Rosinenbrot

Endlich habe ich meinen alten Miwe wieder bei mir und so gab es am Sonntag kein Halten mehr…es wurde endlich wieder gebacken bei Frau Deichrunner!

Wir essen sehr gerne Rosinenbrot zum Frühstück und so habe ich einfach Bäcker Süpke's Osterbrot in ein Rosinenbrot verwandelt: ich habe es in einer Kastenform gebacken, die Aprikosenmarmelade und die Mandelblättchen weggelassen und schon hatte ich das perfekte Rosinenbrot – wunderbar flaumig und sehr lecker im Geschmack.

Dann habe ich gleich noch zwei kleine Bauernbrote nach Bäcker Süpke in den Einwegbackkörbchen gebacken …….das Backen hat wieder richtig Spaß gemacht!

 

Rosinenbrot

 

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Rosinenbrot nach Bäcker Süpke
Kategorien: Hefeteig, Ostern, Rosinen, Mandeln
Menge: 1 Kastenbrot

Zutaten

H HEFESTÜCK
170 Gramm   Weizenmehl 405 (Kleberstark)(Eva: 550er)
4 Gramm   Hefe
150 ml   Milch aus dem Kühlschrank
H TEIG
170 Gramm   Weizenmehl 405 (Eva: 550er)
35 Gramm   Zucker
4 Gramm   Salz
33 Gramm   Vollei (ein kleines)
50 Gramm   Gute Butter
20 Gramm   Hefe
      Abgeriebene Zitronenschale
      Vanillearoma
120 Gramm   Sultaninen
40 Gramm   Mandeln, gehackt
  Etwas   Milch zum Einweichen

Quelle

  modifiziert von
  http://baeckersuepke.wordpress.com/2009/03/23/osterbrot/
  Erfasst *RK* 28.02.2011 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Hefestück schön kneten (4 min langsam, 4 min schnell), aber darauf achten, dass es nur ca 22°C Teigtemperatur bekommt. Sonst weniger schnell kneten. Stehzeit des Hefestücks 2h abgedeckt.

Teig schön auskneten (8 langsam, 4 min schnell); Teigtemperatur von max 24°C einhalten!

Am Vortag gewaschene und in Milch eingeweichte Sultaninen und gehackte Mandeln vorsichtig unterkneten, dann abgedeckt 30 min Teigruhe.

Ein längliches Brot formen und und in eine gefettete Kastenform legen. Abgedeckt garen lassen, bis es schön aufgegangen ist (45min). Dabei darauf achten, dass es keine Haut bekommt.

Bei 3/4 Gare über Kreuz längs einschneiden. Mit viel Dampf backen. Backtemperatur 30°C unter Brötchen- Backtemperatur. 30 min backen. Das Brot wird schnell dunkel! *

*Eva: im Miwe bei 180°C mit viel Dampf 30 Minuten gebacken

=====

18 Gedanken zu „Rosinenbrot

  1. ScoutConcierge

    Rosinenbrot laesst mich immer an meine Schulzeit denken – meine Mutter machte mir des oefteren Rosinenbrote mit Nutella damit ich in der Pause etwas zu Essen hatte
    Gruesse, der ScoutConcierge

    Antworten
  2. Alex

    Rosinenstuten gab es immer bei meiner Oma in Deutschland und ich habe es geliebt. Ohne Brotmaschine wird es sicherlich etwas schwer, so ein tolles Rosinenbrot hinzubekommen, aber ich habe jetzt richtig Lust zu backen 🙂

    Antworten
  3. Marlene

    Freu – bei Frau Deichrunner wird wieder gebacken :-)))
    Das Rosinenbrot sieht super lecker aus, richtig schön locker.
    Ich nehme auch noch ein Stückchen, befürchte aber, dass nichts mehr für mich übrig ist ….

    Antworten
  4. Barbara

    Ich mag Rosinenbrot. 🙂
    Wenn das mit dem Hefestück nicht so aufwändig klingen würde… Naja, irgendwann. Mit dick Butter drauf wird’s dann genossen.

    Antworten
  5. Chaosqueen

    Wie schön, dass Dein Miwe wieder bei Dir ist und Du wieder zum Backen kommst.
    Rosinenbrot hatten wir in der letzten Woche nach längerer Zeit auch wieder einmal.
    Ich gebe ja zu, dass ich, wenn die Rosinen denn einweiche, gerne Rum dazu verwende.

    Antworten
  6. Jürgen

    Das Rosinenbrot sieht wirklich sehr schön locker aus. Eine Frage habe ich zu dem Mehl für den Vorteig: Was bedeutet „kleberstark“? Ist das ein spezielles Mehl oder kann man ein gutes, normales Weizenmehl nehmen?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.