Rahmwirsing

Wie bereits hier angekündigt gibt es nun noch das Rezept für den Rahmwirsing.

Dies ist mein zweites Wirsingrezept hier im Blog; im direkten Vergleich schmeckt mir der Wirsing affogato ein wenig besser – er schmeckt würziger.

Aber auch der heute vorgestellte Rahmwirsing hat seine Berechtigung: ist die Fleisch- oder Wurstbeilage kräftiger – wie beim Knip – passt der Rahmwirsing besser; zur milderen Bratwurst oder einem Schnitzel würde ich eher Wirsing affogato reichen.

Rahmwirsing

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Rahmwirsing
Kategorien: Wirsing, Sahne
Menge: 2 Portionen

Zutaten

500 Gramm   Wirsing
1 klein.   Zwiebel
20 Gramm   Butter
1 Essl.   Öl
      Muskatnuss, frisch gerieben
      Salz
120 ml   Schlagsahne
      Pfeffer

Quelle

  essen&trinken – Für jeden Tag
  Erfasst *RK* 15.12.2011 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Wirsing putzen und vierteln. Viertel ohne den harten Strunk quer in dünne Streifen schneiden. Zwiebel fein würfeln.

Butter und Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln darin bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Wirsing zugeben und kurz mitbraten. Mit frisch geriebener Muskatnuss und Salz würzen und zugedeckt bei mittlerer Hitze 5 Min. dünsten.

Schlagsahne zugeben, aufkochen und bei mittlerer Hitze weitere 5 Min. offen kochen lassen. Rahmwirsing mit Pfeffer und evtl. Salz abschmecken.

=====

4 Gedanken zu „Rahmwirsing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.