Süße Polenta-Ecken

Gestern herzhaft, heute eine Süßspeise – so ein bisschen Abwechslung muss schon sein! 🙂

Diese süßen Polenta-Ecken mit dem Kirschkompott kann man als eine Art Kuchen essen oder als Dessert – für mich war es eine süße Hauptspeise.

Ein einfaches, schnell zubereitetes und zudem noch sehr preiswertes Gericht, das auch noch gut geschmeckt hat; das wird es sicherlich wieder einmal geben.

Ich habe übrigens den Puderzucker vor dem Fotografieren vergessen……

Süße Polenta-Ecken 

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Süße Polenta-Ecken
Kategorien: Süßspeise, Dessert, Polenta, Kirschen
Menge: 2 bis 3 Portionen

Zutaten

85 Gramm   Polenta-Grieß
2     Eier (Klasse M, getrennt)
      Salz
5 Essl.   Zucker
1 Teel.   Abgeriebene Bio-Zitronenschale
1 Glas   Schattenmorellen (370 g Abtropfgewicht)
1 gestr. EL   Speisestärke
100 ml   Orangensaft
2 Essl.   Orangenlikör

Quelle

  essen&trinken – Für jeden Tag
  Erfasst *RK* 24.02.2010 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Milch in einem Topf aufkochen. Polenta-Grieß einrieseln lassen und
unter Rühren 2 Minuten kochen. Polenta in eine Schüssel geben und
abkühlen lassen.

Eiweiße und 1 Prise Salz mit den Quirlen des Handrührers steif
schlagen. 4 El Zucker einrieseln lassen und 2 Minuten weiterschlagen.
Eigelbe und Orangenschale unter die abgekühlte Polenta rühren. Eischnee
unterheben. In eine gefettete, ofenfeste Form (20 cm Durchmesser) geben
und im heißen Ofen bei 200°C (Umluft 180°C) auf der unteren Schiene 35
Minuten backen.

Inzwischen die Schattenmorellen abgießen, dabei 150ml vom Sud
auffangen. Sud aufkochen. 1 El Zucker, Stärke und Orangensaft glatt
rühren und in den Sud rühren. Schattenmorellen zugeben. Alles unter
Rühren aufkochen und mit Orangenlikör würzen. Lauwarm abkühlen lassen.

Polenta-Kuchen kurz abkühlen lassen, in 6-8 Ecken schneiden, evtl.
mit etwas Puderzucker bestäuben und mit den Schattenmorellen servieren.

Zubereitungszeit: 50 Minuten plus Kühlzeit

=====

21 Gedanken zu „Süße Polenta-Ecken

  1. kekstester

    Sieht klasse aus, aber sag, wieviel Milch braucht die Polenta? Das konnte ich nirgends im Rezept finden?
    Und @Nathalie, es gibt auch weiße Polenta? Was ist denn der Unterschied zwischen gelb und weiß?

    Antworten
  2. Biggi

    ist mal etwas anderes und werde ich mit Sicherheit in den nächsten Tagen probieren – sieht jedenfalls mit den Kirschen sehr lecker aus.

    Antworten
  3. Christa

    Die vielen wunderbaren Süßspeisen. Ich kann mich nicht entscheiden, welche ich als erstes nachkochen werde. Die süßen Polenta-Ecken sind einfach und schnell zubereitet und man kann Sie dann mit einer süßen Soße übergiesen oder mit Marmelade bestreichen.

    Antworten
  4. Christina

    Ich habe Polenta ja noch nie als Süßspeise gegessen! Habs gestern ausprobiert und ich war begeistert. Was auch sehr lecker ist und vor allem gut zur Fussball WM passt, ist der Südafrikanische Malva-Pudding Sehr süß, aber unwiderstehlich gut!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.