Reloaded: Der perfekte Käsekuchen

 

Alice im kulinarischen Wunderland hat ein schönes Blogevent ausgerufen: sie sucht den perfekten Käsekuchen.

Anfangs dachte ich, dass ich gar nicht an dem schönen Event teilnehmen kann, weil Beiträge aus dem eigenen Archiv erst nicht zugelassen waren, aber nun hat Alice ihr Event erweitert und man darf auch bereits verbloggte Rezepte einreichen.

Da ich den perfekten Käsekuchen für mich ja bereits vor 3 Jahren gefunden und weitere Versuche nichts Besseres hervorgebracht haben, kann ich einfach nicht umhin diesen 'meinen perfekten Käsekuchen' zu ihrem Event einzureichen.

Käsekuchen ganz

Käsekuchen angesch

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Der perfekte Käsekuchen (nach Andrea Huber)
Kategorien: Kuchen, Mürbeteig, Quark
Menge: 26 Er Form

Zutaten

H MÜRBTEIGBODEN
200 Gramm   Mehl
100 Gramm   Butter
50 Gramm   Zucker
1     St Eigelb
1 Pack.   Vanillezucker
1 Pack.   Abgeriebene Zitrone
H QUARKMASSE
1 1/2 kg   Magerquark (einen Tag abtropfen lassen.
      — Abgetropfte Quarkmenge soll 750 g wiegen).
370 ml   Milch
3     Eier
100 Gramm   Zucker
150 Gramm   Vanille-KALTCREMEpuddingpulver (wichtig: nur
      — Puddingpulver verwenden, das nicht gekocht
      — werden muß, sondern kalt angerührt wird.)
50 Gramm   Butter flüssig
50 Gramm   Mehl
1     Zitrone; Schale abreiben
1     Vanilleschote (Mark ausgekratzt)

Quelle

  http://www.prosieben.de/wissen/galileo/themen/artikel/
  51547/
  Erfasst *RK* 11.07.2009 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Alle Zutaten des Mürbteigbodens zu einem glatten Teig kneten, auf 3 mm ausrollen und in die Backform legen.

Alle Zutaten der Quarkmasse miteinander verrühren, dann in die Backform füllen und bei 200°C Ober-/Unterhitze (vorgeheizt) 20 Min. abbacken, dann aus den Ofen nehmen und 20 Min abkühlen lassen. Mit Eistreiche (Ei mit Milch verquirlt) abstreichen und nochmal 20 Min bei gleicher Temperatur im Ofen fertig backen.

Anmerkung Eva:

Möchte man einen Mandarinen-Käsekuchen habe, dann verteilt man vor dem Backen Mandarinorgangen auf der Quarkfüllung, backt den Kuchen wie angegeben, streicht ihn auch mit Eistreiche ein. Nach dem Backen bereitet man einen klaren Tortenguß zu und streicht diesen dann mit einem Pinsel hauchdünn über die Kuchenoberfläche und die Früchte

=====

 

2 Gedanken zu „Reloaded: Der perfekte Käsekuchen

  1. Alice

    Liebe Eva, vielen lieben Dank für Deinen perfekten Käsekuchen. Schon der Anblick des Kuchenstückes lässt mir das Wasser im Mund zusammenlaufen 🙂 – Was mir am besten an Deinem Kuchen gefällt ist die Konsistenz, die schaut irgendwie total cremig, fluffig aus, bei meinen Kuchen krieg ich das irgendwie nie so hin…. also ein Grund mehr diesen Kuchen auf meine Nachbackliste zu setzen. 🙂
    Viele Grüße und noch einen schönen Sonntag 🙂
    Alice

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.