivenöl und Salz zufügen, die Knetgeschwindigkeit erhöhen und noch etwa 3 Minuten weiterkneten. Den Teig in einen mit Öl ausgestrichenen Plastikcontainer mit Deckel gleiten lassen. Es folgen 2 1/2 Std. Ruhezeit im geschlossenen Container. Während der Ruhezeit wird nach jeweils 50 Minuten gefaltet. Nach dem letzten Falten muss der Teig 10 Min. entspannen und wird danach auf eine geölte Backunterlage gleiten lassen.

Die Aufarbeitung

Mit nassen Händen unter den Teig fassen und ihn vorsichtig in eine quadratischen oder rechteckige Form bringen, dabei auch etwas flach drücken.. Mit einer Teigkarte Ciabattas abteilen, dabei vorher mit Roggenmehl bestreuen. Die Teiglinge auf einem Superpeel oder Backblech ablegen und nochmals 30 Min. gehen lassen.

Die Teiglinge werden – im Miwe – bei 250°C mit 5 sec Schwaden 5 Minuten angebacken, dann Tür kurz öffnen und Schwaden ablassen und bei 220°C ohne Schwaden in ca. 15 Minuten fertig gebacken.

Anmerkung:

*Marlene: Marlene damit bekommen die Ciabatta eine schönere Krustenfarbe

**Eva: habe ich weggelassen

***Marlene: man kann auch 30 g Weizen ASG nehmen und beim Vorteig 180 g Wasser

=====

 

3 Gedanken zu „Ciabatta (von BrigitteT)

  1. BrigitteT

    Die Ciabatta sind dir prima gelungen, Eva. Eventuell bringt ein intensiveres Dehnen bei stretch and fold noch etwas gröbere Porung. Freut mich ganz sehr, dass euch das Rezept gefällt.

    Antworten
  2. Marlene

    Finde ich auch, dass das prima aussieht 🙂
    Hat Brigitte ein wirklich klasse Rezept kreiert.
    Nachbacken lohnt sich 🙂

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.