Apfel-Brombeer-Pie

Irgendwie hab ich Obstfan mich dieses Jahr noch gar nicht so viel mit Obst verwöhnt – das muss schleunigst nachgeholt werden.

Da kam mir das Rezept für die Apfel-Brombeer-Pie gerade recht – zumal ich auch schöne Brombeeren bekommen habe, was hier nicht immer so einfach ist.

Sehr fotogen ist die Pie nicht geworden und auch trotz Speisestärke haben die Früchte viel Saft gezogen, aber geschmacklich hat sie mich sehr überzeugt.

Apfel-Brombeer-Pie, nicht angeschnitten 

Apfel-Brombeer-Pie

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Apfel-Brombeer-Pie
Kategorien: Kuchen, Mürbeteig, Äpfel, Brombeeren
Menge: 20 Er Pieform

Zutaten

H TEIG
200 Gramm   Kalte Butter
  Etwas   Butter für die Form
350 Gramm   Mehl (550er)
1     Ei (Größe M)
1 Pack.   Vanillezucker
1 Essl.   Zucker
1/2 Teel.   Salz
H FÜLLUNG
850 Gramm   Säuerliche Äpfel ( z. B. Boskoop)
125 Gramm   Brombeeren
30 Gramm   Gestiftete Mandeln
2 Essl.   Zitronensaft
30 Gramm   Speisestärke
1 Pack.   Vanillezucker
1 Essl.   Zucker
1/4 Teel.   Salz
20 Gramm   Butter
H AUSSERDEM
1     Pie- Form (20 cm Durchmesser)
      Klarsichtfolie
1     Eigelb
1-2 Essl.   Milch
1 Essl.   Rohrzucker

Quelle

  nach
  Zeitschrift "Zu Tisch"
  Erfasst *RK* 14.06.2010 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Für den Teig die Butter in Würfel schneiden. Mit den restlichen
Zutaten und 4 El eiskaltem Wasser verkneten. Zu einer Kugel formen, in
Folie wickeln und 30-60 Minuten in den Kühlschrank legen. *

Für die Füllung Äpfel schälen, achteln, in dünne Scheiben schneiden.
Mit Brombeeren und Mandelstiften in eine Schüssel geben und mit
Zitronensaft beträufeln. Speisestärke, Vanillezucker, Zucker und Salz
mischen, über die Früchte streuen und unterheben.

Die Pie-Form einfetten. Auf bemehlter Arbeitsfläche etwas mehr als
die Hälfte des Teiges kreisförmig ausrollen (30 cm Durchmesser) und die
Form damit auslegen. Überstehenden Teig nicht entfernen. Die
vorbereiteten Früchte einfüllen, dabei in der Mitte häufen. Butter in
Stücke schneiden und darauf verteilen. Den Backofen vorheizen.
(Einstellung: Ober-/Unterhitze 180°C)

Den restlichen Teig ebenso ausrollen, auf die Früchte legen und
andrücken. Die Teigränder zusammendrücken. Zu viel Teig abschneiden,
erneut ausrollen, evtl. Kreise oder Blattformen ausstechen und die Pie
damit belegen.

Eigelb mit Milch verquirlen, Pie damit bestreichen. Den Teig an 3-4
Stellen etwas einschneiden. Pie in die 1. Einschubebene von unten
schieben und 60-70 Minuten backen. Die Oberfläche mit Rohrzucker
bestreuen, in die 4. Einschubebene von unten schieben und für 2-3
Minuten (kurz!) grillen.

*Eva: Teig mit dem Foodprozessor der Kenwood gemacht: Mehl, Butter
und Salz im Foodprozessor mit wenigen Pulsen vermischen. Dabei entsteht
eine Masse, die wie grober Sand aussieht. Nach und nach Ei und Wasser
hinzugeben und immer wieder mit kurzen Pulsen vermischen, bis sich der
Teig von der Schüssel löst. Eine Kugel formen (Vorsicht, dass der Teig
nicht warm wird!) und mindestens 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

=====

4 Gedanken zu „Apfel-Brombeer-Pie

  1. Alex

    Habe noch nie eine Pie gebacken, das muss ich schleunigst nachholen. Apfel + Brombeer ist eine gute Kombi. Und dann noch eine Kugel Vanilleeis dazu 🙂

    Antworten
  2. Karin

    Ich hätte auch gerne ein Stück von dem leckeren Pie !!!!
    Der Einblick ins “ Innere “ ist phantastisch … ein gelungener Leckerbissen !

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.