Griechische Paprikaschoten

Wir essen ganz gerne gefülltes Gemüse – besonders gerne mochte ich schon als Kind die mit Hackfleisch gefüllten und mit Käse überbackenen Tomaten meiner Mutter.

Warum nicht also mal Paprika vegetarisch füllen; die griechischen Paprikaschoten boten sich an. Sie haben wunderbar geschmeckt, aber ich habe doch einen Großteil meinem Mitesser überlassen, da ich generell Probleme mit Paprika habe und wieso sollte es dieses Mal anders sein: auch diese Paprika habe ich lange büßen dürfen! 😉

Griechische Paprikaschoten

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Griechische Paprikaschoten
Kategorien: Gemüse, Reis, Vegetarisch
Menge: 2 Portionen

Zutaten

100 Gramm   Langkornreis
      Salz
80 Gramm   Frühlingszwiebeln
1     Gelbe Paprikaschote
1     Gehackte Knoblauchzehe
2 Essl.   Olivenöl
      Pfeffer
2 Essl.   Pinienkerne
80 Gramm   Zerkrümelter Feta
4 Essl.   Schmand
1     Eigelb
2     Rote Paprikaschoten
150 ml   Gemüsebrühe

Quelle

  essen&trinken – Für jeden Tag
  Erfasst *RK* 18.06.2009 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Langkornreis in Salzwasser nach Packungsanweisung garen.
Frühlingszwiebeln und gelbe Paprikaschote putzen und würfeln. Mit
Knoblauch in 2 El Olivenöl andünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten. Abgetropften Reis,
Zwiebelmasse, Pinienkerne, Feta, Schmand und Eigelb mischen und würzen.

Rote Paprikaschoten längs halbieren und putzen. Mit der Reismasse
füllen. In eine feuerfeste Form setzen. Gemüsebrühe angießen. Im
vorgeheizten Ofen bei 180 Grad auf der 2. Schiene von unten 30 Min.
backen (Umluft nicht geeignet).

Zubereitungszeit: 45 min

=====

13 Gedanken zu „Griechische Paprikaschoten

  1. Mestolo

    Ich habe das bei Peperonata gemerkt, da wird die Paprika auch geschält und verursacht so keinerlei Probleme.
    Wir hatten früher ein Rezept, wo die Paprika mit Mai, roten Linsen und Käse gefüllt wird – ich glaub‘ ich muss beide Varianten (auch Deine)mal wieder machen.

    Antworten
  2. Meli

    Boah, wie lecker…so ähnlich mach ich mir dich auch oft! Ich grille aber die Paprikas vorher im Ofen und ziehe dann die Haut an, ist Magenfreundlicher 😉
    Jetzt habe ich hunger auf sowas, aber nicht alles dafür im Haus 🙁

    Antworten
  3. Erich aka Houdini

    Schön, der Länge nach halbiert. Ich ass das seit etwa 35 Jahren nicht mehr, und damals 4/5 oben das Oberteil weg und anschliessend wieder als Deckel drauf gelegt. Das gibt pro Paprika (CH = Peperoni) leider nur ein gefülltes Ding.

    Antworten
  4. Heidi

    Damit hast du mir ins Herz geschaut! Ich mag absolut keine mit diesem Fleisch-Reis-Gemisch gefüllten Paprika hab aber nie über eine Alternativ-Füllung nachgedacht. Super, danke!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.