Danke schön :-)

Erst einmal vielen lieben Dank für eure Kommentare zu meinem
Blogeintrag von Pfingstsonntag – ich hab' mich wirklich riesig darüber
gefreut, dass mein Blog und ich anscheinend in dem halben Jahr doch
nicht ganz vergessen
worden sind. Und es hat mich zumindest schon mal wieder ein bisschen
über 'Kochen' nachdenken lassen….

24 Gedanken zu „Danke schön :-)

  1. Heidi, die II.

    Erste Reaktion: pfeif drauf!!! 🙂
    Bin kein Blogger, wie Du weißt, jedoch hat sich da wohl Jemand weniger Gedanken um die Singleküche gemacht.
    Ich sagte mal an anderer Stelle sinngemäß: so schlecht, wie Du möchte ich mal können…
    (Du erinnerst Dich vielleicht).
    Gegen den Elefanten im Porzellanlanden kann man schlecht was tun – und selbst wenn über eine alte Sache endlich wieder Gras gewachsen ist, kommt sicher so’n Kamel gelaufen, das alles wieder ‚runter frisst…
    Die überwiegende Mehrheit freut sich jedenfalls bannig auf Dich.
    Am Deich wohnen ist sicherlich wirklich, wirklich, wirklich schön und die Großstadt vor der Tür… Man kann hin, wenn man will – muss es aber nicht.
    So – nun lass Dich drücken…
    LG Heidi

    Antworten
  2. Christian

    Liebe Eva,
    da war ja einer/eine sehr mutig ;-)))
    Löschen und lachen sag ich da nur, in Foren nennt man so etwas „Troll“, deshalb nicht drauf reagieren…Mist, jetzt hab ich schon reagiert :-))))
    Lass es Dir gut gehen und melde Dich mal wieder
    Salut

    Antworten
  3. sammelhamster

    Bah, pfeif auf solche Kommentare!! Auf keinen Fall zu Herzen nehmen.
    Ich fühle mich allerdings auch immer gleich persönlich angegriffen, wenn jemand mal was doofes schreibt.
    Aber das darf man nicht.
    Freu dich einfach an den anderen netten Kommentierern, die es durchaus ernst meinen mit ihrer Freundlichkeit 😀

    Antworten
  4. Karin

    liebe Eva, wie ich das Heute gelesen habe, konnte ich nur mit dem Kopf schütteln.
    Es lohnt sich auch nicht Zeit zu vergeuden, um darüber nachzudenken, was solche “ Menschen “ damit bezwecken.
    Dafür ist die Zeit des Lebens einfach zu kostbar !
    Es gibt schönere Dinge, über die man nachdenken kann…z.B. das Kochen und ich freue mich schon auf Blogeinträge von Dir !!!!

    Antworten
  5. Steph

    Durchlesen; mitleidig mit dem Kopf schütteln; freuen, dass das hier DEIN Blog ist, in dem DU machen kannst, was DIR Freude bereitet und auf den „Kommentar löschen-Knopf“ drücken – fertich ;o)
    Jeder Gedanke, der an einen solchen Kommentar verschwendet wird, ist einer zuviel…

    Antworten
  6. Meli

    Mach dir nichts draus! Auch wenn es schwer ist… Leider werden viel zu viele Blogger Opfer von solchen dummen KOmmentaren.
    Ich habe mich gestern so gefreut von dir zu lesen. Ehrlichgesagt hatte ich auch ein paar Fragen im Kopf als ich deinen Text gelesen habe, aber ich würde die niemals stellen, da es dein Privatleben ist und du hier nur das preisgeben sollst, was du auch magst.
    Also Kopf hoch und ich freue mich schon wieder mehr von dir zu lesen, habe doch deine Rezepte so gerne nachgekocht und wegen dir auch mal alleine Brot gebacken =)

    Antworten
  7. Christel

    Da bin ich aber froh, dass bei mir nicht jeder öffentlich schreiben kann!
    Eva, löschen und vergessen! Ich weiß, das ist nicht so einfach ….

    Antworten
  8. Llynnya O'Falcon

    „… was Menschen, die so etwas tun, davon haben?!“
    Nur eins: Ihr eigenes absolut nicht vorhandenes Selbstbewusstsein zu pushen. Wer das nötig hat, ist im Internet natürlich besonders gut aufgehoben, da man ja in keinen persönlichen Kontakt treten muss und eben die besungene „Traute“ nicht aufwenden muss.
    Auch wenn’s schwer fällt, nicht verletzen lassen! Es ist nur ein armer, einsamer Mensch vor dem Rechner, der andere runterputzen muss, um sich selbst besser zu fühlen.
    Ich fand es wunderbar, mal wieder von Dir zu lesen und hoffe, dass Du bald auch wieder mal etwas kochst. 😉
    Liebste Grüße!

