Lachsschnitzel mit Oliven-Mandel-Tapenade, Wermut-Sauce und Pappardelle

Wenn man den Sonntag auf der Autobahn verbringt und sich da nur von Raststätten-Food ernährt, dann darf es Montags auch mal ein Sonntagsessen geben! 😉

Nach vier Tagen aushäusig kochen, hat es in der eigenen Küche heute wieder richtig Spaß gemacht und es wurde den ganzen Nachmittag nur gekocht und Brötchen-Nachschub gebacken.

Wir haben wunderbar frische Lachsschnitzel  bekommen, die ich mit einer Oliven-Mandel-Tapenade belegt und im Dampfgarer zubereitet habe, dazu gab es eine Wermut-Sauce und äußerst feine Pappardelle, die mir Nathalie netterweise – neben vielem anderem – bei ihrem Südtirol-Einkauf besorgt hat.

Pappardelle Nathalie, das war eine hervorragende Wahl – danke!

Wir sind begeistert von diesem Fischgericht, zumal es auch sehr Gästetauglich ist, da die Sauce und die Tapenade schon im Vorwege zubereitet werden können und der Lachs fast gleichzeitig mit den Nudeln in wenigen Minuten gar ist.

Lachsschnitzel mit Oliven-Mandel-Tapenade, Wermut-Sauce und Parpadelle

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Lachsschnitzel mit Oliven-Mandel-Tapenade und Wermut-Sauce
Kategorien: Lachs, Oliven, Mandeln
Menge: 4 Portionen

Zutaten

H OLIVEN-MANDEL-TAPENADE
1 Teel.   Kapern
100 Gramm   Oliven, schwarz und entsteint
1 Essl.   Mandeln, geschält
1 Essl.   Petersilie, gehackt
1 Essl.   Basilikumblätter, geschnitten
H WERMUT-SAUCE
1     Schalotte
1 Essl.   Butter
1/2     Paprika, rot
100 ml   Trockener Wermut (Noilly Prat)
180 ml   Schlagsahne
      Salz
      Pfeffer
H LACHS
4     Lachsschnitzel à ca. 140 g
      Meersalz
      Pfeffer
1 Teel.   Olivenöl

Quelle

  Arte culinaria
  Erfasst *RK* 29.06.2009 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Für die Oliven-Mandel-Tapenade Kapern, Oliven und Mandeln im Cutter
fein hacken, gehackte Petersilie beifügen, die Basilikumblätter
daruntermischen und die Tapenade beiseite stellen.

Für die Wermut-Sauce die Schalotte fein hacken, in Butter dünsten;
die Paprika in kleine Würfel schneiden und ebenfalls mitdünsten; mit
Wermut ablöschen und ein wenig einköcheln lassen, dann die Schlagsahne
dazugießen und auf kleiner Flamme ca 8 Minuten köcheln lassen; mit dem
Mixer fein pürieren und durch ein Sieb streichen; die Sauce mit Salz
und Pfeffer abschmecken und kurz vor dem Servieren nochmals erwärmen.

Die Lachsschnitzel mit Salz und Pfeffer würzen, in eine ungelochte,
mit 1 Tl. Olivenöl bestrichene Schale geben und die Tapenade locker auf
den Schnitzeln verteilen. Im Dampfgarer bei 90-95° Bio-Dampf (bezogen
auf Juno Combidampfgarer; bei Miele dauert es nur ca. 5 Minuten) 13
Minuten garen.

Die Lachsschnitzel auf vorgewärmten Tellern anrichten, mit Sauce umgeben und mit Tagliatelle oder Pappardelle servieren.

=====

12 Gedanken zu „Lachsschnitzel mit Oliven-Mandel-Tapenade, Wermut-Sauce und Pappardelle

  1. mipi

    Schöne Kombination. Ist zum Nachkochen vorgemerkt. Beim nächsten Südtirolbesuch werde ich auch mal nach solchen Nudeln Ausschau halten.

    Antworten
  2. Jutta

    Super! Der Fisch würde bei mir nicht lange auf dem Teller bleiben. Wieso sind bei deinen Kommentaren so komische HTML-Zeichen oder was auch immer zu sehen? Oder sehe nur ich das? Sanitäter!!!

    Antworten
  3. Petra

    Toll! Und eine sehr schöne Präsentation! Danke, das ist wieder mal ein Rezept für mich. Nebenbei gibt es bei uns öfters mal Sonntagsessen unter der Woche (hängt von Einkaufszeitpunkt ab) und Sonntags auch schon mal nur Reste…
    Viele Grüße

    Antworten
  4. Susa

    Ich habe mich gerade in dieses Rezept verliebt! Warum nur habe ich heute dem Lachs die kalte Schulter gezeigt und Oktopus gekauft?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.