Vinschgauer mit Sauerteig

Vinschgerlen habe ich ja ziemlich am Anfang meiner Blog-Zeit schon gepostet; das Rezept stammte von Richard Ploner und war ohne Sauerteig.

Nun hat meine Freundin Marla noch eine Variante mit Sauerteig ausprobiert, die ich dann direkt nachgebacken habe.

Mir schmecken beide Varianten sehr gut, wobei die mit Sauerteig noch etwas kräftiger im Geschmack ist und auch länger frisch hält.

Vinschgauer mit Sauerteig 

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Vinschgauer mit Sauerteig
Kategorien: RSt, Brotgewürz, Brotklee
Menge: 7 Paarlen à ca.125 g

Zutaten

H SAUERTEIG: STEHZEIT CA. 15-18 STD.
80 Gramm   Roggenschrot fein
80 Gramm   Wasser
      Anstellgut ca. 8 – 16 g
H VORTEIG: STEHZEIT CA. 16 STD. CA. 16-20°
50 Gramm   Weizen 812
50 Gramm   Wasser
1/2 Gramm   Hefe
H HAUPTTEIG
      Sauerteig
      Vorteig
330 Gramm   Roggenmehl 997 (Eva: 1150)
50 Gramm   Weizen 812
10 Gramm   Hefe
10 Gramm   Salz
3 Gramm   Brotgewürz grob geschrotet (Kümmel, Koriander,
      — Fenchel)
1-2 Gramm   Brotklee (nach Geschmack evtl. auch mehr oder
      — weniger)
240 Gramm   Wasser oder auch Dunkelbier (Eva: Wasser); ca.

Quelle

  Rezeptidee aus "Brotland Deutschland"- modifiziert von
  Marla21
  Erfasst *RK* 09.11.2009 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Alle Zutaten – incl. ST u. Vorteig – vermengen, ca. 6 Minuten
langsam verkneten – 20 Min. Teigruhe – anschließend den weichen Teig
auf die bemehlte Arbeitsfläche geben und etwas flach drücken (Höhe ca.
6 cm). Teigoberfläche leicht bemehlen, mit den bemehlten Hände
Teigstücke abstechen und diese mit beiden Händen nur grob rund formen –
mit dem Schluss nach unten auf bemehltes Backpapier oder Blech legen –
etwas flach drücken – Oberfläche leicht mit Mehl bestäuben. Für ein
Paarl mit der Handkante den Teig in der Mitte teilen/einkerben oder 2
Teigstück aneinandersetzen.

Stückgare: ca. 50 Min. mit einem Tuch abgedeckt gehen lassen, die Teigoberfläche darf etwas antrocknen und reißen.

Ofen vorheizen auf 250-260° – bei guter Gare ohne Schwaden anbacken
nach ca. 15 Min. Temperatur reduzieren auf ca. 200° und weitere 10-15
Min. backen.

Bei den Vinschgauer ist eine zu starke Säuerung nicht gewünscht,
daher wird der Teig geringer versäuert, als es normal üblich ist.

Eva im Miwe folgendermaßen gebacken: bei 230°C 12 Minuten OHNE
Schwaden, bei 190°C 13 Minuten OHNE Schwaden (kürzer gebacken, da sie
gefroren nochmals aufgebacken werden)

=====

15 Gedanken zu „Vinschgauer mit Sauerteig

  1. Charlotte

    Die sehen ja gut aus und schmecken bestimmt auch genauso. Da ich bisher noch keine Vinschgauer gebacken habe, müßte ich zum Vergleich eigentlich beide Versionen ausprobieren :-).

    Antworten
  2. Heidi

    Hmmm, die schaun ja zum Anbeißen aus! Eva was bitte ist Weizen 812 ? Ist das gemahlener Weizen oder ganzer? Die muss ich schleunigst machen! Danke fürs Rezept!

    Antworten
  3. Petra

    Toll! Ich liebe diese Brötchen. Gibt es bei meinem Bäcker nur Samstags und das ist immer ein Genuss. Aber jetzt werde ich sie wohl mal selbst probieren. Danke und viele Grüße

    Antworten
  4. Nathalie

    Vinschgerl mag ich sehr gern. Und Brotklee ist noch im Schrank – aber es wird wohl erst mal die Variante ohne Sauerteig.
    (schön, daß Du uns zwischendurch mit Rezepten versorgst)

    Antworten
  5. Uschi

    Ich liebe Vinschgauer, die haben wir immer tütenweise nach dem Skiurlaub in Südtirol mitgenommen und dann eingefroren. Wenn nur nicht immer diese Standzeiten bei dem Sauerteiggebäck wären…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.