Grießschmarren mit Apfelkompott

So kurz vor den kommenden Feiertagen war mir heute eher nach schneller, einfacher Küche.

Daher gab es nach einem langen Spaziergang in eisiger Kälte und kräftigem Wind eine leckere Süßspeise – Grießschmarren mit Apfelkompott -, die mich dann doch recht schnell wieder aufgewärmt hat.

Grießschmarren mit Apfelkompott 

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Grießschmarren mit Apfelkompott
Kategorien: Süßspeise, Grieß, Rosinen
Menge: 2 Portionen

Zutaten

3 Essl.   Mandelstifte
400 ml   Milch
125 Gramm   Weizengrieß
2 Essl.   Zucker
      Salz
2     Eier
3 Essl.   Rosinen
1-2 Teel.   Fein abgeriebene Bio-Zitronenschale
3 Essl.   Butterschmalz
      Puderzucker zum Bestäuben
      Apfelkompott

Quelle

  essen&trinken – Für jeden Tag
  Erfasst *RK* 20.12.2009 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Mandelstifte in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Milch
aufkochen. Grieß, Zucker und 1 Prise Salz mischen und unter Rühren zur
Milch geben. Auf der ausgeschalteten Kochstelle 5 Minuten quellen
lassen.

Erst die Eier sorgfältig unterrühren. Dann Mandelstifte, Rosinen und Zitronenschale unterrühren und abkühlen lassen.

Butterschmalz in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen.
Grießteig zugeben und bei mittlerer Hitze 8-10 Minuten goldbraun
braten, dabei mit einem Pfannenwender in Stücke teilen. Mit Puderzucker
bestäuben und mit Apfelkompott servieren.

=====

14 Gedanken zu „Grießschmarren mit Apfelkompott

  1. Barbara

    Ein wunderschönes Foto!
    Grießschmarren hatte ich schon ewig nicht mehr – nach einem Spaziergang bei dem sonnigen Schneewetter, das wir hier gestern hatten, hätte das auch optimal gepasst.

    Antworten
  2. Charlotte

    Ein Kaiserschmarren mit Grieß :-). Das Foto macht mir richtig Appetit, auch einmal einen Grießschmarren auszuprobieren (habe ich noch nie gemacht). Danke für die Anregung!

    Antworten
  3. Hanna

    Sieht ja echt lecker aus! Danke für das tolle Rezept, da ich Apfelkompott schon sehr mag, muss unbedingt mal ausprobieren. Danke. Toller Blog.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.