Spargel-Ziegenkäse-Terrine mit Salat und Dill

Blog Event XLVI - Sülzen, Pasteten, Terrinen (Abgabeschluss 15. Juni 09)

Ein sehr schönes, aber auch anspruchsvolles Thema hat sich Nathalie von der Cucina casalinga für den laufenden Event im Kochtopfblog ausgesucht: Sülzen, Pasteten, Terrinen.

Aber man wächst ja bekanntlich an den Aufgaben und genau das ist das Schöne an den Blog-Events!

Gestern schon habe ich mich an einer Pastete versucht, die auch gut gelungen war, bis sie aus dem Backofen kam und angeschnitten wurde; da ist ihre Schönheit ein wenig 'zerflossen' und war nicht mehr so fotogen, dass ich sie in meinem Blog zeigen wollte – geschmeckt hat sie aber wunderbar; vielleicht wage ich mich ja noch einmal daran.

Heute habe ich mich dann an einer Terrine versucht; optisch noch lange nicht so perfekt wie sie und er das können, aber der Anfang ist gemacht. Ich hatte nicht die passende Form, um 6 Stangen in der Breite und 6 Stangen in der Höhe unterzubringen und ein wenig verrutscht ist das Ganze dann leider auch noch! 🙁

Meine leichte Skepsis hinsichtlich des Geschmacks der Terrine war aber gänzlich unbegründet – sie schmeckt wunderbar frisch und durch den Ziegenfrischkäse angenehm würzig; sie ist sehr zum Nachahmen zu empfehlen.
Den Balsamico-Essig habe ich separat dazu gereicht, weil der Mitesser nicht so ein Fan davon ist; aber für mich passt er sehr gut dazu.

Danke, liebe Nathalie, dass mich deine Themenstellung wieder an etwas Neues herangeführt hat!

Spargel-Ziegenkäse-Terrine mit Salat und Dill

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Spargel-Ziegenkäse-Terrine mit Salat und Dill
Kategorien: Terrine, Spargel, Ziegenkäse
Menge: 4 bis 6 Portionen

Zutaten

36 Stangen   Spargel, grün (lange, möglichst dünne Stangen)
115 Gramm   Ziegenfrischkäse
1     Schalotte, gehackt
1 Staude   Mangold, klein (entstielt)
      Gemischter Salat; Dressing
      Dill

Quelle

  aus "Kochen" – DK Verlag
  Erfasst *RK* 09.06.2009 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Den Spargel für 1 Minute in kochendes Wasser geben, dann abtropfen
lassen. Spitzen abschneiden und beiseite legen. Die Stangen gleichmäßig
kürzen, dass sie in eine Terrinenform oder Schüssel passen. Ziegenkäse
mit den Schalotten in einer Schüssel verrühren.

Eine Form, in der 6 Spargelstangen dicht an dicht nebeneinander
passen und deren Länge für die Stangen passt, mit Frischhaltefolie so
auslegen, dass die Folie über den Rändern hängt. Eine Schicht
Ziegenkäsecreme auf dem Formboden verteilen. 6 Spargelstangen
nebeneinander auf den Käse legen und mit Salz und Pfeffer würzen. Eine
weitere Käseschicht auf den Spargel streichen und fest andrücken, damit
der Käse auch zwischen die Spargelstangen gerät. Insgesamt erhält man 6
Spargelschichten. Die Folie über die Oberfläche falten und die Terrine
für mindestens 2 Stunden kalt stellen.

Die Mangoldblätter 1 Minute blanchieren, dann abtropfen lassen und
in Eiswasser abschrecken. Die Mittelrippen der Blätter mit einem Messer
herausschneiden. Die Blätter auf Küchenpapier trockentupfen und in
einer Lage flach auf einem großen Stück Frischhaltefolie so auslegen,
dass sie Länge und Umfang der Terrine entsprechen.

Folie oben von der gekühlten Terrine abziehen, auf die untere Kante
der Mangoldschicht stürzen. Folie abziehen und den Mangold um die
Terrine wickeln. Die ganze Terrine mit Frischhaltefolie fest einpacken,
damit sie die Form behält. Bis zum Servieren kühl stellen.

Unmittelbar vor dem Servieren die Terrine in 4-6 Scheiben schneiden, dann erst die Folie abziehen.

Mit etwas Salat anrichten; ein paar Spritzer gereifter Balsamico-
Essig verleiht der Kreation zudem eine angenehm säuerliche Note.

=====

 

13 Gedanken zu „Spargel-Ziegenkäse-Terrine mit Salat und Dill

  1. reibeisen

    sehr chices teil. da gibt’s aber wirklich nichts an der optik auszusetzen. und geschmeckt hat die terrine wohl auch himmlisch. mir läuft angesichts dieses anblicks jedenfalls das wasser im mund zusammen!

    Antworten
  2. lavaterra

    Optisch ein richtiger Hingucker und weil Ziegenkäse dabei ist, kommt es auch gleich auf die große Liste. Viele Grüße und danke für deinen Zuspruch.

    Antworten
  3. Buntköchin

    Ein hübsches Haute-Cuisine-Tellerchen! Ich habe noch nie eine Terrine gemacht und zolle deinem Mut Respekt. Da kann man sich sicher eine Scheibe mehr gönnen.

    Antworten
  4. Dill

    Wow, sieht echt ausgefallen aber lecker aus. Vor allem das viele grün wirkt wirklich frisch und einladend. Mir stellt sich jetz als Student allerdings die Frage ob ich das Technisch umsetzen kann, der Preis und der Zeitaufwand für meine Fähigkeiten gerechtfertigt mit dme Ergebnis ist.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.