Buttermilch-Kokos-Schnitten…oder besser: „der tut doch nichts!“

Was für ein Blogeintrag heute bei Bäcker Süpke!  Da fängt er an zu erzählen von Hunden, Radfahrern und Joggern und dass die Hundebesitzer gerne sagen "der tut doch nichts"….genau mein Thema! Da liest man dann doch gleich aufmerksamer, aber schon kommt er recht schnell vom 'Hölzchen aufs Stöckchen' ab und präsentiert uns ein Kuchenrezept, von dem er weiß, dass es ein Anschlag auf unsere Hüften ist und schreibt dann wieder so ganz unschuldig "der tut doch nichts"! 🙂
Schon ein Schlingel, unser Bäckermeister! 🙂

Aber Herr Süpke, da haben Sie sich schwer getäuscht, wenn Sie meinen, Sie könnten mich mit folgendem Satz

Zitat: 

"400 ml Schlagsahne nach dem backen auf den Kuchen gießen!!!"

verschrecken! Nix da, dann werden eben ein paar Kilometer mehr gelaufen und hoffentlich treffe ich dabei nur so nette Hunde wie den Husky vom Bäckermeister und so nette Herrchen wie das Herrchen vom Joschi!:-)

Da ich aber auch schon die herrlichen Kürbis-Quarkbrötchen mit Käse (wird demnächst gebloggt) gebacken und wir einige davon verspeist haben (der Suchtfaktor ist mehr als hoch), habe ich mich beim Kuchen insofern ein wenig an unsere Hüften erinnert, dass ich die Rezeptmenge halbiert und den Kuchen nicht auf einem ganzen Backblech, sondern in einer kleineren Form (35*24 cm) gebacken habe. Als Belag habe ich Mandarin-Orangen genommen.

Die Buttermilch-Kokos-Schnitten schmecken herrlich und man sollte nichts von den gehaltvollen Zutaten weglassen, sondern lieber ein kleineres Stück essen, wenn man Angst vor Hüftgold hat.

Buttermilch-Kokos-Schnitte

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Buttermilch-Kokos-Schnitten
Kategorien: Rührteig, Kokos, Mandarinen
Menge: 1 Backblech

Zutaten

200 Gramm   Eier (4 Stück)
500 Gramm   Zucker
5 Gramm   Vanillezucker (1 Päckchen)
1 Prise   Salz
800 Gramm   Weizenmehl 550
30 Gramm   Backpulver (1,5 Pck)
1 Ltr.   Buttermilch
800 Gramm   "mürbe" Apfelstückchen, klein gehackt und
      — geschält
      Oder Apfelspalten
      Oder Mandarinen
150 Gramm   Kokosraspeln fein
300 Gramm   Zucker
400 ml   Sahne

Quelle

  von Bäcker Süpke
  http://baeckersuepke.wordpress.com/2009/07/29/der-tut-
  doch-nichts/
  Erfasst *RK* 29.07.2009 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Backofen mit Ober-/Unterhitze auf 180°C vorheizen.

Eier, Zucker, Vanillezucker und die Prise Salz schön aufschlagen wie bei einem Biskuit.

Mehl und Backpulver mischen und mit der Buttermilch unter die Masse rühren.

Obst auf die Masse streuen, Kokosraspel und Zucker mischen und ebenfalls auf der Masse verteilen.

Je nach Beschaffenheit der Früchte 40 – 50 Minuten bei 180°C backen.
Schon hellbraun backen! Das Kokosflocken-Zucker-Gemisch muss
karamellisieren.

Nach dem Backen die Schlagsahne auf den Kuchen gießen.

Eva: von allen Zutaten nur die Hälfte genommen und den Kuchen in einer Backform (ca. 35*24 cm) gebacken

=====

21 Gedanken zu „Buttermilch-Kokos-Schnitten…oder besser: „der tut doch nichts!“

  1. Schnuppschnüss

    Gold passt nicht zu meinem Typ – meine Farbe ist Silber. Aber wenn es auf den Hüften liegt, mache ich einfach ein paar Klamotten drüber, von mir aus auch ’ne Nummer größer. Watt mutt, datt mutt!

    Antworten
  2. Chefkoch Andy

    Irgendwie bin ich im Backfieber. Ich schau momentan ständig bei Dir vorbei ob es wieder was neues gibt! Das Rezept habe ich allerdings schon beim Bäcker Süpke aufgesaugt. Aber nachdem Du Ihn jetzt auch noch gebacken hast, muß ich ihn auch machen.
    LG Andy

    Antworten
  3. Charlotte

    Der Kuchen sieht unwahrscheinlich gut aus und würde mir bestimmt schmecken (saftig :-)). Das Rezept kommt auf die Nachbackliste – danke dafür!

    Antworten
  4. Dolce

    Hab‘ diesen wunderbaren Kuchen schon nachgebacken – schmeckt wirklich ganz toll! Danke an Dich und an Bäcker Süpke für das Rezept! Noch sind vier Stücke von einem großen Blech übrig…die muss ich noch fotografieren.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.