Grüner Spargelrisotto

Bekanntlich mag ich ja Risotto äußerst gerne – so war es auch bei diesem Risotto mit grünem Spargel.

Abweichend vom Rezept habe ich den Spargel kurz in etwas Olivenöl angebraten – das war eine gute Entscheidung; das nächste Mal würde ich auch etwas weniger Spargel verwenden, die Mengenverhältnisse passten nicht so ganz zusammen, aber dem guten Geschmack hat das keinen Abbruch getan.

Grüner Spargelrisotto

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Grüner Spargelrisotto
Kategorien: Risotto, Grüner Spargel
Menge: 4 Portionen

Zutaten

10 Gramm   Steinpilze, getrocknet
1     Zwiebel, mittelgroß
250 Gramm   Risotto-Reis
2 Essl.   Olivenöl
1/8 Ltr.   Trockener Weißwein
1/2 Ltr.   Gemüsebrühe
750 Gramm   Grüner Spargel
100 Gramm   Rucola
50 Gramm   Parmesan
      Salz
      Pfeffer

Quelle

  Zeitschrift "Lecker"
  Erfasst *RK* 22.06.2009 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Steinpilze in 100 ml heißem Wasser ca. 30 Minuten einweichen.
Zwiebel schälen, würfeln. Pilze in einem feinen Sieb abtropfen lassen,
Einweichwasser auffangen.

Zwiebel, Reis und Pilze in 1 El heißem Öl kurz andünsten. Wein
zugießen, fast verkochen lassen. Einweichwasser und Brühe in einem
separaten Topf aufkochen lassen. Nach und nach zum Reis gießen, immer
gut umrühren und bei schwacher Hitze 20-25 Minuten köcheln.

Spargel waschen, holzige Enden abschneiden. Spargel in Stücke
schneiden.(*Eva: ich habe den Spargel in etwas Olivenöl ein wenig
abgebraten!) Rucola putzen, waschen, abtropfen lassen und die Hälfte
grob hacken. Käse reiben.

Spargel ca. 5 Minuten vor Garzeitende unter den Reis rühren. Ganzen
Rucola in 1 El heißem Öl kurz schwenken. Herausnehmen, auf Küchenpapier
abtropfen lassen. Rest Rucola und Käse unter den Reis rühren. Mit Salz
und Pfeffer abschmecken. Mit dem ganzen Rucola anrichten.

=====

7 Gedanken zu „Grüner Spargelrisotto

  1. Buntköchin

    Ich habe heute erst getrocknete Steinpilze verkocht und Spargel weit und breit nicht in Sicht. Zu diesem Rezept komme ich auch in der nächsten Spargel-Saison nochmal.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.