Karotten- und Zucchini-Schokoladen-Cakes

Am Wochenende habe ich nicht nur Zorra's Vanille-Rosinen-Schnecken gebacken, sondern auch Karotten- und Zucchini-Schokoladen-Cakes.

Anstatt 2 große Kuchen zu backen, habe ich meine 6er Mini-Form genommen und hatte so von jeder Sorte 3 kleine Kuchen, die sich auch hervorragend zum Mitnehmen als Proviant eignen.

Obwohl ich Karottenkuchen jeder Art sehr gerne mag, hat mir im direkten Vergleich der Zucchini-Schokoladen-Cake noch einen Tick besser geschmeckt als der Karotten-Schokoladen-Cake, man schmeckte die Zucchini mehr heraus.

Leider waren beide Zutaten nicht so fotogen bzw ich konnte sie nicht so klar darstellen – vor allem die Zucchini lässt sich auf dem Bild nicht sonderlich gut erkennen, das war in Wirklichkeit schon mehr zu sehen.

Diese Cakes würden in der Mini-Form zwar gut zum Kleine-Kuchen-Event der Hedonistin passen, aber nicht in der 6er Variante, denn die haben auch wir nicht an einem Kaffeenachmittag essen können.

Zucchini-Karotten-Cakes 

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Karotten-Schokoladen-Cake
Kategorien: Rührteig, Karotten, Schokolade
Menge: 1 Kuchen

Zutaten

200 Gramm   Karotten
100 Gramm   Dunkle Schokolade
150 Gramm   Weiche Butter
200 Gramm   Zucker
1 Prise   Salz
3     Eier
50 Gramm   Gemahlene Mandeln
200 Gramm   Mehl
1 Teel.   Backpulver
      Butter für die Form

Quelle

  Erfasst *RK* 07.03.2009 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Karotten mit der Schale grob raspeln. Schokolade fein hacken, die Fom mit flüssiger Butter auspinseln.

Butter, Zucker und Salz schaumig rühren, die Eier nach einander
dazugeben und weiterrühren, bis eine helle, luftige Creme entsteht.
Karotten, Schokolade und Mandeln beifügen, gut rühren. Mehl und
Backpulver mischen, in die Masse sieben und gut unterrühren. Den Teig
in die Form einfüllen und backen.

Backen:

entweder mit Heissluft 160°C, 50-60 Minuten, 1. Einschubleiste von
unten oder bei Unter-/Oberhitze 180°C, 50-60 Minuten, 1. Einschubleiste
von unten

=====

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Zucchini-Schokoladen-Cake
Kategorien: Rührteig, Zucchini, Schokolade
Menge: 1 Kuchen

Zutaten

200 Gramm   Zucchini
100 Gramm   Dunkle Schokolade
150 Gramm   Weiche Butter
200 Gramm   Zucker
1 Prise   Salz
3     Eier
50 Gramm   Gemahlene Mandeln
200 Gramm   Mehl
1 Teel.   Backpulver
      Butter für die Form

Quelle

  Erfasst *RK* 07.03.2009 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Zucchini mit der Schale grob raspeln. Schokolade fein hacken, die Fom mit flüssiger Butter auspinseln.

Butter, Zucker und Salz schaumig rühren, die Eier nach einander
dazugeben und weiterrühren, bis eine helle, luftige Creme entsteht.
Zucchini, Schokolade und Mandeln beifügen, gut rühren. Mehl und
Backpulver mischen, in die Masse sieben und gut unterrühren. Den Teig
in die Form einfüllen und backen.

Backen:

entweder mit Heissluft 160°C, 50-60 Minuten, 1. Einschubleiste von
unten oder bei Unter-/Oberhitze 180°C, 50-60 Minuten, 1. Einschubleiste
von unten

=====

9 Gedanken zu „Karotten- und Zucchini-Schokoladen-Cakes

  1. Charlotte

    Die kleinen Kuchen sehen ja hübsch aus. Erstaunlich finde ich es, daß die Zucchini geschmacklich die Karotten übertrafen; meistens gehen sie ja irgendwie unter…

    Antworten
  2. zorra

    Der Zucchini-Schokoladencake steht auch schon lange auf meiner Nachbackliste. Aber momentan ist es mir noch zu heiss um Kuchen zu backen und sie dann auch noch zu essen. Eis ist mir lieber. 😉

    Antworten
  3. Alex

    Hier gibt es jetzt aber einiges nachzubacken. Die Schnecken und diese Törtchen finde ich klasse. Den Schokokuchen mit Zucchini wollte ich auch schon immer nachbacken. Oh je, wird ein Leben dafür überhaupt reichen??

    Antworten
  4. Sivie

    Die Kuchen sehen schön saftig aus, und hier liegt auch noch eine mutierte Zucchini, die auf ihre Bestimmung wartet, obwohl 200g da noch nicht viel helfen.

    Antworten
  5. KochSchlampe

    Oh – Zucchinikuchen!
    Vor einiger Zeit hatte ich ein Rezept gelesen und unte ’sollte ich mal machen wegsortiert‘ – vielen Dank für’s vorbacken. Es klingt nach einem sehr schönen Kuchen.

    Antworten
  6. Petra

    Da warst du ja mehr als fleissig in der Küche. Wir waren mal wieder auf einem Kurztrip und ich muss erst mal schauen, was ich heute koche. Zucchini-Schokokuchen habe ich ein sehr ähnliches Rezept, der wird hier heiß geliebt. Mit Karotte klingt aber auch interessant.
    Viele Grüße

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.