Kastenweißbrot für Berufstätige mit Hartweizengrieß

Wie schon hier erwähnt, wird durch veränderte Arbeitszeiten wieder wesentlich mehr Brot verbraucht im Hause Deichrunner – sehr zu meiner Freude: kann ich so doch wieder öfter backen!

Für die Arbeitstage als sehr praktisch – da gut vorzubereiten – erwies sich das Kastenweißbrot für Berufstätige mit Hartweizengrieß.

Es schmeckt prima – sowohl mit süßem als auch mit herzhaftem Belag und lässt sich auch gut in der Zubereitung variieren. Heute präsentiere ich die Zubereitung mit Hartweizengrieß als erste Variante – andere werden sicherlich noch folgen.

Viel Spaß beim Nachbacken und danke an dodo für das tolle Rezept!

 

Kastenweißbrot für Berufstätige mit Hartweizengrieß

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Kastenweißbrot für Berufstätige mit Hartweizengrieß
Kategorien: Weißbrot
Menge: 1 Laib

Zutaten

H VORTEIG: 1 STD ANSPRINGEN LASSEN UND DANN ÜBER
H NACHT IN DEN KÜHLSCHRANK
100 Gramm   Weizenmehl Typ 812 (oder mediterranes Mehl 550er)
100 Gramm   Hartweizengriess
200 ml   Wasser
1 Teel.   Weizen-ST
2 Gramm   Hefe
H TEIG: (AM NÄCHSTEN MORGEN ZUBEREITEN)
      Vorteig
300 Gramm   Weizenmehl Typ 550 oder mediterranes Mehl
150 ml   Wasser (Eva: Buttermilch)
10 Gramm   Salz
  Etwas   Olivenöl (das zum Ende hin zugeben)
3 Gramm   Hefe; ca.

Quelle

  dodo116 aus dem Sauerteigforum
  http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/viewtopic.php?t=6381
  Erfasst *RK* 20.09.2011 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Die Zutaten gleich nach dem Aufstehen kneten lassen (ca. 15 min); wenn es sich einrichten läßt, den Teig noch anspringen lassen (bei mir sind das immer ca. 45 Min) und danach wirken und in eine 1-kg- Backform verfrachten. Mit einer Plastikhaube abdecken und in den Kühlschrank stellen.

Nachmittags die Form rausnehmen, Ofen aufheizen und backen (den Teig evt. noch eine halbe Stunde draußen akklimatisieren lassen, wenn man die Zeit noch hat). Backzeit: ca. 40 min (ich nehme das Brot nach einer halben Stunde aus der Form). Anbacken 10 min bei 250 Grad und dann abfallend auf 200 Grad zu Ende backen.

Mit den Mehlen kann man natürlich noch beliebig spielen, auch eine Variante mit Dinkel könnte ich mir z.B. gut vorstellen, oder wer mag, kann sicherlich auch den Vollkornanteil noch erhöhen…

Anmerkung Eva: im Miwe 10 Min bei 250° und 5 sec Schwaden gebacken, 30 Min. bei 210° ohne Schwaden gebacken; 10 Minuten vor Backende aus der Form genommen

=====

 

9 Gedanken zu „Kastenweißbrot für Berufstätige mit Hartweizengrieß

  1. Marlene

    Durch den Hartweizen bleibt es länger frisch als ein vergleichbares Brot mit Mehl und auch der Vorteig sorgt noch zusätzlich für gute Frischhaltung und mehr Aroma.
    Dass die Kruste weich wird lässt sich nicht verhindern, man kann das Brot aber sehr gut kurz aufbacken oder auch toasten und hat dann auch wieder eine rösche Kruste.

    Antworten
  2. Deichrunner

    Lieber Robert, das kann ich dir deshalb nicht beantworten, weil ich das Brot nach dem Backen mit der Brotschneidemaschine aufschneide und die einzelnen Scheiben dann einfriere. Morgens hole ich die benötigte Anzahl Scheiben aus dem Gefrierer und breite sie auf einem Brett aus – nach dem Duschen sind sie aufgetaut und ich kann unsere Brote belegen.
    So haben wir immer Brot wie frisch gebacken! 🙂
    Aber Marlene hat ja noch was zu dem Brot geschrieben….

    Antworten
  3. dodo116

    Hallo Eva,
    Dein Brot ist toll gelungen und es freut mich, wenn es Dir schmeckt. Ich mache es übrigens wie Du, dass ich immer einen Teil Weißbrot in Scheiben schneide und einfriere – das finde ich ungemein praktisch. Das Brot hält aber auch so erstaunlich gut frisch, da habe ich mich wirklich schon gewundert.
    Mir gefällt übrigens die Variante mit Emmer ganz toll ;-)…
    Liebe Grüße
    Dodo

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.