Kartoffel-Gyros

Der ganz große Fleisch-Fan bin ich ja – bekannterweise – nicht, bei mir geht es meist auch ohne – aber der Mitesser möchte schon hin und wieder mal etwas davon auf seinem Teller sehen. 😉

Ein guter Kompromiss ist dann immer ein Gericht mit klein geschnittenem Fleisch. Ich muss gestehen, ich habe noch nie – ja, noch nie – irgendwo Gyros gegessen ('wer weiß, was das dann für Fleischqualität ist'), aber bei dem Kartoffel-Gyros habe ich mir gesagt, dass ich ja weiß, welches Fleisch da auf den Tisch kommt und ich wurde nicht enttäuscht: die Kartoffeln sind mir noch selten so gut gelungen und sowohl die Gurken als auch der Feta-Dip gaben dem ganzen Gericht die besondere Note. Kommt ganz weit oben auf die Liste 'wieder einmal kochen'!

Kartoffel-Gyros 

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Kartoffel-Gyros
Kategorien: Kartoffeln, Schwein, Joghurt
Menge: 2 Portionen

Zutaten

500 Gramm   Kartoffeln, klein
5 Essl.   Olivenöl
2 Essl.   Thymian, gehackt
      Salz
2     Schweineschnitzel (à 120 g)
1 Teel.   Gyrosgewürz
1/2     Salatgurke
2 Essl.   Zitronensaft
100 Gramm   Feta
150 Gramm   Sahnejoghurt (10%)
      Pfeffer

Quelle

  essen&trinken – Für jeden Tag
  Erfasst *RK* 18.09.2009 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Kartoffeln waschen, je nach Größe längs halbieren und trockentupfen.
In einer Schüssel mit 1 1/2 El Öl, Thymian und Salz mischen. Kartoffeln
auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech verteilen und im heißen Ofen
bei 230 Grad auf der mittleren Schiene 30 Min. goldbraun backen (Umluft
nicht empfehlenswert).

Inzwischen das Fleisch quer in 1/2 cm breite Streifen schneiden. In
einer Schüssel mit 1 1/2 El Öl und dem Gyrosgewürz mischen und 10 Min.
marinieren.

Gurke streifig schälen, längs halbieren, entkernen und in 1 cm große
Stücke schneiden. Mit 2 El Öl und 1 El Zitronensaft mischen und leicht
salzen. Feta zerbröseln und mit dem Joghurt verrühren. Feta- Dip mit 1
El Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen.

Eine Pfanne erhitzen und das marinierte Fleisch rundherum 4-5 Min.
anbraten, salzen und pfeffern. Kartoffeln aus dem Ofen nehmen und in
der Pfanne mit dem Fleisch mischen. Gurken zugeben und mit dem Feta-
Dip servieren.

Zubereitungszeit: 45 Minuten

Pro Portion: 42 g E, 44 g F, 36 g KH = 721 kcal (3022 kJ)

=====

17 Gedanken zu „Kartoffel-Gyros

  1. Deichrunner

    Wir fanden es gar nicht trocken – die Gurken und der Dip haben das schon verhindert, aber vielleicht liegt es auch daran, dass ich ’normales‘ Gyros – wie gesagt – noch nie (auswärts) gegessen habe

    Antworten
  2. Charlotte

    Gyros habe ich nur 1 x vor Jahren gegessen; nicht so mein Ding :-). Dein Rezept würde mir aber zusagen und auch ohne Fleisch kann ich mir das gut vorstellen.

    Antworten
  3. Marlene

    Das Gyros hat mich gestern angelacht, ich hab es heute gleich nachgekocht mit Putenschnitzel und als Dip gab es Tzaziki mit geraspelter Gurke – sehr lecker und überhaupt nicht trocken.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.