Knip (oder Grützwurst) mit Kartoffelpüree und Apfelmus

Tja, was macht Frau, wenn der Mitgenießer sich mal wieder was zu essen wünscht, was sie Erstens nicht kennt und Zweitens auch nicht probieren möchte? Sie macht es ihm trotzdem, isst aber – unter seinem verständnislosen Blick – nur die Beilagen; bekommt dabei fast schon ein schlechtes Gewissen, weil das ja wieder nach der Devise ist "was der Bauer nicht kennt….." und es ja schon doof ist, wenn man Unbekanntes nicht mal probiert. Aber hin und wieder hat Frau Deichrunner schon ein recht gutes Gespür dafür, was für sie absolut NICHT die Berechtigung hat probiert zu werden, weil einfach Zutaten dabei sind, die sie um nichts in der Welt essen möchte – zumindest nicht bewusst.

Der Mitgenießer wollte ihr während des Essens permanent klar machen, dass da nur Zutaten drin sind, die gesund sind und wunderbar schmecken – so hat sie dann nach dem Essen endlich mal gegoogelt: Knip (niedersächsisch Grützwurst) beinhaltet  Hafergrütze, Schweinskopf, Schweinebauch, Schwarte, Rinderleber und Brühe gewürzt mit Salz, Piment und Pfeffer! Schweinskopf…nee, das geht gar nicht (unter anderem!)!

Für K. hatte das natürlich den Vorteil, dass er seine ganze Grützwurst alleine essen konnte – und dann war auch alles noch genau so wie er es aus Kindheitstagen in Erinnerung hatte.

Die Grützwurst wird nur in der Pfanne ohne Fett leicht angebraten und zerfällt dann dabei in die Konsistenz von angebratenem Hackfleisch ('ohne Fett' = sie bringt schon selbst genug Fett mit 😉 ), dazu gibt es Kartoffelpüree und Apfelmus.

Ich hatte noch Wirsing vom Vortag – das Rezept dafür stelle ich demnächst ein.

 

 Grützwurst

12 Gedanken zu „Knip (oder Grützwurst) mit Kartoffelpüree und Apfelmus

  1. Bolliskitchen

    ich habe eben Deinen Kommentar bei Barbara gelesen,d a dachte ich schon, nein, nicht Eva, sie hat doch nicht bei diesem Zugriffszahlenbeweihräucherungs Event teilgenommen….Nein, hast Du nicht & ich liebe solche Essen!!!!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Bolliskitchen Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.