Reloaded: Apfelkuchen

Vielleicht ist es ja dem einen oder anderen Leser meines Blogs schon aufgefallen: dieses Jahr hab ich es so gar nicht mit Weihnachtsplätzchen, Panettone und Co.. Ja, ich muss zu meiner Schande gestehen, ich habe dieses Jahr im Advent nichts Derartiges gebacken. Der Advent ist nur so an mir vorbeigeflogen, dass irgendwie keine Muße zum Plätzchen backen aufkommen wollte….nächstes Jahr sicher wieder. 🙂

Für Sonntag hatte sich aber Kaffeebesuch angemeldet und da wollte ich zumindest einen Kuchen anbieten können; beim Durchschauen meiner Rezepte blieb ich an diesem Apfelkuchen hängen, der einen meiner ersten Blogbeiträge zierte.

Ein schlichter, einfacher Apfelkuchen mit Rührteig, der auch mit einem Klacks Sahne nicht zu süß ist – eben ein Klassiker.

Dieses Mal habe ich ihn nicht aprikotiert und die Äpfel in Schnitzen in den Teig gedrückt.

Apfelkuchen

 

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Apfelkuchen
Kategorien: Kuchen, Rührteig, Apfel
Menge: 26 Er Kuchenform

Zutaten

125 Gramm   Butter
125 Gramm   Zucker
3     Eier
2 Essl.   Rum
1 Prise   Salz
150 Gramm   Mehl
50 Gramm   Speisestärke
1/2 Pack.   Backpulver
2 Essl.   Milch
700 Gramm   Äpfel
30 Gramm   Mandelstifte
3 Essl.   Aprikosenkonfitüre
      Butter und Mehl für die Form
      Puderzucker zum Bestreuen

Quelle

  nach
  Heinrich Gasteiger – Gerhard Wieser – Helmut Bachmann
  "So backt Südtirol"
  Kuchen, Torten, Strudel, Krapfen, Brot, Desserts…..
  Erfasst *RK* 22.05.2008 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Die Form fetten und mehlieren. Butter und Eier mindestens 1 Stunde vorher aus dem Kühlschrank nehmen. Backofen auf 160 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen.

Weiche Butter mit Zucker aufschlagen, Eier nach und nach einrühren, Rum und Salz beigeben.

Mehl mit Speisestärke und Backpulver mischen und sieben und mit dem Kochlöffel untermengen. Die Milch unter den Teig rühren. Teig in die Form füllen und glatt streichen.

Für den Belag die Äpfel schälen, halbieren, vom Kerngehäuse befreien, an der Rundung mehrmals einschneiden. Dann mit der Rundung nach oben auf den Teig legen, die Mandelstifte darüber streuen und backen.

Leicht auskühlen lassen und aus der Form nehmen.

Die Aprikosenmarmelade erwärmen, evtl. passieren und den Kuchen damit bestreichen und mit Puderzucker bestreuen.

Backtemperatur: 160 Grad (Ober-/ Unterhitze)

Backzeit: etwa 45 Minuten

=====

4 Gedanken zu „Reloaded: Apfelkuchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.