Spaghetti-Erbsen-Carbonara

Deichrunner's Küche meldet sich wieder zurück – nach einem wunderschönen 14-tägigen Toskana-Urlaub und einer direkt darauf folgenden hartnäckigen Sommergrippe.

Der Urlaubsbericht folgt – irgendwie fehlte mir bisher die Zeit mich mit den Fotos zu beschäftigen.

Aber passend zu Italien gibt es heute mal wieder ein schnelles Pastagericht – Spaghetti-Erbsen-Carbonara - gut für schnelle Feierabendküche und dabei noch sehr lecker!

Spaghetti-Erbsen-Carbonara

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Spaghetti-Erbsen-Carbonara
Kategorien: Pasta, Ersen, Speck
Menge: 2 Portionen

Zutaten

100 Gramm   Durchwachsener Speck
1 klein.   Zwiebel
3 Stiele   Minze
50 ml   Milch
150 ml   Schlagsahne
2     Eier (Kl. M)
      Salz
      Pfeffer
180 Gramm   Spaghetti
250 Gramm   TK-Erbsen
1 Essl.   Öl
3 Essl.   Ital. Hartkäse, gerieben (z. B. Pecorino)

Quelle

  essen&trinken – Für jeden Tag
  Erfasst *RK* 15.02.2012 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Speck in Streifen schneiden. Zwiebel fein würfeln. Blätter von der Minze grob zupfen. Milch, Schlagsahne und Eier verquirlen. Mit 1 Prise Salz und Pfeffer würzen.

Spaghetti in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung garen. Erbsen 2 Min. vor Ende der Garzeit unterrühren und mitgaren. Inzwischen Öl in einer Pfanne erhitzen und den Speck darin knusprig braten. Zwiebeln zugeben und 2 Min. mitbraten.

Nudeln und Erbsen abgießen, in der Pfanne mit der Speckmischung mischen und von der Kochstelle ziehen. Eiersahne sofort zugießen, mit den heißen Nudeln mischen und leicht erwärmen, bis die Sauce gebunden ist. Spaghetti-Erbsen-Carbonara mit Minze und ital. Hartkäse bestreut servieren.

=====

 

7 Gedanken zu „Spaghetti-Erbsen-Carbonara

  1. Beni Shangul

    Schnell gemacht und sieht sehr sehr lecker aus, man möchte am liebsten gleich eine Gabel voll probieren.
    Mal eine kleine Frage wegen der rohen Eier: Hast Du keine Bedenken, bezüglich Salmonellen oder Keimen?
    Ich würde auch sehr gerne mal wieder eine Carbonara machen, trau mich aber irgendwie nicht an die rohen Eier dran.

    Antworten
  2. Deichrunner's Küche

    Ganz klitzekleine Bedenken hab ich auch…wie wohl jeder: aber ich kaufe für Carbonara die Eier immer frisch und in einem Geschäft, das viel Absatz hat.
    Ist bisher immer gut gegangen…trau dich! 🙂
    Liebe Grüße!

    Antworten
  3. Chaosqueen

    Das Rezept habe ich eben erst entdeckt, ich bin ‚mal wieder mit dem Bloßlegen aber auch dem Bloggen schwerstens in Verzug.
    Ich hoffe, Du bist inzwischen wieder völlig genesen. Sommergrippen sind wirklich etwas ganz Gemeines.
    Carbonara geht bei uns auch immer, ich denke es wird gleich morgen wieder welche geben.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.