Tomaten-Zucchini-Tartes

Dieser Snack hat mir gleich gefallen in der Zeitschrift – eignet er sich doch auch super als kleine Vorspeise vor einem mehrgängigen Essem, aber auch als Snack für einen Fernsehabend oder an einem lauen Sommerabend (der nun hoffentlich endlich mal kommt) auf dem Balkon.

Ich wage es kaum zu schreiben: ich habe die Hälfte der im Rezept angegebenen Portion zubereitet und diese 6 kleinen Tartes alle an einem Abend gegessen…ganz schön viel, ich weiß – aber ich habe es mit Genuss getan und bin mir sicher, dass ich diese kleinen Tartes noch öfter zubereiten werde!

Tomaten-Zucchini-Tartes 

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Tomaten-Zucchini-Tartes
Kategorien: Snack, Blätterteig, Zucchini, Tomaten
Menge: 12 Stück

Zutaten

600 Gramm   Reife Mini-Flaschentomaten
      Salz
      Schwarzer Peffer
1-2     Knoblauchzehen
1 Teel.   Puderzucker
2     Schlanke Zucchini(je ca. 180 g)
4 Scheiben   TK-Blätterteig (je 75 g, aufgetaut)
1     Eigelb
1 Essl.   Milch
2 Essl.   Olivenöl
2-3 Essl.   Zitronenthymianblättchen *
      Grobes Meersalz
2-3 Essl.   Basilikum (in Streifen)
3-4     Schwarze Oliven (in Spalten oder Hälften)
      Backpapier

Quelle

  Zeitschrift "Zu Tisch"
  Erfasst *RK* 01.06.2010 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

3 Backbleche mit Backpapier auslegen. Tomaten häuten, längs
halbieren und den Tomatensaft mit den Daumen etwas ausdrücken (Eva: ich
habe sie nicht gehäutet und den Saft nicht ausgedrückt). Tomatenhälften
mit der Schnittfläche nach oben auf eines der Bleche legen. Mit Salz
und Pfeffer würzen. Knoblauch sehr fein hacken oder mit dem Trüfelhobel
hauchdünn hobeln und auf den Tomatenhälften verteilen. Puderzucker
durch ein Sieb darüberstäuben.

Tomaten in den Backofen in die 1. Einschiebleiste von unten
schieben, dann das Gerät einschalten (Heissluft 160°). Zucchini in 2 mm
dicke Scheiben schneiden. Nebeneinander auf 2 Bleche legen, dünn mit
Salz und Pfeffer bestreuen und nach 10 Minuten zu den Tomaten in die
Einschubleisten darüber schieben. Gemüse weitere 25-30 Minuten backen
bzw trocknene, dann kalt werden lassen.

Ein Backblech mit Backpapier belegen. Blätterteigscheiben quer in 3
Stücke schneiden und nebeneinander auf das Backblech legen. Jedes
Teigstück in der Mitte mehrfach dicht nebeneinander mit einer Gabel
einstechen, dabei den Rand bleistiftbreit unberührt lassen. Eigelb mit
Milch verquirlen, auf die Teigstücke streichen. Darauf achten, dass
nichts über den Teigrand läuft. Teigstücke möglichst 30 Minuten kühl
ruhen lassen.

Den Backofen mit einem Backblech in der 2. Einschubebene von unten
vorheizen. (Ober-/Unterhitze 200°). Jedes Teigstück zuerst mit
Zucchinischeiben, dann mit den Tomaten (Schnittfläche nach oben) dicht
belegen. Die Teigstücke mit dem Papier auf das heiße Backblech ziehen
und die Tartes 15-17 Minuten backen.

Gemüse auf den gebackenen Tartes mit Öl bepinseln, mit
Thymianblättchen, Pfeffer, grobem Meersalz und Basilikumstreifen
bestreuen, mit Olivenspalten garnieren. Noch warm servieren.

*Eva: hatte ich nicht vorrätig

=====

19 Gedanken zu „Tomaten-Zucchini-Tartes

  1. Meli

    Wieso kann ich mir die denn jetzt nur angucken. Könnte jetzt sofort so ein paar Teile davon futtern.
    Sehr lecker =) Und das du 6 Stück gemampfelt hast – hätte ich auch locker geschafft …

    Antworten
  2. Andrea

    Die gefallen mir auch ausgesprochen gut! Ich hab zwar keine Zuccini da, aber dafür findet sich bestimmt Ersatz! Das wird heute gemacht! Viele Grüsse Andrea

    Antworten
  3. Alex

    Da würde ich sicherlich auch mehr als 6 schaffen, ich liebe Blätterteig und mit mediterranem Gemüse sowieso. Auf den lauen Sommerabend warte ich auch noch, heute ist hier noch alles grau in grau. Unglaublich, und das Anfang Juni. Liebe Grüsse

    Antworten
  4. Heidi, die II.

    Oh ja – das sieht lecker aus… aber ich kann überhaupt nicht mit Zuccini 🙁
    Ich brauche da mal eine Denkhilfe in Sache Ersatz… habe so gar keine Idee (leider)

    Antworten
  5. Karin

    Beim Angucken des Fotos und beim Lesen des Rezeptes kommt aber sofort volle Verständnis für die Verspeisung aller 6 Tartes auf 🙂
    Das hätte ich auch bringen können !
    Vor einigen Wochen habe ich auch das erste Mal Tomaten für eine Pizza confiert….. sehr, sehr lecker !!!

    Antworten
  6. Toni

    Die muss man doch einfach essen bevor sie kalt werden ;). Ein lauer Sommerabend und ein schönes kühles Glas Wein dazu,perfekt.

    Antworten
  7. rike

    Klingt lecker! Single-Küche klingt großartig, seit Jahren koche ich fast immer nur für mich alleine, da bin ich für neue, schnelle Rezepte dankbar. Leb Dich gut ein! Habe öfters an Dich gedacht!
    LG Rike

    Antworten
  8. Petra

    Sehen super aus, werde ich vermutlich morgen am Feiertag als Snack machen. Wir lieben so nette Häppchen!
    Viele Grüße und der Sommer kommt pünktlich zum Wochenende!

    Antworten
  9. Chaosqueen

    Tolles Rezept – klasse umgesetzt!
    Ich habe noch eine Rolle Blätterteig im Kühlschrank, leider fehlen die Zucchini, aber das Rezept kommt auf jeden Fall auf die Nachkoch-Liste.
    Ich werde dann also gleich die ganze Menge zubereiten und wenn wider Erwarten doch etwas übrig bleiben sollte, nehme ich es am nächsten Tag mit ins Büro.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.