    Antworten
  9. Petra

    Liebe Eva!
    Ich habe mich riesig über deinen Kommentar bei mir und die Wiederaufnahme deines Blogs gefreut. Ich hatte mir ehrlich gesagt schon Sorgen gemacht und hin und wieder mit dem Gedanken gespielt, dir eine Mail zu schreiben…
    Und zu dem Kommentar: vergiss es einfach, ich überlege und hadere auch immer mit mir, in letzter Zeit schaffe ich es aber ganz gut auf Löschen zu drücken. Es ist mein Blog und meine Freizeit und meine Erholung und da mag ich mich nicht ärgern lassen und ich bin der Chef. Wem das nicht passt, der braucht bei mir ja nicht kommentieren. Punkt.
    Auf alle Fälle alles Gute für den Neustart in der neuen Heimat und neuen Küche. Ich freue mich auf Beiträge von dir, und die Rezepte kann ich durchaus für 4 hochrechnen 😉
    Alles Gute und liebe Grüße

    Antworten
  10. Bolliskitchen

    es gibt halt viele Schwachmaten in der Welt….
    lach drüber, im übrigens sprach diese „Anna soundso“ ja eh von sich selbst…..Kann mir schon vorstellen, wie die Schachtel ist, komplexbeladen, dumm etc!
    So Eva, und jetzt kochst Du wieder, ok?!

    Antworten
  11. Juliane

    Huhu! Du bist wieder da, wie schön! Ich freu mich. Ich poste ja auch oft Rezepte für eine oder zwei Portionen und freue mich daher immer über neuen Input.
    Was den blöden Kommentar angeht: nimm´s nicht persönlich, einfach löschen und vergessen und wie Jutta schon sagte, diesen „Trollen“ keine Plattform bieten.
    Ich wünsche Dir eine gute Eingewöhnung in das neue Zuhause und freue mich, zukünftig wieder öfter von Dir zu lesen!
    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    Antworten
  12. Barbara

    35 positive Kommentare und 1 Idiot – das ist doch eine gute Statistik. Und doch ist es normal und irgendwie menschlich, dass man sich über den einen ärgert. Darüber ist alles gesagt, s.o. – zu schade, darüber Zeit zu verschwenden.
    Freu‘ Dich an den 35 positiven Kommentaren und an denen hier oben – das und viele weitere sind die Leute, die Dich mögen so wie Du bist und bleibst und so wie Du kochst und fotografierst und bloggst. Allen kann man’s eh nie recht machen.
    Fühl‘ Dich gedrückt! 🙂

    Antworten
  13. Ulli

    Das Internet ist voll von Idioten, die im Schutz der Anonymität jegliche Rücksicht und Anstand über Bord werfen.
    Daher den Kommentar einfach löschen und -auch wenn es schwer fällt- vergessen.
    Ich halte es allerdings für einen Fehler, Deinen durchaus verständlichen Frust öffentlich publik zu machen und so event. ‚Feinden‘ weitere Angriffsmöglichkeiten zu geben. Denn auch die Blogszene ist ein Teil des öffentlichen Internets und keine ‚Closed User Group‘. Alles kann auch noch nach Jahren in Google nachgelesen werden.
    LG

    Antworten
  14. Chaosqueen

    Einer meiner Kollegen sagt immer „Unrat vorbeischwimmen lassen“ und nicht darüber aufregen, das passt genau auf solche Kommentare.
    Ich hätte den Kommentar allerdings auch kommentarlos gelöscht, auch wenn ich Dich sehr gut verstehen kann. Ich teile da die Einstellung von Ulli.

    Antworten
  15. tina

    Liebe Deichrunnerin, 35:1 klang doch gut – jetzt rechne dir mal aus, wie die Quote aussehen müsste, würde jeder, der ständig nach deinem Blog geguckt und endlich dieses Lebenszeichen registriert hat, seinen freudigen Kommentar gepostet haben (: Ich freu mich jedenfalls auf neue Rezepte – und die Umgebung ist wunderschön! Bitte mehr Bilder, falls du rauskommst, und das ein oder andere Rezept – ich kann doch nicht immer nur Milka essen… Liebe Grüße in den Norden!

    Antworten
  16. Deichrunner

    Ich danke euch allen für eure aufmunternden Worte und dir, Ulli, für deinen Hinweis…da war ich wieder mal zu naiv! 🙁
    Ich werde den Kommentar daher jetzt löschen, auch wenn es dafür nun anscheinend schon zu spät ist.

    Antworten
  17. Heidi, die II.

    Anmerkung: Den Text oben würde ich auch so abändern, dass dieses ominöse Zitat von Anna „Ominös“ ganz ominös im Internet-Nirvana verschwindet 😉

    Antworten
  18. Beate Pregitzer

    Hallo Frau Deichrunner,
    ich freue mich, dass Sie wieder in Ihrem Blog schreiben.
    Gut, dass Sie den Beitrag gelöscht haben.
    Lassen Sie sich nicht verunsichern – Sie haben einen sehr schönen Blog.
    Es grüßt Sie herzlich
    Beate Pregitzer

    Antworten
  19. Pöt

    Wer sowas schreibt, Eva, will nur eins: Aufmerksamkeit und disqualifiziert sich selbst…
    Mein Tipp: still löschen und nicht reagieren. Denn so tief, das man mit solchen Typen sich auseinandersetzen kann, kann man sich nicht herabbeugen!
    Ich kenne solche Zeitgenossen aus eigenem Forum genug.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.