Eppendorfer Landstraßenfest 2010 = die Küche bleibt kalt!

Eigentlich wollte ich ja heute endlich mal den Keller aufräumen, in den während des Umzugs alles hineingestellt worden ist, wofür ich vorerst keinen anderen Platz wusste…eigentlich! 🙂 Aber dann rief meine Tochter an und meinte, dass das Wetter viel zu schön sei, um drinnen zu bleiben und ob ich daher nicht mit ihnen zum Eppendorder Landstraßenfest gehen wolle, da sei dann auch gleich für das leibliche Wohl gesorgt.

Was für eine schöne Alternative zum Keller aufräumen! Klar, dass ich direkt 'ja' gesagt habe. Schließlich ist Eppendorf ja auch ein wunderschöner Hamburger Stadtteil.

Herrlichstes Sommerwetter, viele Menschen, Angebote für klein und groß, für jung und alt sowie kulinarische Spezialitäten aller Herren Länder in flüssiger und fester Form und zu all dem auch noch die Begleitung von zwei lieben Menschen – besser hätte dieser Sonntag doch gar nicht sein können!

Vielen Dank an euch, liebe Miriam und lieber Marcus, fürs Mitnehmen und die nette Begleitung. 🙂

Eppendorf1 

Eppendorf2 

Eppendorf3 

Eppendorf4 

Eppendorf5 

Eppendorf6 

Eppendorf 7

Ich geb' es ja zu: ich habe auch einen Crêpe mit Nutella gegessen….

Eppendorf8

So ein bisschen was für die Schönheit durfte nicht fehlen…

Eppendorf9 

Eppendorf10 

Abi Wallenstein (höchstpersönlich)

Eppendorf11 

Eppendorf12 

Eppendorf13 

Eppendorf14

meine liebe Begleitung konnte kaum eines der vielen kulinarischen Angebote auslassen 🙂

Eppendorf15 

Eppendorf16. 

Eppendorf17. 

Eppendorf18. 

Eppendorf19.

Eppendorf20. 

Eppendorf21.

Eppendorf22. 

Na, was guckt er so kritisch? Hat er Angst, dass sie ihm alles wegisst? :-) 

Eppendorf23. 

Eppendorf24. 

Eppendorf25 

Eppendorf26

17 Gedanken zu „Eppendorfer Landstraßenfest 2010 = die Küche bleibt kalt!

  1. Alex

    Schöner Ausflug, vor allem wenn das Wetter so mitspielt. Der Keller kann warten 🙂 Ich hätte mich wahrscheinlich an Falafeln sattgegessen. Und dann ein paar Poffertjes.
    Gestern Abend gab es übringens bei mir deine Blätterteigtartes mit Tomaten und Zucchini. Hab noch Sardellenpaste und Mozzarellakügelchen hinzugefügt und auch ein ganzes Blech alleine verputzt :-)))

    Antworten
  2. Chaosqueen

    Das Eppendorfer Landstraßenfest ist wirklich sehr schön. Als wir dort gewohnt haben, haben wir es immer sehr genossen.
    Die Falafel von Palmyra sind ein Gedicht! Hast Du sie gekostet?

    Antworten
  3. Steph

    Ach, Ihr habt da so einen Lärm gemacht, dass wir gestern Abend nicht einschlafen konnten! ;O)
    Spässken …
    Wir waren dieses Jahr nicht da, nächstes Jahr aber sicher wieder.

    Antworten
  4. nata

    Dachte gerade, woher kennste das denn? Die Kuhbilder, die Fress-Stände… Ja, das ist sowas wie Altonale, bloss in Eppendorf :o))

    Antworten
  5. Jutta

    ABI WALLENSTEIN??? Wenn ich das gewußt hätte, wäre ich mitgekommen. Der Abi, der ist nämlich ein Bekannter meines früheren Lebensgefährten, was ich erst durch den Auszug von Nachbarn erfahren habe, denen ich… ach, das ist eine lange Geschichte.
    Das mit dem Keller aufräumen habe ich galant überlesen und falls nicht, dann wieder vergessen. Grauenhafte Vorstellung!
    Einen schönen Bericht hast du da geschrieben.

    Antworten
  6. Karin

    keine Frage….. Keller aufräumen mußte einfach warten !!!
    Der läuft Dir nicht weg und an Regentagen kannst Du das immer noch machen.
    Das muß ein tolles Fest mit kulinarischen Spezialitäten gewesen sein, beim Anblick des Hot Dog Standes habe ich sofort Lust auf dänische Pölser bekommen :-)))
    zum Nachtisch dann noch eine gute Portin Poffertjes….. der Himmel auf Erden !
    Dankeschön, liebe Eva für`s Mitnehmen 🙂

    Antworten
  7. Deichrunner

    Wollte mich gar nicht verstecken…hab das Foto ja freiwillig eingestellt! 🙂 Verstecken nützt nun auch nichts….so ne Geschichte kostet eben auch optisch ein paar Jahre, leider! 😉

    Antworten
  8. Uschi

    Man muss die Feste feiern, wie sie fallen. Aufräumen hat Zeit! Und bei späterem Aufräumen ist man großzügiger mit dem Wegwerfen….

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.