Hühnerpäckchen

Cucina rapida - schnelle Küche für Genießer. Ein Blog-Event von mankannsessen.de

Morgens noch keinen Essensplan = schlechter Start in den Tag -:(….aber da flattert mir doch jeden Morgen dieser Newsletter ins Mail-Postfach und siehe da, das, was er mir heute zeigte, sprach mich sofort an und somit war klar, was es heute zu essen geben würde: Hühnerpäckchen mit Basmatireis! 

Durch das Garen im Backpapier nimmt das Hähnchenfilet alle Aromen der Tomaten, des Basilikums und der Oliven richtig gut auf und so schmeckt es sehr aromatisch und ist wunderbar zart; wenig Arbeit, schnell zubereitet und dennoch ein super Ergebnis – auch so macht Kochen Spaß!

Und daher ist das mein Beitrag diesen Monat zur Cucina rapida,

Hühnerpäckchen 

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Hühnerpäckchen
Kategorien: Backofen, Hähnchen, Tomaten, Oliven
Menge: 2 Portionen

Zutaten

2     Hähnchenbrustfilets (à 200 g)
2 Blätter   Backpapier (40×25 cm)
8     Kirschtomaten
10     Oliven (grün mit Mandeln)
10 Blätter   Basilikum
2 Essl.   Olivenöl
2 Scheiben   Zitrone

Quelle

  essen&trinken Newsletter – Rezept des Tages
  Erfasst *RK* 03.09.2009 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Hähnchenbrustfilets jeweils auf ein Stück Backpapier legen. Rundherum kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.

Kirschtomaten und Oliven halbieren. Basilikumblätter quer in
Streifen schneiden. Alles mit Olivenöl mischen und auf dem Fleisch
verteilen. 2 Scheiben Zitrone halbieren und darauflegen. Das Backpapier
über den Hähnchenbrustfilets einschlagen und die Enden seitlich wie ein
Bonbon mit Küchengarn zubinden. Im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad
(Umluft 180 Grad) auf der mittleren Schiene 20 Min. garen.

Eva: dazu Basmatireis

=====

11 Gedanken zu „Hühnerpäckchen

  1. Petra

    Toll, das liegt voll auf meiner Linie! Kenne ich übrigens nur zu gut – wenn die Planung fehlt komme ich ins Überlegen und bin wie „gelähmt“ bis ich endlich eine Idee für das abendliche Essen habe. Und die Newsletter oder Mailinglisten sind klasse, das hat mich schon oft abends ein leckeres Essen auf dem Tisch haben lassen.
    Viele Grüße und ein schönes Wochenende

    Antworten
  2. Charlotte

    Hmm, fein; das spricht mich an. Fehlt nur das Hähnchenbrustfilet, das ich mir heute noch besorgen werde. Danke für die Anregung und ein schönes Wochenende.

    Antworten
  3. Petra aka Cascabel

    Prima, da hab ich ja schon was für nächste Woche 🙂 Kommt bei mir leider immer mal wieder vor, dass ich am Vormittag verzweifelt überlege, was ich mittags auf den Tisch bringen könnte. Glücklicherweise hat es bis jetzt dann doch immer noch funktioniert 😉

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.