Spargel-Frittata

Optisch ist meine Spargel-Frittata nicht so schön geworden und ich weiß auch, woran es lag: ich habe nur die Hälfte der angegebenen Menge zubereitet, dann aber eine etwas zu große Form dafür gewählt – mit einer kleineren Form hätte es höhere und damit schönere Würfel gegeben. 🙁

Geschmacklich wunderbar und schnell zubereitet; bei uns gab es frisches Brot dazu.

Spargel-Frittata

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Spargel-Frittata
Kategorien: Grüner Spargel, Eier, Parmesan
Menge: 4 Portionen

Zutaten

500 Gramm   Grüner Spargel
1 mittl.   Zwiebel
2     Knoblauchzehen
1/2 Bund   Kerbel
8     Eier
150 Gramm   Schlagsahne Salz, Pfeffer
60 Gramm   Geriebener Parmesan
1-2 Essl.   Öl (z.B. Olivenöl)
      Fett für die Form

Quelle

  Zeitschrift – Lecker Heft 6/06
  Erfasst *RK* 02.06.2009 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Spargel waschen, holzige Enden großzügig abschneiden. Spargelstangen
in lange Stücke schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein
hacken. Kerbel waschen, trockenschütteln, Blättchen von den Stielen
zupfen.

Eier und Sahne verquirlen, mit Salz und Pfeffer würzen. Kerbel und 40 g Parmesan unterrühren.

Öl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin andünsten. Spargel zugeben und 3-4 Minuten mitbraten.

Eine Auflaufform fetten. Spargel gleichmäßig darin verteilen.
Eiersahne darübergießen und mit restlichem Parmesan bestreuen. Im
vorgeheizten Ofen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C/Gas: Stufe 2) 30-35
Minuten stocken lassen. In Würfel schneiden.

Zubereitungszeit: ca 1 Stunde

Pro Portion: ca 420 kcal, E 24 g, F 32 g, KH 5 g

=====

13 Gedanken zu „Spargel-Frittata

  1. Mestolo

    Eine Wohltat, zwischen all‘ den Fleischberge-Blogs Deine Frittata zu sehen. Würde ich mögen, glaube ich. 🙂 Und so schlecht sieht sie gar nicht aus.

    Antworten
  2. Erich aka Houdini

    Grosszügig schneide auch ich die Enden ab, schäle die Spargel dann auch noch ein Stück hoch, die weissen mehr als die grünen.
    Sind die Ofen-Dinger dann oben und unten braun, wie Tortillas, die umgedreht und auf beiden Seiten gebraten werden?

    Antworten
  3. Andrea

    Wie groß hätte denn die Form sein sollen bzw. wie groß ist denn Deine Form? Nur so, damit ich einen Anhaltspunkt fürs Nachmachen habe :-)Sieht nämlich ziemlich lecker aus! Viele Grüsse Andrea

    Antworten
  4. Deichrunner

    Wie groß die Form hätte sein sollen, weiß ich auch nicht so genau; aber
    meine war 25*21*4 cm! Da ich nur die Hälfte der angegebenen Portion gemacht
    habe, hätte die Form höchstens ein bisschen mehr als halb so groß sein
    dürfen

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.